Das aktuelle Wetter Sprockhövel 14°C
powered by www.wetter.net
Warnungen:
  • Kreis Siegen-Wittgenstein:  Starkregen mit Überflutungsgefahr von 27.05.16 06.00h bis 27.05.16 12.00h.  
Wetter in Essen
Freitag, 27.05.2016
Morgens Mittags Abends
Regenschauer Gewitter Gewitter
14°C 21°C 19°C
Niederschlag
Wind
Wahrscheinlichkeit: 50% Richtung: ostsüdost
Luftfeuchtigkeit: 68% Geschwindigk.: 11 km/h
Samstag, 28.05.2016
Morgens Mittags Abends
Regenschauer Gewitter Gewitter
16°C 22°C 20°C
Niederschlag
Wind
Wahrscheinlichkeit: 50% Richtung: südsüdost
Luftfeuchtigkeit: 62% Geschwindigk.: 14 km/h
Sonntag, 29.05.2016
Morgens Mittags Abends
wolkig stark bewölkt Gewitter
18°C 24°C 20°C
Niederschlag
Wind
Wahrscheinlichkeit: 30% Richtung: nordost
Luftfeuchtigkeit: 58% Geschwindigk.: 5 km/h
Wetternews:
Zeckenzeit
Das Fortschreiten der Jahreszeit und die damit einhergehende Erwärmung ruft unliebsame Gesellen auf den Plan: Zecken. Diese Spinnentiere, die den Milben zuzurechnen sind, sind schon seit einigen Wochen wieder aktiv.
Bodentemperaturen von 8 bis 10 Grad und mehr hauchen den Zecken nach dem Winterschlaf neues Leben ein, sie kommen aus dem Boden gekrochen. Im Gras, im Unterholz oder in niedrigen Büschen bis in einer Höhe von 80 bis 150 Zentimetern hängen sie meist und warten auf ein Opfer, das sie von dort abstreift. Dann können sie sich mit Blut vollsaugen.

Zecken sind gefürchtet, weil sie mit ihren Bissen Krankheiten übertragen. Allen voran ist dabei die Borreliose zu nennen. Das ist eine Krankheit, die sich ganz unterschiedlich äußern kann. Daher wird sie oft nicht oder erst zu spät erkannt, was die Heilungschancen stark verringert. Die Zahl der Infektionen in Deutschland nähert sich hochgerechnet pro Jahr inzwischen vermutlich 800.000, Tendenz steigend.

Noch gefährlicher ist die Früh-Sommer-Meningo-Enzephalitis FSME, gegen die man sich durch Impfungen schützen kann. Oft wird diese Krankheit nicht erkannt, sie kann sogar tödlich verlaufen. Auf jeden Fall kann ein Ausbruch der Infektion in 10 bis 50% der Fälle schwere Dauerschäden hervorrufen, die nicht behandelbar sind. Jährlich erkranken daran bei uns 200 bis 300 Menschen. Impfungen können hier vorbeugen.

Entsprechende Vorsichtsmaßnahmen sollten besonders bei Spaziergängen durch den Wald beachtet werden, raten die Meteorologen von wetter.net.
Biowetter in Nordrhein-Westfalen
Biowetter
Witterungsbedingt werden Kopfschmerzen und Migräneattacken verstärkt. Wetterfühlige Menschen neigen daher häufig zu Beschwerden. Auch Schwindelgefühle können das allgemeine Wohlbefinden beeinträchtigen. Der Tiefschlaf ist nicht so erholsam wie sonst. Damit sind Leistungseinbußen verbunden. Auf den Straßen nimmt die Unfallgefahr zu.
Pollenflug
Die Belastung durch Birken-, Kiefern- und Eichenpollen ist mäßig bis stark. Darüber hinaus sind Pollen von Ulmen, Buchen, Sauerampfer und Spitzwegerich unterwegs. Die Konzentration von Eschen- und Gräserpollen ist überwiegend gering.
Ozon
< 120 µg Ozon / m³
Warum Frankreich vor der Fußball-EM ein Chaos droht
Arbeitsmarktreform
Zwei Wochen vor EM-Beginn wird der Protest gegen die Arbeitsmarktreform in Frankreich immer...
Flüchtlingsboot als Altar: Messe in Köln mal anders
Fronleichnam
Vor dem Dom hat der Kölner Erzbischof Woelki die Fronleichnamsmesse gefeiert. Als Altar diente dabei...
Das sind die wichtigsten Punkte des Integrationsgesetzes
Zuwanderung
Das neue Integrationsgesetz sieht vor, Migranten künftig für die Zeit von drei Jahren ihren Wohnsitz...
Newsticker
Facebook
Fotostrecken
Die Dackel fliegen tief
Bildgalerie
Teckel-Rennen