Veröffentlicht inWetter

Wetter: Jörg Kachelmann schlägt Alarm – mit einem Wort bringt er den Ernst der Lage auf den Punkt

Wetter: Jörg Kachelmann schlägt Alarm – mit einem Wort bringt er den Ernst der Lage auf den Punkt

Wetter Frau kalt
Wetter-Experten warnen vor Herbstwetter mitten im Juli. (Symbolbild) Foto: imago images / Westend61

Nach dem Hochsommer-Wetter und einem neuen Hitze-Rekord in Juni drohen nun die Temperaturen drastisch zu fallen.

Ab Sonntag kommt die kalte Polarluft immer weiter nach Deutschland rein und bringt kühles Wetter mit sich.

Wetter in Deutschland: Hitze geht, Dürre bleibt

Nach den Hitze-Wochen klingt die Abkühlung genau richtig, doch die hat einen Haken. Denn trotz fallenden Temperaturen wird die lange Dürre-Periode weiterhin andauern, erklärt der Wetter-Experte Dominik Jung.

Das ist vor allem für die Landwirtschaft keine gute Nachricht, die teilweise immer noch an Folgen der letzten Dürre-Periode in 2018 leidet. Jungs Wetter-Kollege Jörg Kachelmann bringt die Situation in einem Tweet noch drastischer auf den Punkt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„Sch****““, twitterte er mit Blick auf die Modellkarten für Deutschland in der letzten Woche.

———————————–

• Mehr Themen:

Burger King macht aus seinem Whopper einen Diamanten – für ein besonderes Paar

GZSZ: Ex-Star will zurück in die Serie – doch es gibt ein großes Problem

• Top-News des Tages:

Brand im Flugzeug: Unfassbar – Crew lässt Passagiere einfach im Stich

Meghan Markle: Neue Details zur Taufe von Baby Archie – Prinz Harry geht drastischen Schritt

————————————-

Herbstwetter mitten in Juli

Am Montag wird nicht mal im Süden des Landes die 25-Grad-Marke nicht überschritten, berichtet Jung. Es wird kühl und windig und im ganzen Land.

„Uns erwartet Herbstwetter mitten im Juli“, erklärt Jung.

Dürre bleibt weiterhin bestehen

Samstagabend brachte bereits vereinzelt leichten Regen mit sich und deutlich kühlere Temperaturen, als die letzten Wochen gewöhnt. Sonntag liegen die Höchstwerte bei 24 Grad.

Am Montag und Dienstag werden die Werte zwischen 14 und 24 Grad liegen. Trocken bleibt es aber weiterhin. (ses)