Wetter in NRW: Erst Gewitter und Starkregen – doch dann kommt alles anders

So verhältst du dich richtig bei einem Unwetter

So verhältst du dich richtig bei einem Unwetter

Egal ob Sturm, Starkregen oder Gewitter: Extremwetter kann lebensgefährlich sein. Deshalb solltest du einige Tipps beachten.

Beschreibung anzeigen

Packt die Regenschirme aus! Das Wetter in NRW ist wird andere als gemütlich. Starkregen und Gewitter verderben in einigen Teilen des Bundeslandes die sommerliche Laune. Aber zum Glück nur für kurze Zeit.

Denn das Wetter in NRW kann in dieser Woche auch anders.

Wetter in NRW: Kommt der Sommer zurück?

Am Dienstag und Mittwoch muss noch mit Starkregen und Gewitter gerechnet werden. Das Schauerrisiko ist allerdings am Mittwoch schon deutlich geringer.

-----------------------------

So entsteht eine Wettervorhersage:

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden.
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All.
  • Meteorologen können so das Geschehen auf der ganzen Welt beobachten.
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe.
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an.
  • Diese werden ausgewertet und übermittelt - so bleiben Wetterprognosen auf dem aktuellen Stand.

-----------------------------

Am Donnerstag können wir uns dann aber endlich auf Sonne freuen! Zudem wird es ein regenfreier Tag mit Temperaturen zwischen 23 und 28 Grad.

-----------------------------

Weitere News aus NRW:

Essen: Lauter Knall in der Nacht – kurze Zeit später rückt auch ein Hubschrauber aus

Mülheim: DAS ist wieder im Rhein-Ruhr-Zentrum möglich!

Bochum: Nach Betrugsvorwürfen in Schnelltest-Zentren – jetzt zieht die Stadt drastische Konsequenzen

-----------------------------

Auch der Freitag bleibt regenfrei – bei noch wärmeren Temperaturen! Die Höchsttemperatur liegt zwischen 26 und 29 Grad! Im höheren Bergland werden 24 Grad vorausgesagt.

Da steht einem Freibadbesuch oder einem Ausflug zur Eisdiele ja nichts mehr im Wege. Dem Deutschen Wetterdienst zufolge sinken die Temperaturen am Wochenende nur leicht. Am Samstag ist das Regenrisiko aber wieder etwas höher. Sonntag bleibt es voraussichtlich regenfrei. (lb)