Das aktuelle Wetter Halver 14°C
powered by www.wetter.net
Warnungen:
  • Stadt und Kreis Aachen:  Windböen, 50 bis 64 km/h von 03.06.15 02.00h bis 03.06.15 06.00h.   Kreis Borken:  Windböen, 50 bis 64 km/h von 03.06.15 02.00h bis 03.06.15 06.00h.   Kreis Coesfeld:  Windböen, 50 bis 64 km/h von 03.06.15 02.00h bis 03.06.15 06.00h.   Hochsauerlandkreis:  Windböen, 50 bis 64 km/h von 03.06.15 02.00h bis 03.06.15 06.00h.   Kreis Kleve:  Windböen, 50 bis 64 km/h von 03.06.15 02.00h bis 03.06.15 06.00h.   Kreis Minden-Lübbecke:  Windböen, 50 bis 64 km/h von 03.06.15 02.00h bis 03.06.15 06.00h.   Stadt Münster:  Windböen, 50 bis 64 km/h von 03.06.15 02.00h bis 03.06.15 06.00h.   Kreis Steinfurt:  Windböen, 50 bis 64 km/h von 03.06.15 02.00h bis 03.06.15 06.00h.   Kreis Wesel:  Windböen, 50 bis 64 km/h von 03.06.15 02.00h bis 03.06.15 06.00h.  
Wetter in Lüdenscheid
Mittwoch, 03.06.2015
Morgens Mittags Abends
Regen wolkig wolkig
13°C 16°C 14°C
Niederschlag
Wind
Wahrscheinlichkeit: 5% Richtung: west
Luftfeuchtigkeit: 62% Geschwindigk.: 29 km/h
Donnerstag, 04.06.2015
Morgens Mittags Abends
sonnig/klar sonnig/klar sonnig/klar
13°C 20°C 20°C
Niederschlag
Wind
Wahrscheinlichkeit: 0% Richtung: südost
Luftfeuchtigkeit: 44% Geschwindigk.: 7 km/h
Freitag, 05.06.2015
Morgens Mittags Abends
heiter heiter sonnig/klar
17°C 26°C 24°C
Niederschlag
Wind
Wahrscheinlichkeit: 5% Richtung: südsüdost
Luftfeuchtigkeit: 54% Geschwindigk.: 22 km/h
Wetternews:
Hoch Walburga lässt UV- und Ozonwerte steigen
Das erste Hochsommer-Hoch in diesem Jahr steht in den Startlöchern. Von Fronleichnam an gibt es zunächst Sonne satt, dann Hitze und zum Wochenende hin immer mehr Blitze. Die UV- und Ozonwerte nehmen dabei deutlich zu.
Hoch Walburga - so heißt das Hoch, das die erste Hochsommerphase 2015 bringt - liegt momentan über der nördlichen Biskaya und wandert morgen zu uns. Das bedeutet vielerorts strahlenden Sonnenschein und nur wenige dünne Wolken. Lediglich an und in den Alpen ist am späten Nachmittag und Abend mit örtlichen Wärmegewittern zu rechnen. Der Freitag wird ähnlich, allerdings steigen die Temperaturen höher, und auch über dem Schwarzwald nimmt das Gewitterrisiko zu. 23 bis 32 Grad werden am Freitag erwartet.

Mit dem hochsommerlichen Wetter sind zugleich hohe UV- und Ozonwerte verbunden. Intensive Sonnenstrahlung fördert die Bildung von Ozon aus Stickoxiden und Kohlenwasserstoffen. Die Stickoxide stammen vor allem aus dem Straßenverkehr und aus überdüngten Böden. Im Sommer werden die höchsten Ozonkonzentrationen in der Regel am späten Nachmittag und Abend erreicht. Da die Sonneneinstrahlung abends nachlässt, wird dann das Ozon wieder abgebaut. Ozon ist ein Oxidationsmittel, dass Menschen mit Herz- und Atmungsproblemen erheblich beeinträchtigen kann. Ab etwa 160 Mikrogramm Ozon pro Kubikmeter Luft sind bei körperlicher Aktivität bereits Lungenfunktionseinschränkungen nachweisbar. Menschen, die also sowieso schon Erkrankungen haben, sollten sich an solchen Tagen ganz besonders schonen. Aber auch der gesunde Otto Normalverbraucher sollte sich bei hohen Temperaturen und einer starken Strahlung, somit also einer hohen Ozonkonzentrationen, mit Anstrengungen jeglicher Art zurückhalten.

Auch die UV-Werte sind bei ungehinderter Sonneneinstrahlung hoch. Sie liegen in unseren Breiten im Sommer größtenteils zwischen 7 und 9. Je nach Hauttyp sollte man sich daher nicht allzu lange ungeschützt in der Sonne aufhalten. Sonnencremes und luftige Kleidung schützen unsere Haut sowohl vor vorzeitiger Hautalterung als auch vor Erbgutveränderungen und Hautkrebs, betont wetter.net.

Trotz der Hitze, die uns in den kommenden Tagen erwartet, sollten wir also nicht leichtsinnig werden und stets an unsere Gesundheit denken!
Biowetter in Nordrhein-Westfalen
Biowetter
Die aktuelle Wetterlage sorgt für hohen Blutdruck und beschleunigten Stoffwechsel. Deshalb sollen sich Menschen, die unter Bluthochdruck leiden, sich heute etwas zurückhalten. Schlaftiefe, Konzentrationsvermögen und Arbeitsleistung werden positiv beeinflusst.
Pollenflug
Die Belastung durch Linden-, Kiefern-, Sauerampfer-, Spitzwegerich- und Gräserpollen ist mäßig bis stark. Darüber hinaus sind Pollen von Brennnesseln unterwegs. Die Konzentration von Roggenpollen ist überwiegend gering.
Ozon
< 90 µg Ozon / m³
Kita-Streik könnte Anfang kommender Woche enden
Kita-Streik
Der Kita-Streik geht zwar vorerst weiter, aber im Tarifkonflikt der Erzieher kommen sich Arbeitgeber...
Panzer zerstört Kleinwagen bei Unfall im Kreis Detmold
Unfall
Nach der Kollision hatte der Toyota nur noch Schrottwert. Die Fahrerin blieb unverletzt.
Wer wird Millionär? - Engelke amüsiert, Podolski langweilt
WWM-Promi-Spezial
Beim Promi-Spezial von "Wer wird Millionär" unterhielt vor allem Schauspielerin Anke Engelke.
Facebook
Fotostrecken
Schiffsunglück im Jangtse
Bildgalerie
China
Sieben Baby-Geparden für Münster
Bildgalerie
Tierbabys
Oscars der Modewelt verliehen
Bildgalerie
New York
Bands bei Rock im Revier
Bildgalerie
Rock im Revier