Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Fahrer gehen wegen Plan auf die Barrikaden – Experte wettert: „Was ein Quatsch“

Die Formel 1 will die Heizdecken abschaffen, die Fahrer stellen sich quer. Sky-Experte Ralf Schumacher hält das für eine billige Ausrede.

Formel 1 Schumacher Russell
u00a9 IMAGO/HochZwei

Formel 1: Das sind die neuen Boliden für 2023

In der Formel-1-Saison 2023 gehen die Fahrer mit neuen Autos an den Start. Wir zeigen Dir die neuen Boliden.

Nachhaltigkeit ist in der Formel 1 ein großes Thema. Ab 2026 fährt die Königsklasse des Motorsports mit 100 Prozent CO2-neutralem Sprit und auch der Rennkalender soll optimiert werden. Ein viel diskutiertes Thema sind außerdem die Heizdecken.

Die Fahrer gehen bislang noch auf die Barrikaden, stellen sich gegen eine Abschaffung der Heizdecken. Es bestehe dadurch ein Sicherheitsrisiko, heißt es. Sky-Experte Ralf Schumacher kritisiert die Formel-1-Piloten für diese Einstellung.

Formel 1: Fahrer wehren sich gegen Heizdecken-Verbot

Ursprünglich sollten die Heizdecken schon 2024 komplett aus der Formel 1 verschwinden. So wollte man den Energieverbrauch senken und auch die notwendige Fracht für die Rennen reduzieren. Die Teams stellten sich aber quer, lehnten diesen Plan ab.


Auch interessant: Formel 1: Andretti muss zittern! Droht der Einstieg doch noch zu platzen?


George Russell, Direktor der Fahrergewerkschaft GPDA, äußerte jetzt Sicherheitsbedenken. „Viele Fahrer finden es schwierig, ein Auto mit 1.000 Pferdestärken und viel Abtrieb zu bewegen. Ohne Heizdecken ist das sehr gefährlich“, so Russell. Die Heizdecken sorgen für mehr Temperatur in den Reifen und damit für mehr Grip.

Russell fordert statt einer Abschaffung der Heizdecken, effizientere Modelle. Er sehe die Formel 1 noch „Jahre entfernt, die Heizdecken zu verbieten“ und meint: „Wenn wir Nachhaltigkeit wollen, müssen wir an allen Fronten etwas tun. Überall gibt es Möglichkeiten: Energieverbrauch in den Boxen, Hospitality. Auch die Fracht kann reduziert werden.“

Sky-Experte Ralf Schumacher: „Weg mit den Decken!“

Für Sky-Experte Ralf Schumacher ist das nur eine billige Ausrede. Bei Instagram wetterte er nun: „Was ein Quatsch! Man sollte davon ausgehen das die besten Fahrer der Welt das auch ohne Heizdecken schaffen . Der Nachwuchs kann das ja auch. Und etwas mehr Spannung kommt auch dazu.“ Er meint: „Weg mit den Decken! Sehr teuer und verbrauchen zu viel Energie.“


Die beliebtesten Moderatoren und Kommentatoren privat


Spätestens in der kommenden Saison wird das Thema wieder auf den Tisch kommen. Den ursprünglichen Stufen-Plan hat die Formel 1 inzwischen verworfen, ein Verbot ist aber weiterhin das Ziel.