Veröffentlicht inFussball

Claudia Neumann privat: Mit DIESEN Problemen hatte die ZDF-Kommentatorin schon in ihrer Kindheit zu kämpfen

Claudia Neumann ist eine Pionierin in ihrem Beruf. Die ZDF-Sportreporterin ist die erste Frau, die ein Fußballspiel bei der Europameisterschaft der Männer kommentierte.Für ihre Auftritte im ZDF erntete Claudia Neumann viel Kritik, muss sich teilweise Kommentare unter der Gürtellinie anhören. Als Frau hatte es die ZDF-Reporterin aber schon in ihrer Kindheit in der Männer-Domäne Fußball […]

© IMAGO / Sven Simon

Das war Deutschlands WM-Triumph 2014

Das war Deutschlands WM-Triumph 2014

Claudia Neumann ist eine Pionierin in ihrem Beruf. Die ZDF-Sportreporterin ist die erste Frau, die ein Fußballspiel bei der Europameisterschaft der Männer kommentierte.

Für ihre Auftritte im ZDF erntete Claudia Neumann viel Kritik, muss sich teilweise Kommentare unter der Gürtellinie anhören. Als Frau hatte es die ZDF-Reporterin aber schon in ihrer Kindheit in der Männer-Domäne Fußball nicht leicht.

Claudia Neumann: Schon in der Kindheit wurde es der ZDF-Reporterin nicht leicht gemacht

Ihre Leidenschaft zum Fußball entdeckte Claudia Neumann früh. In einem Interview mit „Fums“ erzählte sie, es sei „reiner Zufall“ gewesen. „Ich bin nur mit Jungs um mich herum aufgewachsen, habe zwei Brüder. Es gab auch Mädels in meiner Generation, die sich dann schlau gemacht haben, wo sie mit anderen Frauen spielen können. Das war für mich nicht so entscheidend. Ich habe mich immer über dieses Spiel definiert und das durch alle Altersklassen auch mit Jungs gemacht“, so die Kommentatorin.

Allerdings hatte sie es als Mädchen im Fußball schon in ihrer Kindheit nicht leicht. Sogar in ihrer eigenen Familie gab es Probleme. „Natürlich gab es Widerstände, quasi im eigenen Haus, weil sich das damals nicht schickte“, erklärt sie im Interview mit „Fums“.

Von ihrem Weg ließ sich die Sport-Redakteurin aber nicht abbringen. Nach dem Abitur studierte sie Germanistik, Pädagogik sowie Sport in Bonn und belegte den Leistungskurs Fußball. Über die Stationen Sat.1 und RTL kam sie 1999 zum ZDF.

ZDF-Kommentatorin Claudia Neumann
Claudia Neumann moderiert Fußball-Spiele für das ZDF. Foto: IMAGO / Revierfoto

Erste Frau als Kommentatorin im Männer-Fußball

2011 kommentierte Claudia Neumann als erste Frau ein Spiel der Frauen-Fußball-WM in Deutschland, 2016 feierte sie ihr Debüt im Männer-Fußball bei der EM. Bei der Weltmeisterschaft 2018 war sie ebenfalls im ZDF-Kommentatoren-Team an Bord.

Claudia Neumann ist inzwischen 58 Jahre alt und als Kommentatorin ist sie beim ZDF etabliert. Dennoch sieht sich die Reporterin immer wieder Shitstorms, sexistischen Kommentaren und ganz viel Hass im Netz ausgesetzt.


Mehr News:

Esther Sedlaczek privat: Das Geheimnis um den Ehemann der Sportschau-Moderatorin

Lea Wagner privat: Schweres Schicksal in ihrer Kindheit – DAS änderte alles

Christina Graf privat: DIESER Schicksalsschlag veränderte ihr Leben komplett


Sexismus und Hass – so tritt die Journalistin dem entgegen

Mit dem Sexismus und Hass geht Claudia Neumann offen um und versucht sich davon nicht beeinflussen zu lassen. Über ihren Umgang mit dem Thema hat sie sogar ein Buch mit dem Titel „Hat die überhaupt ne Erlaubnis, sich außerhalb der Küche aufzuhalten? Wie ich lernte, das Leben sportlich zu nehmen“ verfasst.

+++ Tom Bartels privat: Kaum zu glauben, was er vor seiner TV-Karriere gemacht hat +++

Über das Privatleben der Sport-Redakteurin ist nicht viel bekannt. Claudia Neumann ist am 2. Februar in Düren geboren. Bei Instagram und Twitter ist sie nicht aktiv. Sie hält ihr Privatleben aus der Öffentlichkeit raus. Ob sie in einer Beziehung ist, weiß man nicht.