Duisburg

Zoo Duisburg: Besucher runzeln wegen DIESES Anblicks die Stirn – ist ihre Sorge berechtigt?

Das sind die fünf größten Zoos Deutschlands

Das sind die fünf größten Zoos Deutschlands

Beschreibung anzeigen

Duisburg. Wer in den vergangenen Wochen ein Highlight des Zoo Duisburg besucht hat, hat vielleicht ein wenig die Augen gerunzelt.

Das Delfinarium zählt seit Jahren zu den Highlights im Zoo Duisburg und ist immer gut besucht. Mehr als 1.000 Menschen finden auf den Tribünen Platz und bestaunen täglich mehrere Delfin-Shows.

Zoo Duisburg: Besucher sind verwirrt

In Zeiten der Corona-Pandemie gilt bei Veranstaltungen in dieser Größenordnung jedoch höchste Vorsicht. Während der einzelnen Lockdowns waren Kinos, Theaterhäuser, Fußballstadien und eben auch Zoos daher für Zuschauer nicht zugänglich.

Nachdem die Corona-Verschärfungen vor einigen Wochen gelockert wurden, durften solche Einrichtungen wieder Publikum empfangen – allerdings in begrenztem Rahmen. In den Kino- und Theatersälen sowie Fußballstadien war seitdem ein gewisser Teil an Zuschauern wieder zugelassen – stets unter der Berücksichtigung strenger Hygiene-Konzepte.

Und auch der Zoo Duisburg öffnete wieder seine Pforten und lud Gäste in sein Delfinarium. Manch ein Gast war anschließend erstaunt, wie viele Zuschauer zu den Vorstellungen kamen.

Zoo Duisburg: Besucher sind irritiert

So erreichten unsere Redaktion in den vergangenen Tagen mehrere Mails von Leserinnen und Lesern, die über das gut gefüllte Delfinarium mehr als erstaunt waren. Sie schickten uns Fotos, auf denen Hunderte Gäste auf den Tribünen des Delfinariums im Zoo Duisburg Platz nehmen. An diesen Anblick müssen die Menschen sich nach eineinhalb Jahren Pandemie offenbar erst wieder gewöhnen.

Die Frage der besorgten Leserinnen und Leser: Ist es mit den geltenden Hygiene-Regeln vereinbar, dass derart viele Menschen das Delfinarium in Duisburg besuchen? Wir fragten beim Zoo nach.

-------------------

Mehr News aus Duisburg:

++ Duisburg: Schlechte Nachrichten für alle Zoo-Besucher – „nicht nachvollziehbar“ ++

++ Duisburg: Mann beobachtet kuriosen Diebstahl – was geklaut wird, ist unfassbar! ++

++ Duisburg: Kult-Kneipe fassungslos über diese Schandtat – „Danke für gar nichts“ ++

++ Duisburg: Nachricht der Deutschen Bahn sorgt für hitzige Diskussionen – „Kein Lost Place“ ++

-------------------

Zoo Duisburg mit klarem Statement

Der Zoo Duisburg hatte sich während der Corona-Pandemie stets an die geltenden Vorgaben gehalten. Und auch in diesem Fall ging alles mit rechten Dingen zu. „Bevor das Delfinarium seine Türen seit vergangenem Samstag (aufgrund Inzidenzstufe 1 der Stadt Duisburg) für Besucher wieder schließen musste, wurde während der Öffnung das speziell auf das Delfinarium abgestimmte Hygienekonzept umgesetzt“, teilt uns ein Sprecher des Zoos mit.

-------------------

Weitere Top-Themen:

++ Daniela Katzenberger packt aus: „Jetzt hat es sogar der letzte Depp verstanden, oder?“ ++

++ DHL: Für diese Lieferungen musst du 6 Euro Gebühr zahlen – es sei denn, DAS trifft auf dich zu ++

-------------------

Und weiter: „Dieses umfasste die Begrenzung der Besucherzahl auf 900 Personen (-35% der üblichen Kapazität) sowie die generelle Pflicht zum Tragen einer FFP2 /KN95- oder medizinischen Maske während des gesamten öffentlichen Trainings auch am Sitzplatz.“

Und weiter stellt der Sprecher klar, dass der Zoo Duisburg sogar mehr Maßnahmen ergriffen hat als eigentlich nötig gewesen wären: „Dabei dienten die getroffenen Maßnahmen einem weitergehenden Infektionsschutz. Zum Zeitpunkt der Öffnung des Delfinariums (Inzidenzstufe 0 der Stadt Duisburg) hätten gemäß der damals gültigen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW keine besonderen Maßnahmen zum Infektionsschutz getroffen werden müssen. Unser angewendetes Hygienekonzept ging somit über die vorgeschriebenen Maßnahmen hinaus.“ (dhe)

Duisburg: Mega-Sprengung steht an – Stadt hat wichtige Bitte

Der September in Duisburg wird nicht heiß – sondern laut! Denn es steht eine Sprengung an. Worauf du dabei achten solltest, erfährst du hier >>>.

Edeka und Ikea in Duisburg: Kunden aufgepasst! DAS musst du wissen, wenn du am Wochenende einkaufen willst

Wer am Wochenende zu Ikea oder Edeka in Duisburg einkaufen gehen will, sollte nicht unvorbereitet losziehen. >>>Hier erfährst du, was du unbedingt vorher wissen musst.

Zoo Dortmund: Besucher trauern immer noch um Nashorn

Schon im März starb im Dortmunder Zoo das Nashorn Willi. Auch jetzt trauern viele Besucher dem Publikumsliebling hinterher (hier alle Einzelheiten).

Bochum: Schrecklicher Fall von Animal Hoarding

In Bochum gab es derweil einen schrecklichen Fall von Animal Hoarding. Was Tierschützer in einer Messi-Wohnung fanden, ist nichts für schwache Nerven (hier alle Einzelheiten).

Duisburg: Mann beobachtet kuriosen Diebstahl – was geklaut wird, ist unfassbar!

Ein Duisburger beobachtete eine Gruppe von Männern, die etwas in einen Van einladen. Er rief die Polizei (hier alle Einzelheiten).