Veröffentlicht inDuisburg

Duisburg bekommt neues Wahrzeichen – Bürger können es nicht glauben: „Maximal peinlich“

Duisburg bekommt neues Wahrzeichen – Bürger können es nicht glauben: „Maximal peinlich“

Duisburg bekommt neues Wahrzeichen – Bürger können es nicht glauben: „Maximal peinlich“

Duisburg bekommt neues Wahrzeichen – Bürger können es nicht glauben: „Maximal peinlich“

10 romantische Orte für das perfekte erste Date im Ruhrgebiet

Duisburg. 

Mit Kunst ist das ja oftmals so eine Sache. So auch in Duisburg. Dort wird am Bahnhofsvorplatz gerade fleißig weiter gebaut. Hier steht jetzt eine mehr als menschengroße Skulptur.

Das neue Wahrzeichen für Duisburg wird eine große Version des Hashtags #DU. Doch nicht alle Duisburger können sich damit anfreunden.

Duisburg: Neue Skulptur am Hauptbahnhof

2,15 Meter hoch ist die neue Hashtag-Skulptur und 100 Prozent Made in Duisburg. Sowohl die Materialien als auch das Design stammen aus der Pott-Stadt. Seit Kurzem ziert das 20 Meter lange blaue Gebilde den Portsmouthplatz am Hauptbahnhof Duisburg.

————————————-

Das ist die Stadt Duisburg:

  • frühste schriftliche Erwähnung im Jahr 883
  • fünftgrößte Stadt in NRW, besteht aus sieben Stadtbezirken
  • hat rund 498.686 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • Duisburger Hafen gilt als größter Binnenhafen der Welt
  • fast ein Drittel des in Deutschland erzeugten Roheisens stammen aus den acht Duisburger Hochöfen
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Landschaftspark Duisburg-Nord, Tiger & Turtle – Magic Mountain, Sechs-Seen-Platte
  • Oberbürgermeister ist Sören Link (SPD)

————————————-

Doch da kommt noch mehr! Die Stadt plant eine Fortsetzung des Schriftzuges. Darüber wird jetzt auf Facebook heiß diskutiert.

Duisburg: Bürger sind empört – „Geld für wichtigeres ausgeben“

In einem Facebook-Post präsentiert die Stadt stolz die neue Skulptur am Bahnhofsvorplatz. Auf dem Bild sind auch Oberbürgermeister Sören Link und Uwe Kluge (Geschäftsführer) sowie Kai U. Homann (Geschäftsbereichsleiter Tourismus & Stadtmarketing) des Duisburger Kontos zu sehen. Doch im Gegensatz zu ihnen, stehen nicht alle Duisburger hinter (beziehungsweise vor) dem neuen Wahrzeichen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Viele Facebook-User reagieren wütend auf den Post der Stadt. „Man sollte vielleicht Geld für wichtigeres ausgeben. Im Normalfall renoviere ich erst und dann hänge ich Bilder auf!!“. Viele finden auch die Skulptur nicht schön: „Ich dachte, Duisburg kann nicht noch hässlicher werden“. In den Kommentaren wird auch über die Fortsetzung des geplanten Schriftzugs gerätselt. Einige scherzen, es könnte eine Zeile aus einem Lied der deutschen Band Rammstein werden: #DU hasst mich.

————————————-

Mehr Themen aus Duisburg:

Duisburg: Nach Schimanski kommt jetzt eine neue ARD-Serie in die Pott-Stadt!

Duisburg schlägt Berlin: Revierstadt zum besten Urlaubsort Deutschlands gewählt! DAS sind die Gründe dafür

Zoo Duisburg: Süßes Video! Koala besucht das erste Mal sein neues Gehege – Besucher schmelzen dahin

Duisburg: Wie bitter! Betrüger ergaunern 30.000 Euro von Senioren – an einem Tag!

Duisburg: Straßensperrungen in der ganzen Stadt – DARUM solltest du das Auto stehen lassen

————————————-

Es gibt jedoch auch positive Stimmen in den Kommentaren. Einige finden die Skulptur sehr schön und hoffen, dass so die Attraktivität der Stadt gesteigert wird. Doch die allgemeine Stimmung ist eindeutig: „Wie wäre es denn mal den DU-Hauptbahnhof zu verschönern“? Und nicht den Platz davor. (mbo)

Bottrop: ZDF-Doku über Apothekerskandal – Whistleblower offenbart Schreckliches

Die Taten des Apothekers hatten für einen kräftigen Skandal gesorgt. In dieser Doku erfährst du alles Wichtiges >>>

Trauer im Ruhrgebiet um Ludger Stratmann

Das Ruhrgebiet trägt Trauerflor: Der Ludger Stratmann ist tot. Der beliebte Kabarettist aus Bottrop ist am Mittwoch ganz plötzlich von uns gegangen. Mehr zum Abschied einer Ruhrgebiets-Legende liest du hier >>>

Der WDR ändert nach dem Tod der Ruhrpott-Ikone sein Programm. Wie das aussieht,erfährst du hier >>>