Formel 1 – Ungarn-GP: Schock für Sebastian Vettel! Sein zweiter Platz ist weg

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Die Formel 1 Saison 2021 steht in den Startlöchern. Mick Schumacher, Sohn der deutschen Formel 1-Legende Michael Schumacher, gibt sein Debüt. Doch welche Piloten gehen außerdem an den Start? Wir stellen Dir alle Fahrer und Teams vor.

Beschreibung anzeigen

Budapest. Die Formel 1 ist an diesem Wochenende zu Gast in Budapest – der Ungarn-GP steht an.

Zwei Wochen nach dem Großen Preis von Großbritannien beschäftigt die Formel 1 noch immer der Crash zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen. Beim Ungarn-GP sorgt die Situation für ganz viel Sprengkraft.

Formel 1 – Ungarn- GP im Live-Ticker

Wer gewinnt den Großen Preis von Ungarn? Wie schlägt sich Sebastian Vettel? Was kann Mick Schumacher mit seinem Haas leisten?

Wir versorgen dich mit allen Informationen vom Formel 1-Wochenende am Hungaroring!

-------------------------------------

Ungarn-GP | 70/70

  1. Esteban Ocon (Alpine)
  2. Sebastian Vettel (Aston Martin)
  3. Lewis Hamilton (Mercedes)
  4. Carlos Sainz (Ferrari)
  5. Fernando Alonso (Alpine)
  6. Pierre Gasly (Alpha Tauri)
  7. Yuki Tsunoda (Alpha Tauri)
  8. Nicholas Latifi (Williams)
  9. George Russell (Williams)
  10. Max Verstappen (Red Bull)
  11. Kimi Räikkönen (Alfa Romeo)
  12. Daniel Ricciardo (McLaren)
  13. Mick Schumacher (Haas)
  14. Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo)

OUT Nikita Mazepin (Haas)

OUT Valteri Bottas (Mercedes)

OUT Sergio Perez (Red Bull)

OUT Charles Leclerc (Ferrari)

OUT Lance Stroll (Aston Martin)

OUT Lando Norris (McLaren)

------------------------------------

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

Jetzt ist es offiziell! Sebastian Vettel verliert seinen zweiten Platz, wurde wegen zu wenig Benzin in seinem Tank nachträglich disqualifiziert. Das hat nicht nur auf Vettel und Aston Martin Auswirkungen. Lewis Hamilton erbt damit Platz zwei und baut seinen Vorsprung in der Weltmeisterschaft weiter aus. Carlos Sainz erbt den letzten Platz auf dem Podium.

Nach dem Rennen: Bittere Nachricht für Sebastian Vettel! Der 34-Jährige muss um seinen zweiten Platz fürchten. Der Grund: Nach dem Rennen befand sich zu wenig Sprit im Tank seines Aston Martin – mindestens ein Liter Benzin muss noch übrig sein, nachdem die Wagen nach dem Rennende abgestellt werden. In Vettels Fahrzeug befanden sich jedoch nur noch 0,3 Liter im Tank – laut „Spox“ ein Widerspruch zu Artikel 6.6.4 des Technischen Reglements und möglicherweise ein Grund für eine Disqualifikation.

Hintergrund der Regel ist, dass die Wettbewerber der Formel 1 sicherstellen müssen, dass dem Auto zu jeder Zeit während einer Veranstaltung eine Spritprobe der Menge 1,0 Liter entnommen werden kann.

Nach dem Rennen: Eine DER Szenen des Rennens war der Restart. Ein Strategiefehler kostete Hamilton den Sieg. Hier mehr!

Nach dem Rennen: Hamilton übernimmt die WM-Fahrerwertung und Mercedes führt die Konstrukteurswertung an.

Die Formel 1-Fahrerwertung nach dem Großbritannien-GP

  1. Hamilton 192
  2. Verstappen 186
  3. Norris 113
  4. Bottas 108
  5. Perez 104
  6. Leclerc 80
  7. Sainz 80
  8. Ricciardo 50
  9. Vettel 48
  10. Gasly 48

Nach dem Rennen: Ganz unschuldig war Vettel aber nicht. Bei der Boxeneinfahrt verzockte er einige Sekunden durch stehende Reifen. „Vielleicht hätte ich da nicht ganz so aggressiv sein sollen“, gesteht er.

Nach dem Rennen: Für Sebastian Vettel war es die große Chance auf seinen ersten Sieg seit 2019, doch ein zu langsamer Boxenstopp verhinderte den Triumph. Über eine Sekunde verlor er beim Reifenwechsel. Auf der Strecke konnte er Ocon nicht schlagen. "Ich habe es das ganze Rennen versucht. Wir waren schneller, aber es war so hart hinter ihm herzufahren!", so Vettel am Funk.

Ziel: Esteban Ocon gewinnt seinen ersten Sieg in seiner Formel 1-Karriere. Sebastian Vettel landet auf Rang zwei und holt sein zweites Podium. Hamilton wird Dritter!

68/70: Jetzt hat es Lewis Hamilton doch noch geschafft. An Sainz und Alonso ist er vorbei und springt aufs Podium.

62/70: Hamilton beißt sich an Alonso die Zähne aus. Der 40-Jährige gibt nicht nach und hält den Briten hinter sich. Vettel bleibt an Ocon dran, kommt aber einfach nicht vorbei.

53/70: Sebastian Vettel könnte wohl schneller fahren, doch er kommt am Alpine einfach nicht vorbei. Von hinten schart Hamilton mit den Hufen. Der Brite macht sich noch Hoffnung auf den Sieg.

48/70: Hamilton muss nochmal in die Box, die Reifen sind hin. Er kommt hinter Alonso raus.

38/70: Das hat sich Sebastian Vettel so nicht vorgestellt. Der Boxenstopp von Aston Martin war eine Sekunde langsamer als bei Alpine. Damit kommt er nicht an Ocon vorbei. Bitter!

37/70: Vettel reagiert. Aston Martin holt ihn die Box, er zieht die harten Reifen auf. Damit muss er nicht mehr zum Stopp.

36/70: Hamilton ist weiter auf dem Weg nach vorne, liegt jetzt schon auf Platz fünf. Verstappen tut sich mit seinem beschädigten Wagen sehr schwer.

23/70: Großer Coup von Hamilton. Er geht als erster in die Box, Verstappen muss reagieren. Dabei schnappt sich der Brite Verstappen und Hamilton.

20/70: Sebastian Vettel ist dran an Ocon, noch schafft es aber nicht vorbei. Für Vettel geht es hier tatsächlich um den Sieg. Es wäre der erste seit 2019 in Singapur.

14/70: Mick Schumacher fährt Kampflinie gegen Verstappen. Tolles Duell, aber am Ende zieht Verstappen vorbei.

9/70: Für Hamilton und Verstappen geht die große Aufholjagd jetzt los. Noch tun sich beide aber schwer mit den vor ihnen fahrenden Autos. Der Vorteil dürfte aber bei Hamilton liegen, Verstappens Auto ist nur geflickt, nicht vollständig repariert.

5/70: Mazepin konnte im Übrigen auch nicht weiterfahren. Räikkönen hatte ihn in der Box tuschiert. Der Vorfall wird untersucht.

5/70: Jetzt geht Hamilton in die Box und holt sich neue Reifen. Hamilton reiht sich ganz hinten ein.

4/70: Was für eine kuriose Szene! Hamilton geht alleine ins Rennen, der Rest startet aus der Box.

4/70: Es wird einen stehenden Start geben. Die Fahrer fahren in die Startaufstellung. Allerdings fahren alle in die Box und holen sich die Medium-Reifen ab. Hamilton steht alleine in der Startaufstellung!

3/70: Das Wetter in Ungarn spielt verrückt. Jetzt scheint die Sonne.

3/70: Bei genauerem Hinschauen erkennt man: Vettel hatte keinen guten Start, doch das war für ihn der große Trumpf: So konnte er sich aus der Massenkarambolage raushalten und liegt jetzt auf Rang 3.

3/70: Die Experten sind sich einig: Hinter dem Crash von Bottas steckt keine Absicht, es sei lediglich eine Fehleinschätzung gewesen.

3/70: Es kommt noch dicker. Um halb vier soll es richtig losgehen mit dem Regen. Um 15.32 ist der Restart angesetzt.

3/70: Jetzt gibt's bittere Nachrichten für Norris! Der McLaren ist zu heftig beschädigt. Er muss aufgeben.

3/70: Mick Schumacher hat es beim Start sehr vorsichtig angehen lassen und das mit großem Erfolg. Der 22-Jährige liegt auf Platz 10!

1/70: Rote Flagge! Zu viele Teile liegen auf der Strecke. Und einige Autos stehen noch auf der Strecke. Die müssen es erstmal weggeräumt werden. Jetzt hat Verstappen die Möglichkeit sein Auto zu reparieren.

Start: Es kracht gleich in der ersten Runde! Hamilton kommt am besten weg, aber dahinter geht es drunter und drüber. Bottas verliert die Kontrolle, fährt Norris ein und räumt dann Perez ab. Verstappen wird von Norris erwischt. Perez, Bottas, Leclerc und Stroll sind raus. Vettel ist der große Nutznießer. Er liegt hinter Ocon auf Platz zwei.

14.57 Uhr: In wenigen Minuten geht es los. Die Fahrer werden wohl noch schnell auf Intermediates wechseln, ansonsten wird es ziemlich rutschig.

14.34 Uhr: Die Schirme werden ausgepackt, der Regen wird stärker.

14.29 Uhr: Bei Max Verstappen musste in der Nacht zu Sonntag der Motor gewechselt werden. Bei der Power-Unit sind Schäden festgestellt worden. Das sind Spätfolgen des Unfalls aus Silverstone. Das gab Honda am Sonntagmorgen bekannt. Für Max Verstappen ist das besonders bitter. Es ist bereits der dritte Motor in dieser Saison. Beim nächsten Wechsel kassiert er eine Strafe und die Saison ist noch lang.

Seinen Startplatz drei darf der Gesamtführende aber behalten. Für diesen Wechsel hat Red Bull die Bewilligung der FIA eingeholt und kommt somit ohne Strafe davon.

14.21 Uhr: Die Formation-Lap läuft. Die ersten Tropfen fallen.

13.55 Uhr: Aktuell ist es noch trocken in Ungarn. Allerdings gibt es eine Chance auf Regen während des Rennens. Das würde natürlich nochmal alles verändern.

13.19 Uhr: Mick Schumacher muss sich nach dem verkorksten Samstag einiges anhören. Haas-Boss Günther Steiner ist mächtig sauer. Hier mehr dazu!

12.49 Uhr: Ein enttäuschender Tag war es gestern für Ferrari. Nach dem furiosen Auftritt in Silverstone hatte sich die Scuderia deutlich mehr erhofft als Platz sieben für Leclerc und Platz 15 für Sainz (Crash). "Wir haben mehr erwartet, das ist wirklich schade", berichtet Charles Leclerc.

Allerdings macht der Monegasse Hoffnung auf eine Steigerung im Rennen. "Unsere Pace im Longrun ist stark." Im Vergleich zu McLaren jedenfalls "stärker", berichtet Leclerc. "Aber wenn wir nach dem Start nicht vorne sind, dann wird es ehrlich gesagt sehr schwierig, das zu zeigen. Der Start wird sehr wichtig, da kann man schon alles verlieren."

11.06 Uhr: Der Zoff zwischen Red Bull und Mercedes ging am Samstag in die nächste Runde. Red-Bull-Boss Marko kritisierte die Konkurrenz: „Die beiden Mercedes haben derartig verlangsamt, dass Perez überhaupt nicht mehr über die Ziellinie gekommen ist und Max sein Aufwärmtempo nicht fahren konnte. Für mich ist das sportlich nicht richtig, aber auch das müssen wir zur Kenntnis nehmen.“

Sonntag, 09.55 Uhr: Raceday! Heute geht's um den Sieg beim Großen Preis von Ungarn. Das Duell zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen verspricht Hochspannung. Sebastian Vettel hofft darauf, endlich wieder in die Punkte zu fahren.

16.26 Uhr: Im Interview mit dem mehrfachen Weltmeister schallen die Buh-Rufe aus dem Hintergrund. Doch Lewis Hamilton gab sich gewohnt cool und konterte: "Ich hab mich noch nie so gut gefühlt als ich ausgebuht wurde. Das hat mir eher den zusätzlichen Push gegeben."

Umgedrehtes Bild dagegen bei Max Verstappen. Die Fans bejubeln den WM-Führenden. Zum Qualifying-Ergebnis sagt er: "Klar es nicht das, was wir uns gewünscht haben. Dennoch stehen wir auf P3 und schauen mal, was wir daraus machen können."

16.13 Uhr: Lewis Hamilton hat es mal wieder geschafft und sich die Pole gesichert. Verstappen startet hinter ihm auf Platz drei. Dazwischen geschoben hat sich der Mercedes von Bottas. Vettel hatte kein Glück mehr und wurde auf Platz zehn durchgereicht.

16.09 Uhr: Verstappen versucht nochmal die Pole von Hamilton anzugreifen. Was kann der F1-Star noch reißen?

16.06 Uhr: Drei Minuten vor Schluss liegt Sebastian Vettel auf Platz 8. Jetzt muss der Deutsche hoffen, dass Alonso und Norris nicht noch einen draufsetzen können.

16.03 Uhr: Lewis Hamilton mit der ersten Kampfansage auf der Strecke. Der Brite haut mit 1:15:419 eine starke Bestzeit raus. Das müssen die Konkurrenten erstmal schlagen.

15.59 Uhr: Es geht in die entscheidende Phase. In zehn Minuten steht fest, wer sich die Pole für das Rennen morgen schnappt.

15.51 Uhr: Sebastian Vettel schafft es ganz knapp in Q3 und schmeißt Ricciardo aus den Top Ten. Verstappen fährt auf roten Reifen die schnellste Runde, während Hamilton auf weichen Reifen auf Platz 6 einkommt.

15.41 Uhr: Nach der kurzen Unterbrechung geht es jetzt weiter, jedoch ohne Sainz.

15.40 Uhr: Mick Schumacher erklärt im Interview mit Sky wie knapp sein Start im Qualifying war: "Ich glaube es hätten nur noch fünf bis zehn Minuten gebraucht bis ich wenigstens eine Runde hätte fahren können." Doch die Zeit hat nicht gereicht und somit muss der Haas-Pilot beim Rennen in Ungarn von der Box aus starten.

15.35 Uhr: Rote Flagge! Carlos Sainz schlägt in den Reifenstapel ein. Die Zeit wird angehalten.

15.33 Uhr: Sebastian überrascht in Q2 mit einer ersten guten Runde. Der vierfache Weltmeister kann sich auf den weichen Reifen hinter Hamilton und Verstappen fahren und nur vier Zehntel hinter dem Führenden.

15.29 Uhr: Hamilton, Verstappen und Bottas sind alle auf den Medium-Reifen raus. Sollten sie sich qualifizieren können, dann würden sie auch beim Rennen am Sonntag mit den gelben Reifen starten.

15.20 Uhr: Q1 ist vorbei und Sebastian Vettel konnte sich noch auf den neunten Platz vorschieben. Für Mick Schumacher haben die Bemühungen der Mechaniker nicht mehr gereicht und der Haas-Pilot ist ohne gefahrene Runde raus. Auch nicht mehr dabei sind: Tsunoda, Russel, Latifi und Mazepin.

15.15 Uhr: Sebastian Vettel befindet sich kurz vor dem Ende des Q1 auf einem wackeligen 13. Platz. Für Schumachers Teamkollege Nikita Mazepin sieht es schlecht aus. Er ist als 19. aktuell raus. Aber er versucht noch einen Anlauf.

15.10 Uhr: Das erste Ausrufezeichen kann Max Verstappen setzen! Der Holländer kommt nach seinem Crash stark zurück. Die erste Reihenfolge lautet: Verstappen, Hamilton, Bottas.

15.05 Uhr: Haas tüfftelt weiter am Auto von Mick Schumacher. Aber Günter Steiner gibt auf Sky wenig Hoffnung: "Wenn ich wetten müsste, würde ich sagen nein. Aber kann ja sein, dass es eine Rotphase gibt oder so."

15.00 Uhr: Die Uhr läuft. Q1 ist eröffnet!

14.54 Uhr: In wenigen Minuten geht die Quali los! Nico Rosberg glaubt an ein knappes Rennen zwischen Mercedes und Red Bull. Noch spannender ist aktuell jedoch die Frage, ob Mick Schumacher starten wird. Doch die Boxengasse schottet sich komplett ab.

14.37 Uhr: Motorsport-Chef Helmut Marko gibt im Interview mit Sky keine guten Aussichten für das Red Bull Team: "Mercedes ist klarer Favorit. Wir sind froh, wenn wir in Q3 kommen!" Balance-Probleme am Auto von Red Bull machten besonders am gestrigen Tag Sorgen.

14.00 Uhr: Für den Boxenstop-Vorfall muss das Alfa Romeo Team eine 5000-Euro-Strafe zahlen. Bei dem anderen Vergehen wird Milde walten gelassen und nur eine Verwarnung gegeben.

13.45 Uhr: Noch gibt es kein Statement des Haas-Team, ob Mick Schumacher beim Qualyfing um 15 Uhr antreten kann oder nicht.

13.31 Uhr: Für das Alfa Romeo Team wurde eine Untersuchung veranlasst. Der Fahrer Antonio Giovinazzi muss sich für gleich zwei Vorfälle dem Urteil der Jury stellen. Bei einem Fast-Boxenstop-Unfall mit Lance Stroll und dem Im-Weg-Stehen gegen Pierre Gasly muss er abwarten, ob es eine Strafe gibt.

13.00 Uhr: Beim letzten Test vor dem Qualifying hat Hamilton nicht nur Teamkollegen Bottas sondern auch Verstappen erneut hinter sich lassen können.

12.48 Uhr: Mick Schumacher crasht im Training gegen die Wand

Nach der Links-Rechts-Schikane kommt Mick Schumacher im Haas aus dem Rhytmus und landet zwei Kurven später im Reifenstapel.

Der Haas ist ordentlich demoliert, aber Schumacher kann zunächst Entwarnung geben.

12.00 Uhr: Das dritte freie Training steht an und die Fahrer können noch letzte kleine Änderungen vornehmen bevor es in drei Stunden ernst wird.

Samstag, 9.04 Uhr: Guten Morgen an alle Formel-1-Fans! Heute entscheidet sich, wer beim Rennen in Ungarn morgen von vorne weg starten kann. Machen Hamilton und Verstappen das Qualifying wieder unter sich aus oder gibt es eine Überraschung. Ab 15 Uhr wissen wir mehr.

16.06 Uhr: Und schon ist die Trainingsstunde auch schon wieder vorbei. Vorne machen es sich Bottas und Hamilton gemütlich, dahinter liegt Rivale Verstappen. Eine positive Überraschung ist Alpine-Pilot Ocon auf Position vier. Sebastian Vettel, der sowohl mit weichen, als auch mit mittleren Reifen unterwegs war, erreichte am Ende die achtschnellste Zeit.

15.25 Uhr: Das zweite Training hat mittlerweile begonnen. Derzeit liegt Valtteri auf der ersten Position. Vettel liegt derzeit auf Platz vier, Mick Schumacher immerhin auf 15.

14.04 Uhr: Bescheiden lief es einmal mehr aus Vettel-Sicht. Der Aston-Martin-Pilot kommt mit +1,433 Sekunden nur auf Rang 13. Viel zufriedener dürfte Mick Schumacher sein, der neben Teamkollege Mazepin auch Giovinazzi und Alfa-Romeo-Ersatzpilot Robvert Kubica hinter sich lässt.

13.30 Uhr: Das erste Freie Training von Ungarn ist vorbei. Max Verstappen hat auf den ersten Runden seit der Silverstone-Kollision ein Ausrufezeichen gesetzt und eine deutliche Kampfansage an Hamilton gesendet. Eine 1:17.555 bedeutet eine um 1,7 Zehntel schnellere Bestzeit als die des Weltmeisters. Bottas war mit +0.061 deutlich näher dran.

10.50 Uhr: In einer guten halbe Stunde geht es hier mit dem FP1 los. Wir begleiten den Auftakt in das Ungarn-Wochenende selbstverständlich hier für dich live.

------------------------------------

Zeitplan:

  • 1. Freies Training, Freitag 11.30 – 12.30 Uhr
  • 2. Freies Training, Freitag 15 – 16 Uhr
  • 3. Freies Training, Samstag 12 – 13 Uhr
  • Qualifying, Samstag 15 Uhr
  • Rennen, Samstag 15 Uhr

------------------------------------

8.40 Uhr: Dicke Luft herrscht weiter nach der Kollision von Silverstone zwischen den Titelfavoriten Hamilton und Verstappen. Der Niederländer holte nun zu einem, heftigen Schlag aus. Hier alle Aussagen >>

Freitag, 6.50 Uhr: Guten Morgen! Heute startet das Renn-Wochenende von Ungarn. Nach dem Sprint-Experiment von Silverstone gibt es nun wieder die traditionelle Routine. Heute zwei Freie Trainings, morgen FP3 und das Qualifying und am Sonntag das Rennen.

20.41 Uhr: Die Entscheidung im Crash-Zoff zwischen Mercedes und Red Bull ist gefallen. Red Bull ist mit seinem Protest gescheitert, dass gab die FIA am Donnerstagabend bekannt.

Demnach habe der Rennstall keine relevanten neue Beweise vorlegen können, mit denen man den Unfall hätte neu bewerten können.

Damit bleibt Hamiltons 10-Sekunden-Strafe ebenso wie sein Sieg in Silverstone bestehen.

17.54 Uhr: Nach dem Rennen am Sonntag gab es im Übrigen einen Anruf von Hamilton bei Verstappen. „Ich wollte ihn wissen lassen, dass der Respekt noch da ist“, sagte Hamilton: „Das beruht vielleicht nicht auf Gegenseitigkeit, aber das ist okay.“

16.01 Uhr: In Ungarn vermutet Wolff trotz des verbesserten Autos, dass Red Bull wieder vorne ist. „Der Kurs dürfte unseren Konkurrenten wahrscheinlich besser liegen als uns“, sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff.

14.31 Uhr: Beim Ungarn-GP könnte die Situation zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen endgültig eskalieren. Mercedes-Boss Toto Wolff hat bereits eine düstere Vorahnung!

12.53 Uhr: Red Bull und Mercedes lieferten sich im Anschluss eine öffentliche Schlammschlacht. Jetzt ist sogar klar: Red Bull hat Protest angelegt. Am Donnerstagnachmittag findet eine Anhörung statt. Hier mehr dazu!

11.02 Uhr: Für ihn ein ganz bitterer Beigeschmack: Lewis Hamilton siegte noch in Silverstone und feierte danach ausgiebig mit seinen Fans. Dafür kritisierte er seinen Konkurrenten scharf.

10.55 Uhr: Bei dem Crash blieb Max Verstappen glücklicherweise unversehrt. Nach mehreren Untersuchungen im Krankenhaus durfte er am Sonntagabend wieder nach Hause.

--------------------------------------------

Mehr News aus der Formel 1:

Formel 1: Wichtige Entscheidung steht bevor – auch Hülkenberg betroffen

Formel 1: Sebastian Vettel schwer unter Beschuss! Sogar DAFÜR gibt es jetzt Gegenwind

Formel 1: Gewaltiger Fahrerprotest erfolgreich – FIA zieht Konsequenzen

--------------------------------------------

10.42 Uhr: Das Thema der letzten Wochen war selbstverständlich der Unfall zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton. Der Brite war dem Holländer in der „Copse“ in Silverstone ins Hinterrad gerast. Verstappen machte einen Abflug bei fast 300 km/h und krachte in den Reifenstapel.

Hier gibt’s denn Großbritannien-GP nochmal zum Nachlesen!

Donnerstag, 10.05 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum Formel 1- Wochenende in Budapest. Wir begrüßen dich zum Großen Preis von Ungarn.