Duisburg

Duisburg: Stadt mit ungewöhnlicher Maßnahme für Hotspot-Viertel

Duisburg: Damit auch wirklich jeder über die Corona-Pandemie informiert wird, hat sich die Stadt Duisburg eine ungewöhnliche Maßnahme speziell für Hotspot-Viertel einfallen lassen. (Symbolbild)
Duisburg: Damit auch wirklich jeder über die Corona-Pandemie informiert wird, hat sich die Stadt Duisburg eine ungewöhnliche Maßnahme speziell für Hotspot-Viertel einfallen lassen. (Symbolbild)
Foto: Tanja Pickartz / FUNKE Foto Services

Duisburg. Um im Kampf gegen die Corona-Pandemie alle Bürgerinnen und Bürger ausreichend zu informieren, hat die Stadt Duisburg eine ungewöhnliche Maßnahme eingeführt.

Die Zielgruppe sind dabei vor allem die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Duisburg, die nicht über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen.

Duisburg: Stadt mit ungewöhnlicher Maßnahme für Hotspot-Viertel

Durch die betroffenen Viertel rollen deshalb jetzt Ordnungsamt-Autos mit Sonderausstattung: Aus Lautsprechern ertönen Informationen rund um die aktuellen Corona-Regeln in der Stadt – und das in fünf verschiedenen Sprachen.

-----------------------------

Das ist die Stadt Duisburg:

  • frühste schriftliche Erwähnung im Jahr 883
  • fünftgrößte Stadt in NRW, besteht aus sieben Stadtbezirken
  • hat rund 498.686 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • Duisburger Hafen gilt als größter Binnenhafen der Welt
  • fast ein Drittel des in Deutschland erzeugten Roheisens stammen aus den acht Duisburger Hochöfen
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Landschaftspark Duisburg-Nord, Tiger & Turtle – Magic Mountain, Sechs-Seen-Platte
  • Oberbürgermeister ist Sören Link (SPD)

-------------------------------------

+++ Duisburg: Polizei-Hubschrauber kreiste über der Stadt – aus diesem Grund +++

„Wir machen ja sowieso schon eine sehr offensive Öffentlichkeitskampagne und berichten jeden Tag sehr breit über Corona“, sagt der Duisburger Krisenstabsleiter Andree Haack. „Jetzt haben wir halt vor allem nochmal die Bevölkerungsgruppen in den Blick genommen, die weniger gut Deutsch sprechen.“

„Verbote und Gebote ausgeschöpft“

„Ich glaube, wir haben – was Verbote und Gebote angeht – mittlerweile so gut wie alles ausgeschöpft“, meint Haack. „Da ist nicht mehr viel Spiel.“

-------------------------------------

Mehr News aus Duisburg:

Zoo Duisburg freut sich über Tierbaby – der Erzeuger ist ein echter Traumpapa!

Duisburg: Stadt will SO das Home Office verschönern – Anwohner begeistert: „Coole Aktion“

Flughafen Düsseldorf: Deswegen ging am Sonntag um Punkt 15.31 Uhr nichts mehr

Hund in Essen: Halterin passt kurz nicht auf – dann macht ihr Vierbeiner DAS! „Muss ich mir Sorgen machen?“

-------------------------------------

Er sieht die neue Maßnahme als notwendig an. „Wir müssen jetzt einfach informieren und sensibilisieren“, betont er gegenüber „Bild“. (at)

Auf der A40 hielt ein Geisterfahrer die Polizei in Atem. Wieso gerade ein Beamter außerhalb seiner Arbeitszeit zum heimlichen Helden wurde,erfährst du hier.>>>

Für eine Real-Filiale in Duisburg hat sich jetzt kurzfristig ein neuer Investor gefunden, der große Pläne mit der Immobilie hat. Wieso du nach dem Umbau den Supermarkt nicht wiedererkennen wirst, liest du hier.<<<

In einem Ranking deutscher Hauptbahnhöfe hat Duisburg erschreckend schlecht abgeschnitten. Hier mehr erfahren <<<.