Formel 1: Max Verstappen rastet aus – weil diese Strafe bevorsteht!

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Die Formel 1 Saison 2021 steht in den Startlöchern. Mick Schumacher, Sohn der deutschen Formel 1-Legende Michael Schumacher, gibt sein Debüt. Doch welche Piloten gehen außerdem an den Start? Wir stellen Dir alle Fahrer und Teams vor.

Beschreibung anzeigen

Die Formel 1 ist zurück aus der Sommerpause und schon wird von Fahrern und Verantwortlichen erneut scharf geschossen. Im Fokus steht dabei auch Max Verstappen. Gelingt es dem Niederländer den Spieß in der zweiten Saisonhälfte nochmal umzudrehen?

Doch auch wenn die Tage in Spa am Ende halbwegs erfolgreich verliefen, bringt Verstappen ein bestimmtes Thema auf die Palme. Dem Red-Bull-Piloten droht in der Formel 1 eine Strafe.

Formel 1: Verstappen fordert deutliche Regelanpassungen

Dass der 23-Jährige im Verlauf der Saison eine Strafe hinnehmen muss, damit haben sich er und auch sein Rennstall bereits abgefunden. Der Grund liegt bei den Motoren. Nach seinem heftigen Crash in Silverstone ist einer von den drei erlaubten Motoren bei ihm nicht mehr zu gebrauchen.

------------------------------------

Der aktuelle WM-Stand in der Formel 1:

  1. Hamilton, 202,5 Punkte
  2. Verstappen, 199,5 Punkte
  3. Norris, 113 Punkte
  4. Bottas, 108 Punkte
  5. Perez, 104 Punkte

---------------------------------

Bei noch zwölf ausstehenden Rennen gilt es als ziemlich sicher, dass Red Bull bei Verstappen eine vierte Antriebseinheit verwenden muss. Dann wird eine Strafversetzung um gleich zehn Plätze fällig. Für die Titelambitionen des Niederländers wäre das ein schwerer Schlag.

Kein Wunder also, dass er in Belgien ordentlich angefressen ist. Besonders, weil die Schäden nicht seine Schuld gewesen sind. „Das müssen wir uns anschauen“, fordert er daher. „Wenn jemand in dich crasht und du Schäden davonträgst und durch die Regeln einen zusätzlichen Motor benutzen musst, dann ist das nicht, wie es sein sollte“, macht er deutlich.

+++ Sebastian Vettel rastet im Teamfunk aus – „Was zum Teufel habe ich gesagt?“ +++

Formel 1: Red Bull gleich doppelt betroffen

Er fordert in dieser Hinsicht mehr Spielraum. „Das müssen wir uns anschauen, vor allem wenn man so eingeschränkt mit den Motoren und allen anderen Teilen ist“, wiederholt er seine Forderung auch im Bezug auf die Budgetgrenze.

--------------------------------

Weitere Nachrichten aus der Formel 1:

Sebastian Vettel: Bitter für den Formel 1-Piloten – Aston Martin zieht Schlussstrich

Formel 1: Große Hoffnung bei den Fans! Wiederholt sich DIESES Spektakel?

Formel 1: Wirbel um Mick Schumacher! Wechselt er zu diesem Team?

-------------------------------

Red Bull ist in der Hinsicht gleich doppelt bestraft, denn nach dem Ungarn-Rennen sieht es für Verstappen-Kollege Sergio Perez ähnlich aus.

Noch einmal fordert der WM-Zweite, dass die Unfall-Verursacher die Kosten tragen müssen: „Es würde Leute davon abhalten, etwas Dummes zu machen, weil sie wissen, dass es ihr Team und damit am Ende sie selbst beeinflussen könnte.“

Belgien GP: Rennabbruch nach Regenchaos – Grand Prix wird zur Farce

Der Große Preis von Belgien sorgte für mächtig Aufregung. Lewis Hamilton und Sebastian Vettel attackierten beide gemeinsam die FIA.

Jetzt schlägt der Rennleiter zurück. Alle Infos hier >>>

Formel 1: Fahrer-Karussell dreht sich

Die "Silly Season" in der Formel 1 nimmt Fahrt auf. In den kommenden Tagen dürften zahlreiche Entscheidung verkündet werden. Medienberichten zufolge sind DIESE Wechsel schon fix!

Formel 1: Irre Idee zum Belgien-GP!

Wird der Belgien-GP wiederholt? Diese irre Idee steht nun im Raum >>>

Formel 1-Star verkündet Karriereende – „Keine einfache Entscheidung“

Es hatte sich bereits angekündigt, jetzt ist es offiziell. DIESER Formel-1-Star macht Schluss.

Heim-GP für Verstappen

Max Verstappen darf sich auf seinen Heim-Grand-Prix freuen. Am 5. September steigt der Große Preis der Niederlande in Zandvoort.