FC Schalke 04: Großer Dämpfer zum Start – ist dieser Schalke-Plan schon wieder Geschichte?

Ker, war dat schön - Schalkes letzte Meisterschaft in 13 Bildern

Ker, war dat schön - Schalkes letzte Meisterschaft in 13 Bildern

Am 18. Mai 1958 feierte Schalke nach einem 3:0 gegen den Hamburger SV seine letzte Deutsche Meisterschaft.

Beschreibung anzeigen

Den Start in die erste Zweitliga-Saison seit 30 Jahren hat sich der FC Schalke 04 ganz anders vorgestellt. Gegen den Hamburger SV setzte es eine späte, aber verdiente 1:3-Niederlage.

Die Enttäuschung war dementsprechend groß – auf dem Rasen, auf der Bank und auch auf den Tribünen. Für die eigenen Jugendspieler des FC Schalke 04 war der Auftakt besonders ernüchternd. Vor der neuen Saison hatten sie die Hoffnung, groß durchstarten zu können.

FC Schalke 04: Grammozis lässt eigene Talente außen vor

Nach dem Abstieg schien die Marschroute der Knappen klar. Weil man sich keine teuren Stars mehr leisten kann, sollte in Zukunft verstärkt auf die eigenen Talente der Knappenschmiede gesetzt werden. Einige Spieler wie Florian Flick wurden dafür extra mit Profiverträgen ausgestattet.

Doch der erste Spieltag brachte die große Ernüchterung. Statt vieler eigener Talente stellte Dimitrios Grammozis gleich acht Neuzugänge in die Startelf. Mit Flick und Mali Thiaw waren lediglich zwei Spieler aus der eigenen Jugend vertreten.

Selbst in der Offensive durfte sofort Dominick Drexler ran, der erst wenige Tage zuvor gewechselt war. Hoffnungsträger wie Mehmet Aydin, Kerim Calhanoglu und Levent Mercan schmorten auf der Bank. Blendi Idrizi, Timo Becker und Bleron Krasniqi wurden immerhin eingewechselt.

+++ Doppelpass (Sport1): Als es um Schalke geht, streut ausgerechnet ER mächtig Salz in die Wunden: „Das war zu wenig“ +++

Nicht mal im Kader standen mit Nassim Boujellab und Can Bozdogan zwei Spieler die letzte Saison bereits einige Einsätze bei den Profis absolvierten. Bei ersterem stellte sich am Sonntag heraus, dass er für den Rest der Saison an Ligakonkurrenten FC Ingolstadt verliehen wurde.

FC Schalke 04: Doch keine Talente-Show?

Dass nur so wenige der eigenen Juwele zu den Startern gehörten, überrascht nach den Aussagen der Verantwortlichen im Sommer ein wenig. Immerhin hatte Vorstand Peter Knäbel stets betont, wie wichtig die Jugendarbeit in Zukunft sei.

----------------------------------

Weitere Neuigkeiten zum FC Schalke 04:

FC Schalke 04: Vorfall bei Fan-Rückkehr – DAS hat niemand vermisst

FC Schalke 04: Kostspieliges Missverständnis beendet – doch die Sache hat einen Haken

FC Schalke 04: Bei diesem Anblick werden die Fans sentimental – „Halte meine Tränen zurück“

---------------------------------

Für den eigenen Nachwuchs könnte es in Zukunft sogar noch schwieriger werden, an Einsatzzeit zu kommen. Trotz der vielen Transfers will Schalke auf dem Spielermarkt nachlegen.

Ein erfahrener Spieler wird jetzt voraussichtlich jedoch für länger ausfallen. Um wen es sich handelt und was der S04-Spieler sich zugezogen hat, erfährst du hier >>>

S04 offenbart alte Schwächen

Erfahrung statt Nachwuchs – es war nicht die einzige Erkenntnis aus dem vergeigten Auftakt. Gleich mehrfach zeigten die Knappen gegen den HSV alte Schwächen aus der Abstiegs-Saison, die eigentlich abgestellt werden sollten. Hier erfährst du mehr dazu >>

FC Schalke 04: Fan-Liebling beendet Klub-Suche und trifft auf alten Bekannten!

Benjamin Stambouli war fünf Jahre beim S04. Doch nach dem Abstieg wurde der Vertrag aufgelöst. Jetzt ist der Fan-Liebling auf der Suche nach einem neuen Verein fündig geworden. Alle Einzelheiten hier >>> (mh)