Doppelpass (Sport1): Als es um Schalke geht, streut ausgerechnet ER mächtig Salz in die Wunden: „Das war zu wenig“

Das sind die Rekordspieler von Schalke 04

Das sind die Rekordspieler von Schalke 04

Diese Spieler haben die meisten Einsätze für den FC Schalke 04.

Beschreibung anzeigen

Beim Kult-Talk „Doppelpass“ bei Sport1 war der FC Schalke 04 am Sonntagmittag das zentrale Thema.

Die Königsblauen hatten am Freitagabend in der Partie gegen den Hamburger SV die Zweitliga-Saison eröffnet. Schalke verlor die Partie mit 1:3 und wurde ausgerechnet von einer S04-Legende im „Doppelpass“ bei Sport1 für den Auftritt gegen den HSV mächtig kritisiert.

„Doppelpass“ (Sport1): Schalke in der Kritik

In den Anfangsminuten habe Schalke es noch ordentlich gemacht und sei durch Simon Terodde verdient in Führung gegangen, meinte Olaf Thon im „Doppelpass“ (Sport1). „Aber dann wurde viel zu wenig nach vorne gespielt“, so die Schalke-Legende.

Thon weiter: „In der ersten Hälfte war es noch okay. In der zweiten Hälfte kam dann zu wenig. Da hätte ich mehr gewünscht.“

Schalke hatte den Hamburgern in der Folge den Ball überlassen und setzte auf Konter. Das sollte sich rächen. Der HSV drehte das Spiel und entschied die Partie mit 3:1 für sich.

„Doppelpass“ (Sport1): Schalke-Sportvorstand verteidigt Taktik

Auch Peter Knäbel kam im „Doppelpass“ zu Wort. Der Sportvorstand des FC Schalke 04 wurde bei Sport1 hinzugeschaltet und verteidigte die passive Herangehensweise des königsblauen Teams am Freitagabend zunächst.

„Der Plan, den HSV eröffnen zu lassen und dann mit schnellen Kontern zuzuschlagen, ist zunächst aufgegangen“, so Knäbel im „Doppelpass“ (Sport1) mit Bezug zum 1:0 durch Terodde: „ Vielleicht war das etwas zu früh. Da haben wir uns dann vielleicht in Sicherheit gewähnt.“

Zudem betonte Knäbel, dass dieses Auftaktspiel unmissverständlich deutlich gemacht habe, wie schwierig die Mission Wiederaufstieg für Schalke wird. „Wir haben dafür die Bestätigung erhalten durch das erste Spiel“, sagte Knäbel im „Doppelpass“ (Sport1).

Knäbel weiter: „Wir haben gesehen, dass wir nicht einfach ein Ziel ausgeben und dieses dann einfach so erreichen können. Ich glaube, dass alle Fans in diesem ersten Spiel gesehen haben, dass die Konkurrenz nicht nur große Namen hat, sondern auch sehr stark ist.“

-----------------------

Mehr zu Schalke:

FC Schalke 04: Bittere Diagnose! Kapitän Latza droht wochenlange Pause

FC Schalke 04: Kostspieliges Missverständnis beendet – doch die Sache hat einen Haken

FC Schalke 04: Bei diesem Anblick werden die Fans sentimental – „Halte meine Tränen zurück“

-----------------------

„Doppelpass“ (Sport1): Knäbel ist enttäuscht

Was den Sportvorstand des FC Schalke 04 so sehr ärgert: „Wir haben das erste Spiel verloren, das schmerzt gemein. Das tut richtig weh. Denn es war dieses erste spezielle Spiel vor den eigenen Zuschauern.“

Laut Knäbel komme auf Schalke momentan noch eine weitere Herausforderung zu: „Parallel laufen die Kaderplanungen, das ist nicht einfach. Das ist sehr anspruchsvoll.“

Den Fans des FC Schalke gab Knäbel im „Doppelpass“ bei Sport1 am Sonntagmittag im Hinblick aufs anstehende Spiel bei Holstein Kiel ein Versprechen: „Gegen Kiel wollen wir das wieder wettmachen.“ (dhe)