Erling Haaland: Zoff mit dem BVB wegen Reise? Kehl spricht Klartext

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Beschreibung anzeigen

Für Erling Haaland waren das keine leichten Tage.

Vergangenen Samstag starb sein Berater Mino Raiola im Alter von 54 Jahren und unter der Woche war Erling Haaland zur Beerdigung gefahren. Der BVB-Star hätte das Spiel gegen Greuther Fürth (3:1) deshalb beinahe verpasst. Sebastian Kehl äußerte sich vor der Partie dazu.

Erling Haaland: Zoff mit dem BVB? Kehl spricht Klartext

Da Haaland gesundheitlich wegen eines Infekts unter der Woche im Training fehlte, „gab es ja Berichte, dass er deshalb nicht erlaubterweise bei der Beerdigung von Mino war, das war alles abgesprochen“, stellt künftige BVB-Sportdirektor Kehl vor der Partie gegen Fürth bei „Sky“ klar.

---------------------------------

Das ist Erling Haaland

  • Alter: 21 Jahre (21. Juli 2000)
  • Geburtsort: Leeds (England)
  • Nationalität: Norwegen
  • Größe: 194 cm
  • Position: Mittelstürmer
  • Rückennummer: 9
  • Bisherige Vereine: Bryne FK, Molde FK, RB Salzburg, Borussia Dortmund

---------------------------------

Mino Raiola war am Donnerstag in Monaco beerdigt worden. Erling Haaland und Angreifer Donyell Mallen waren beide vor Ort, um bei der Beisetzung ihres Beraters dabei zu sein.

+++ Borussia Dortmund horcht auf! Plötzlich bekommt der Klub bei IHM dicke Konkurrenz +++

Erling Haaland: „Keine leichten Tage“

Der Tod von Raiola habe Haaland mitgenommen. „Das waren für ihn keine leichten Tage. Man hat ihm angemerkt, dass ihn das auch belastet hat, dass er eine sehr enge Bindung zu Raiola hatte genauso wie Malen. Deswegen war es auch keine Frage für uns, ihn am Donnerstag zu entlassen und trotzdem wird er heute Gas geben“, sagte Ex-Profi Kehl.

Der BVB-Star meldete sich nach dem Tod auf Instagram zu Wort und postete ein Foto von ihm und Raiola. „Der Beste“ sind die einzigen beiden Worte, die Haaland nach der 3:4-Niederlage gegen den VfL Bochum am vergangenen Spieltag von sich gab. Nach der Partie gab er aufgrund der bestürzenden Nachricht keine Interviews.

---------------------------------

Mehr News zu Erling Haaland:

---------------------------------

Gegen Greuther Fürth stand Haaland zwar in der Startelf und spielte bis zur 86. Minute durch, zeigte sich aber kaum torgefährlich. Von den BVB-Fans gab es eine Protestaktion (Hier mehr dazu). (oa)