Erling Haaland: Wechsel zu Manchester City fix – doch jetzt kommt dieses brisante Detail ans Licht

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Beschreibung anzeigen

Seit Dienstag ist es offiziell: Erling Haaland wird Borussia Dortmund verlassen und sich Manchester City anschließen. Lediglich letzte Details seien noch zu klären, ließ der englische Meister verlauten.

Die Nachricht riss natürlich keinen Fan vom Hocker. Seit Wochen galt der Wechsel von Erling Haaland auf die Insel als so gut wie sicher. Doch das hielt einen anderen Verein nicht davon ab, bis zum letzten Moment auf einen Haaland-Coup zu hoffen.

Erling Haaland: Bayern hoffte auf Bundesligaverbleib

Aus Sicht von Borussia Dortmund handelte es sich dabei ausgerechnet um den FC Bayern München. Beim deutschen Rekordmeister galt der Norweger als möglicher Erbe für Robert Lewandowski – und das länger als bisher angenommen.

Wie die „Bild“ nun berichtet, hofften die Verantwortlichen um Sport-Vorstand Hasan Salihamidzic bis zum vergangenen Wochenende auf eine Zusage des Stürmers. Mit Haaland sei man immer wieder im intensiven Austausch über einen Wechsel gewesen.

Erling Haaland: Bayern war offenbar verzweifelt

Dabei hatte der Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn vor geraumer Zeit betont, dass der Deal nicht ins Bayern-Gefüge passe. Hinter den Kulissen ging der Poker aber weiter. Laut „Bild“ hätten die Bayern für Haaland Dinge möglich gemacht, die normalerweise den Rahmen sprengen würden.

Und auch Haaland-Freund Jan Age Fjörtoft zeichnet ein drastisches Bild der Bemühungen. In der Endphase sei Bayern München genauso verzweifelt gewesen, Haaland zu bekommen, wie Real Madrid und Manchester City.

Erling Haaland: Absage vor wenigen Tagen

Bemühungen und Hoffnungen waren am Ende allerdings vergebens. Am vergangenen Wochenende sagte die Haaland-Seite dem Dauermeister endgültig ab. Stattdessen erhielt Manchester City den Zuschlag.

----------------------------------

Neuigkeiten zu Erling Haaland:

----------------------------------

Dort wird der 21-Jährige einen Vertrag bis 2027 unterschreiben. Für Borussia Dortmund hatte er in zweieinhalb Jahren 85 Tore in 88 Spielen geschossen.

Erling Haaland: Hat der BVB-Star Zoff mit dem Stadionsprecher?

Hat Erling Haaland jetzt etwa Zoff mit Stadionsprecher Norbert Dickel? (Hier erfährst du mehr dazu!).

Einen Nachfolger für Haaland sucht Borussia Dortmund weiterhin. Wie schwierig sich diese Suche gestaltet, lässt der neue Sportchef Sebastian Kehl nun durchblicken. Alle Infos dazu hier. (mh)