Dortmund

Borussia Dortmund: Zorc spricht über Transfer-Pläne – BVB-Fans werden sofort hellhörig

Michael Zorc weiht die Öffentlichkeit in seine Gedanken um seine Transferpläne auf der Außenverteidiger-Position ein.
Michael Zorc weiht die Öffentlichkeit in seine Gedanken um seine Transferpläne auf der Außenverteidiger-Position ein.
Foto: dpa

Dortmund. Die Fans von Borussia Dortmund sind sich einig: Nach der schweren Verletzung von Mateu Morey und den Abgängen von Lukasz Piszczek und Marcel Schmelzer braucht der BVB im Sommer neue Außenverteidiger.

Der BVB scheint das ganz anders zu sehen. Vor dem Bundesliga-Kracher gegen RB Leipzig (Samstag, 15.30 Uhr) deutet Sportdirektor Michael Zorc an, dass für Borussia Dortmund nicht zwingend Ersatz nötig ist.

Borussia Dortmund: Keine neuen Außenverteidiger? Zorc klarer Aussage

„Rein numerisch haben wir zum Stand 1.7. auf der rechten Seite Meunier und sehr wahrscheinlich Passlack und auf der linken Seite Nico Schulz und Raphael Guerreiro unter Vertrag“, zählt der BVB-Macher auf. „Das sind für jede Seite zwei und wir brauchen keine fünf.“

Rein numerisch steht mit Emre Can sogar ein fünfter Profi im Kader, der das Handwerk eines Außenverteidigers erwiesenermaßen beherrscht. Doch in seiner Argumentation verschweigt Zorc einen wesentlichen Punkt.

Mit Schulz und Thomas Meunier zählt der BVB-Sportdirektor zwei Spieler auf, die ihrer Form seit dem Wechsel zu Borussia Dortmund hinterherlaufen – vornehm ausgedrückt.

Schulz und Meunier zu teuren Bankdrückern verkommen

Weniger höflich könnte man auch sagen: Beide hinken ihren Ansprüchen derart hinterher, dass sie trotz Top-Gehältern zu Bankdrückern geworden sind.

Schon unter Lucien Favre hatten beide einen schweren Stand, bei Edin Terzic spielen sie nun bestenfalls eine ergänzende Rolle. Im April kamen beide zusammen auf 98 von 1260 möglichen Spielminuten.

>> Mario Götze: Ex-BVB-Star packt aus – „Das war hart“

Das sind immerhin noch 98 Minuten mehr als Felix Passlack. Das BVB-Eigengewächs war im Sommer mit dem Ende des Leihgeschäfts von Fortuna Sittard zurückgekehrt. Für viele überraschend hatte der 22-Jährige trotz starker Konkurrenz zu Saisonbeginn einige Einsätze gehabt. Inzwischen gehört er nur noch selten zum BVB-Kader. Dennoch gab der BVB nun die Vertragsverlängerung mit ihm bekannt.

----------------

Weitere News zu Borussia Dortmund:

Ex-Star verrät diesen BVB-Plan – „Sie sollen alles sehen“

Als BVB-Fans DAS sehen, kocht eine alte Wut wieder hoch

Horror-Verletzung von Mateu Morey – diese Diagnose erschüttert den BVB

-----------------

Zorc: „Wir machen uns immer weiter Gedanken“

Als Leistungsträger auf der Außenverteidiger-Position bliebe Borussia Dortmund also nur Raphael Guerreiro – denn Emre Can wird auf anderen Positionen gebraucht. Eine gefährliche Ausgangslage für den Start in eine weitere ambitionierte Saison.

Und so will Zorc auch nicht ausschließen, dass sich personell doch noch Verstärkung für die dünn besetzte Position geben wird. „Wir machen uns, das kann ich versichern, immer weiter Gedanken.“

Eine Position, auf der es aber wohl auf jeden Fall Verstärkung geben soll, ist die des Schlussmanns. Ein neuer Torwart soll her. Jetzt fällt plötzlich sein Name!

Gerücht um Eindhoven-Juwel wird immer konkreter

Darüber hinaus wird auch eine Personalie aus dem Klub von Ex-BVB-Star Mario Götze immer heißer. Holt der BVB das größte Juwel der PSV Eindhoven? Hier erfährst du die Details >>

BVB-Schock vor RB-Spiel

Vor dem Spiel gegen RB Leipzig muss der BVB einen heftigen Rückschlag verkraften. Erling Haaland scheint weiterhin auszufallen. Alle Infos findest du in unserem Live-Ticker.