Dortmund

Borussia Dortmund macht auf dem Transfermarkt Ernst – für IHN ist das keine gute Nachricht

Marco Rose: Das ist die Karriere des neuen BVB-Trainers

Marco Rose: Das ist die Karriere des neuen BVB-Trainers

Erfolgscoach Marco Rose und Borussia Dortmund sind sich einig. Der 44-Jährige wird Cheftrainer des BVB. Doch wie gelang ihm der Weg zum Profi-Trainer? Wir stellen euch seine Karriere vor.

Beschreibung anzeigen

Dortmund. Im Mai stellte Michael Zorc noch klar, dass er bei Außenverteidigern keinen Nachholbedarf sieht. Diese Meinung hat der Sportdirektor von Borussia Dortmund nun offenbar geändert.

Jetzt macht Borussia Dortmund offenbar auf dem Transfermarkt Ernst – und einen BVB-Profi dürfte das besonders ins Schwitzen bringen.

Borussia Dortmund will Marcel Halstenberg – landet ER nun endgültig auf der Abschussliste?

„Wir haben für jede Seite zwei und brauchen keine fünf“, sagte der Chef-Kaderplaner, als er auf das Ausscheiden von Lukasz Piszczek und Marcel Schmelzer sowie die schwere Verletzung von Mateu Morey angesprochen wurde.

Die Lage hat sich seither verändert – und die Meinung von Zorc (>> hier mehr) offenbar auch.

Meunier-Revival und Wolf-Verbleib – Überangebot auf rechts?

Rechts bahnt sich inzwischen ein Überangebot von Optionen an. Thomas Meunier hat bei der EM 2021 seine Klasse bewiesen und Erwartungen geweckt. Morey wird wohl bis ins neue Jahr ausfallen, dafür kristallisiert sich immer mehr ein erzwungener Verbleib von Leih-Rückkehrer Marius Wolf an. Dazu ist auch Emre Can immer eine Alternative für hinten rechts.

+++ DFB-Pokal-Auslosung im Live-Ticker: Auf DIESE Teams können BVB und S04 treffen +++

Auf der linken Seite könnte es aber radikale Änderungen geben. Die Gerüchteküche brodelt bezüglich einer Verpflichtung von Marcel Halstenberg (>>hier mehr). Der Nationalspieler von RB Leipzig spielte bereits zwei Jahre für Dortmunds U23 und soll nun zurückkehren.

--------------------------------

Mehr aktuelle BVB-News:

Borussia Dortmund: Plötzliche Wende – für IHN gibt es doch ein Happy End

Mario Götze verabschiedet sich mit ergreifenden Worten von IHM – „Danke für alles“

Jadon Sancho verlässt den BVB: Dieses Vertragsdetail tut richtig weh

--------------------------------

Halstenberg und Raphael Guerreiro – es wäre eine Hammer-Besetzung für die linke Seite. Für einen könnte die allerdings das endgültige Aus bei Borussia Dortmund bedeuten: Nico Schulz.

Der unbestritten veranlagte Verteidiger ist seit seiner Ankunft aus Hoffenheim fast alles schuldig geblieben. Lange gestand man ihm eine Eingewöhnungsphase zu, doch seit Jahreswechsel ist er größtenteils zum Bankdrücken verdonnert.

Kommt nun ein weiterer hochklassiger Mann für die linke Außenbahn, dürfte das unweigerlich bedeuten, dass Schulz auf der Abschussliste landet – und aus Mangel an Perspektive womöglich auch von selbst das Weite sucht.