Borussia Dortmund: Irres Gerücht um DFB-Kicker! BVB plant wohl DIESE Verpflichtung

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Beschreibung anzeigen

Jadon Sancho verlässt Borussia Dortmund. Das bestätigte der BVB am Donnerstag in einer Ad-Hoc-Meldung.

Nun wurde ein Gerücht publik, wen Borussia Dortmund mit den Sancho-Millionen verpflichten könnte.

Borussia Dortmund: Irres Gerücht! ER soll von Sancho-Millionen geholt werden

85 Millionen Euro erhält Borussia Dortmund fix für den Wunschspieler von Manchester United. Weitere zehn Millionen Euro sollen als Boni in den kommenden Jahren für Jadon Sancho fließen.

+++ Borussia Dortmund: Sancho weg – jetzt steht auch er kurz vor dem Abschied +++

Zum einen soll mit den Millionen natürlich ein Ersatz verpflichtet werden. In jüngerer Vergangenheit wurde Borussia Dortmund immer wieder mit zwei Flügelstürmern von PSV Eindhoven in Verbindung gebracht: Noni Madueke und Donyell Malen.

Vor allem Letzterer soll beim BVB hoch im Kurs stehen. Doch wie die „BILD“ berichtet, soll auch ein anderer Spieler von dem Geld verpflichtet werden. Borussia Dortmund will Nationalspieler Marcel Halstenberg von RB Leipzig verpflichten. Doch noch würde es demzufolge an der Ablöse haken.

----------------------

Mehr zum Thema:

Borussia Dortmund: Gerücht um einen alten Bekannten – tritt ER in die Fußstapfen von Erling Haaland?

Jadon Sancho: BVB-Star sorgt für Verwunderung – „Das werde ich nie vergessen“

Borussia Dortmund: Marco Rose droht chaotischer Start – diese Baustellen warten

----------------------

RB wolle rund zwölf Millionen Euro Ablöse verlangen, der BVB nur acht zahlen. Außerdem hänge der Transfer auch an einem möglichen Wechsel von Wolfsburgs Maxence Larcroix, an dem der Vizemeister großes Interesse zeigen soll. Kommt er zu RB, könnte der Weg für Halstenberg zum BVB frei sein, so „BILD“.

Marcel Halstenberg ist beim BVB kein Unbekannter. Von 2011 bis 2013 spielte er bei der U23 der Schwarzgelben und kam in dieser Zeit auf 68 Einsätze. Über den FC St. Pauli (2013-2015) landete er in Leipzig. Er stieg mit RB aus der 2. Bundesliga in die Bundesliga auf und entwickelte sich dort zum Nationalspieler. 2017 gab er in der DFB-Elf sein Debüt. Insgesamt kommt er auf neun Einsätze und ein Tor. Bei der EM wurde er lediglich im Gruppenspiel gegen Portugal eingewechselt und stand eine knappe halbe Stunde auf dem Platz.

Borussia Dortmund: Marco Rose spricht Klartext über Terzic-Entscheidung – und überrascht mit einem Geständnis

Marco Rose wurde beim BVB vorgestellt. Was der neue Trainer über seinen Vorgänger Terzic gesteht? Das liest du hier.