Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund droht ein Skandal – was ist diesen BVB-Spielerinnen passiert?

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund ist einer der erfolgreichsten Fußball-Vereine Deutschlands. In der ewigen Tabelle der Bundesliga belegt der BVB Platz zwei. Wir zeigen euch in diesem Video die größten Erfolge der Dortmunder Vereins-Geschichte.

Nicht nur im Fußball ist Borussia Dortmund sehr erfolgreich. Auch die Handballerinnen sind ein Aushängeschild des Vereins. Doch nun droht dieser Abteilung ein Skandal.

Wie Borussia Dortmund bestätigt, haben zwei BVB-Handballerinnen ihre fristlose Kündigung eingereicht. Und das scheint einen heftigen Grund zu haben.

Borussia Dortmund: Skandal bei Handballerinnen?

Handball beim BVB – das hat fast so viel Tradition wie der Fußball. 1924 traten die Dortmunder erstmals mit einer Mannschaft an, in den letzten Jahren feierte das Damen-Team große Erfolge.

Borussia Dortmund droht ein Skandal bei seinen Handballerinnen. Mia Zschocke (Foto) und Amelie Berger haben fristlos gekündigt.
Borussia Dortmund droht ein Skandal bei seinen Handballerinnen. Mia Zschocke (Foto) und Amelie Berger haben fristlos gekündigt.
Foto: IMAGO/Beautiful Sports

Mit großem Stolz blickt der BVB auf die Entwicklung der Handball-Damen. 2015 noch Zweitligist, wurden die Dortmunderinnen 2021 Deutscher Meister, spielten 2021/22 in der Champions League.

+++ Borussia Dortmund: Ex-Star tritt gegen BVB nach – „War keine einfache Zeit für mich“ +++

Zwei Nationalspielerinnen kündigen fristlos

Nun droht ein Skandal das Aushängeschild zu erschüttern. Wie der BVB gegenüber „Ruhr Nachrichten“ bestätigte, haben zwei Spielerinnen wenige Tage vor Saisonstart ihre fristlose Kündigung eingereicht.

—————————————–

Mehr BVB-Nachrichten:

—————————————–

Mia Zschocke und Amelie Berger, beide Nationalspielerinnen und Leistungsträgerinnen des Teams, wollen ab sofort nicht mehr für den Verein spielen. Beim Grund zeichnet sich ein Eklat ab.

BVB-Stars wendeten sich an Anlaufstelle bei Gewalt und Missbrauch

Der Berater der beiden, Björn Schultz, erklärte gegenüber „RN“, dass sich Zschocke und Berger in der Angelegenheit vom Verein Athleten Deutschland vertreten lassen und sich sogar an „Anlauf gegen Gewalt“, eine neue unabhängige Anlaufstelle bei Gewalt und Missbrauch im Spitzensport, gewendet haben.

Was vorgefallen ist, ist unklar. Abteilungsleiter Andreas Heiermann verkündete, dass Borussia Dortmund der Kündigung widersprochen hat. Ein juristischer Streit droht. Von etwaigen Vorfällen oder einem Hinweis der Spielerinnen auf Missstände im Team habe er „keine Kenntnis“.

+++ Borussia Dortmund: Bittere Nachricht! BVB-Star muss Traum wohl endgültig abhaken +++

Abteilungsleiter: „Wir nehmen das Anliegen sehr ernst“

Gegenüber dem WDR verspricht Heiermann: „Wir nehmen das Anliegen sehr ernst.“ Darüber hinaus sagt er aber auch: „Ich habe das Gefühl, dass sie keine Lust mehr auf den BVB haben. Wenn ein ordentliches Angebot kommt, würde ich sie auch ziehen lassen.“

+++ Erling Haaland mit deutlicher Ansage vor BVB-Duell – „Jeder weiß das“ +++

In der Fußball-Bundesliga wurde nun ein Transferpoker von Borussia Dortmund enthüllt, der aufhorchen lässt. Offenbar war Sebastian Kehl drauf und dran, ein Juwel für viel Geld zu verpflichten. Alle Infos hier.

Ex-BVB-Star blüht wieder auf

Der BVB wollte ihn nicht mehr haben, im Sommer kam es zur Trennung. Nun blüht der Ex-BVB-Star wieder auf. Allerdings in ungewohnter Rolle. Hier alle Hintergründe. (dso)