Borussia Dortmund: Ex-Trainer mit großer Aufgabe – heißt es bald graues Mittelfeld statt Meisterkampf?

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Beschreibung anzeigen

Er schrieb sich in die Vereinsbücher bei Borussia Dortmund! Während seiner Zeit als Trainer erreichte Lucien Favre den besten Punkteschnitt überhaupt.

Dennoch wurde Favre vor rund einem halben Jahr bei Borussia Dortmund entlassen. Der 63-jährige Schweizer steht allerdings jetzt vor einem neuen Engagement.

Borussia Dortmund: Ex-Trainer vor neuer Aufgabe

Favre soll es wohl auf die Insel ziehen – genauer zu Crystal Palace.

+++ Jadon Sancho: Manchester-Fans zittern wieder – als sie DAS aus Dortmund hören +++

Wie die „Daily Mail“ berichtet, dürfte der ehemalige BVB-Trainer dort zeitnah den scheidenden Roy Hodgson ersetzen.

Für den Schweizer, der auch beim FC Everton angeboten wurde und mit dem türkischen Rekordmeister Fenerbahce Istanbul verhandelte, wäre es das erste Engagement auf der Insel.

Borussia Dortmund: Neuer Job auf der Insel?

Soltle Favre tatsächlich Crystal Palace übernehmen, wären die internationalen Wettbewerbe wohl in weiter Ferne. Der Londoner Klub beendete die vergangene Saison mit 44 Punkten auf dem 14. Platz.

--------------------------

Mehr aktuelle BVB-News:

--------------------------

In Deutschland trainierte Favre neben Borussia Dortmund auch Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach. Seine wortkarge und reservierte Art kam im Umfeld des BVB aber nicht immer gut an. Schließlich kosteten ihn überraschende Heimpleiten gegen Köln und Stuttgart den Job. (oa)

Neu-Trainer Rose vertraut auf IHN

Kurz nach seinem Amtsantritt ließ der frischgebackene Trainer Marco Rose eine Entscheidung zugunsten eines BVB-Stars verkünden. Alle Infos liest du hier>>

Für einen anderen Spieler scheint die Pechsträhne nicht enden zu wollen. Eine Hiobs-Botschaft könnte jetzt große Konsequenzen mit sich ziehen. Hier erfährst du mehr>>