Borussia Dortmund: Wechsel von Achraf Hakimi fix – doch diese Frage bleibt

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Beschreibung anzeigen

Achraf Hakimi war bei Borussia Dortmund Publikumsliebling, ehe er nach zweijähriger Leihe zu Real Madrid zurückkehrte. Wenig später verkauften ihn die „Königlichen“ für 45 Millionen Euro an Inter Mailand.

Nur ein Jahr später steht der frühere Kicker von Borussia Dortmund vor dem nächsten Wechsel. Sein Berater bestätigte bereits seinen Wechsel.

Borussia Dortmund: Ex-BVB-Star Hakimi wechselt schon wieder

Bei Borussia Dortmund zählte Achraf Hakimi zu den absoluten Leistungsträger. Eine Verpflichtung nach der Leihe konnte sich der BVB aber nicht leisten. Bei Real Madrid plante man aber nicht mit dem Marokkaner, deshalb ging’s weiter zu Inter Mailand.

Ein Jahr und einen Meistertitel später steht Achraf Hakimi wieder vor dem Absprung – und das obwohl der 22-Jährige fast jede Partie auf dem Platz stand. Aber warum?

-----------------

Das ist Achraf Hakimi:

  • Am 4. November 1998 in Madrid geboren
  • Besitzt die marokkanische Staatsbürgerschaft und spielt für deren Nationalmannschaft
  • Kam im Sommer 2018 als Leihgabe von Real Madrid zu Borussia Dortmund
  • Spielte sich sofort in den Fokus, 29 Scorerpunkte in 73 Pflichtspielen
  • Im Sommer 2020 endete die Leihe, er wechselte für 45 Millionen Euro zu Inter Mailand

-----------------

Inter Mailand muss einen Sparkurs fahren, der Klub sei finanziell mächtig angeschlagen. Deshalb soll Hakimi schon wieder verkauft werden.

„Der Einzige, der Inter momentan verlässt, ist Hakimi, den ich ebenfalls vertrete“, bestätigte sein Berater Alejandro Camaño bei „Radio Colonia“. Camaño vertritt neben Hakimi auch Inter-Star Lautaro Martinez.

Rückkehr zum BVB utopisch: Wohin wechselt Hakimi?

Real Madrid hat sich übereinstimmenden Medienberichten ein Vorkaufsrecht zusichern lassen, könnte also Hakimi wieder zurückholen. Als Top-Favorit soll aber Paris Saint-Germain gelten. Ebenfalls in der Verlosung ist wohl der FC Chelsea.

------------------------

Weitere Neuigkeiten zu Borussia Dortmund:

------------------------

Auch bei Borussia Dortmund könnte man eine mögliche Rückholaktion prüfen, allerdings scheint eine Verpflichtung aufgrund der hohen Ablöseforderung utopisch. Rund 80 Millionen Euro ruft Inter Mailand wohl auf. Eine Summe, die auch für den FC Bayern München zu hoch sein dürfte.

Dass Hakimi wechselt, steht also schon fest – wohin die Reise geht, ist zum jetzigen Zeitpunkt aber noch offen.

Borussia Dortmund: Warum die EM 2021 einen BVB-Traum platzen lassen könnte

Borussia Dortmund sucht Verstärkung. Doch die EM 2021 könnte dabei einen Traum zerstören. Worum es geht, liest du hier.