Üble Vermutung bei Borussia Dortmund! Jetzt reagiert Marco Rose deutlich – und richtet sich direkt an die Fifa

Marco Rose: Das ist die Karriere des neuen BVB-Trainers

Marco Rose: Das ist die Karriere des neuen BVB-Trainers

Erfolgscoach Marco Rose und Borussia Dortmund sind sich einig. Der 44-Jährige wird Cheftrainer des BVB. Doch wie gelang ihm der Weg zum Profi-Trainer? Wir stellen euch seine Karriere vor.

Beschreibung anzeigen

Die Verletztenliste von Borussia Dortmund ist in der Länderspielpause nicht geschrumpft – im Gegenteil! Trotz der Pause in der Bundesliga hatte der BVB eine Vielzahl an neuen Spielern im Lazarett zu beklagen.

Die große Zahl an Muskelverletzungen hat bei einem oder anderen Beobachter zuletzt einen bösen Verdacht erregt: Läuft im Training oder in der medizinischen Abteilung von Borussia Dortmund etwas falsch?

Borussia Dortmund: Hausgemachte Verletzungsmisere? Rose findet klare Worte

Eine wachsende Zahl von Muskel- oder Sehnenverletzungen lassen bei Profiklubs schnell die Alarmsirenen schrillen. Fehler in der Belastungssteuerung oder Behandlung können eine Ursache sein. Ein Verdacht, der zuletzt auch beim BVB aufkeimte.

Deshalb wurde auch bei Borussia Dortmund ganz genau hingeschaut. Doch Trainer Marco Rose tritt im „Kicker“ diesem Verdacht nun energisch entgegen.„Wir hinterfragen die Dinge, aber ich kann bis hierhin keine Fehler der medizinischen Abteilung, der Athletikabteilung oder in unserem Trainingspensum erkennen“, sagt Rose deutlich.

---------------------------------

Mehr aktuelle BVB-News:

Borussia Dortmund: Youngster lehnt Vertragsverlängerung ab – weil ER jetzt zum BVB will?

Borussia Dortmund: Das darf nicht wahr sein! BVB-Pechvogel muss wieder eine bittere Nachricht verkraften

Erling Haaland: Top-Klub zieht sich wohl aus Verhandlungen zurück – spielt DAS dem BVB in die Karten?

---------------------------------

Ein Indiz: Die unter muskulären Problemen leidenden Erling Haaland, Youssoufa Moukoko, Emre Can, Raphael Guerreiro und Giovanni Reyna waren teilweise zahlreiche Einsätze bei EM und Bundesliga unter Dauer-Belastung – teilweise aber eben auch nicht.

Hinzu kommen etliche Verletzungen, die nichts mit dem Muskelapparat zu tun haben. Kreuzbandriss, Adduktorenbeschwerden, Sprunggelenksprobleme, Bänderdehnungen – die Liste der Diagnosen ist lang.

Hohe Belastung der Stars ein Problem

Die hohe Belastung, gerade für die Nationalspieler, sieht Marco Rose dennoch als Problem. Die Zahl der Spiele pro Jahr steigt für die Stars immer mehr, „und wenn man jetzt noch darüber nachdenkt, alle zwei Jahre eine WM stattfinden zu lassen, dann ist das eine völlig falsche Diskussion“, schickt der BVB-Coach einen deutlichen Gruß Richtung Fifa.

+++ BVB und Schalke als Vorbild: Gehen die Bayern jetzt diesen Schritt? +++

Ist der Fehler nicht im System zu finden, bleibt Borussia Dortmund nur eins: Hoffen, dass die Seuche bald ein Ende hat.

Borussia Dortmund: Sieg gegen Mainz – doch die Fans sind gar nicht glücklich

Beim Sieg gegen Mainz schauten zum Beginn des Spiels einige Fans in die Röhre. Kritik wurde laut. Hier alle Infos >>>

Borussia Dortmund: Hamann-Aussage dürfte Fans Hoffnung machen – „Würde ich sagen, dass er nicht zu den Bayern geht“

Auch Sky-Experte Didi Hamaan findet klare Worte. Diese dürfte den Fans von Borussia Dortmund allerdings Gefallen. Alle Infos hier >>>

Das Mainz-Spiel ging für den BVB gut aus, Rose war nach dem Schlusspfiff aber schon beim Programm der nächsten Wochen. Und da sieht er große Probleme. Warum der BVB-Trainer nun Alarm schlägt, erfährst du hier >>