Borussia Dortmund: Trotz Sieg – Fans nicht glücklich! DAS ist der Grund

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Beschreibung anzeigen

Eigentlich müssten die Fans von Borussia Dortmund mehr als zufrieden sein. Die Mannschaft von Trainer Rose lieferte einen überzeugenden Auftritt.

Borussia Dortmunds Tor-Garant Erling Haaland war mit dabei und lieferte direkt ab. Dennoch, eine Sache dürfte dem ein oder anderen BVB-Fan mehr als nicht geschmeckt haben.

Borussia Dortmund: Einlasskontrollen verursachen Chaos

Denn wie einige Fans auf Twitter und die WAZ berichten, sorgten lange Schlangen und schlechte Organisation bei den Einlasskontrollen für Unmut. Zum ersten Mal seit langer Zeit waren wieder über 60.000 Fans im Signal-Iduna Park zugelassen. In Zeiten der Pandemie lange unvorstellbar.

Doch wie ist das möglich? Dank der überarbeiteten Corona-Schutzverordnung dürfen Klubs wieder alle Sitzplätze belegen. Des Weiteren dürfen Stehplätze bis zu 50 Prozent besetzt werden. Doch die Freiheit hat seinen Preis. Diesmal durften Geimpfte, Genesene und auch Getestete ins Stadion. Das muss natürlich kontrolliert werden. Das Ergebnis: lange Schlangen.

Einlasskonzept des BVB: „Gnadenlos gescheitert“

Das Fazit: „Einlasskonzept beim BVB schon jetzt gnadenlos gescheitert“, twittert ein Fan. Laut Ruhrnachrichten haben einige Fans anscheinend übersehen, dass sie nur an bestimmten Eingängen ins Stadion kommen. Zudem hätten andere ihre 3G Unterlagen nicht direkt griffbereit gehabt. Der BVB habe auch die Zeit falsch kalkuliert. Denn die Tickets waren nur zu einem gewissen Zeitpunkt gültig. Während des Spiels mussten weitere Ordner anrücken.

----------------------------------------------------

Mehr News zum BVB:

Mats Hummels: Jetzt also doch noch! BVB-Star vor Erfüllung eines großen Traums

Ex-BVB-Liebling sollte ungewöhnliche Doppelrolle einnehmen – jetzt hat er es sich anders überlegt

Borussia Dortmund: Nach Rose-Klartext an die FIFA – jetzt springt ihm Jürgen Klopp zur Seite

----------------------------------------------------

Dank Chaos: Einige Fans verpassen entscheidende Szene

Die Situation dürfte dem ein oder anderen Fan ordentlich den Spaß genommen haben.

Auf die langen Schlangen reagierten viele Fans mit lautstarken Pfiffen. Wer mag es ihnen verübeln? Während sie noch draußen warten mussten, erzielte BVB-Kapitän Marco Reus bereits den ersten Treffer. Bitter. (fp)