Bergkamen (NRW): Junge (11) sucht im Wald nach einem Schatz – dann entdeckt er etwas Beunruhigendes

NRW: Ein 11-Jähriger aus Bergkamen machte bei einer Schatzsuche im Wald eine erschreckende Entdeckung. (Symbolbild)
NRW: Ein 11-Jähriger aus Bergkamen machte bei einer Schatzsuche im Wald eine erschreckende Entdeckung. (Symbolbild)
Foto: dpa-picture alliance

Ein kleiner Junge hat einen unfassbaren Fund in Bergkamen (NRW) gemacht!

Der kleine Ben (11) wollte in Bergkamen (NRW) mit seiner Mutter einen Abendspaziergang durch das Naturschutzgebiet Mühlenbruch machen. Dafür hatte das Kind seinen Metalldetektor, ein Geburtstagsgeschenk, mitgenommen, um unterwegs auf Schatzsuche zu gehen.

Und tatsächlich ist er fündig geworden. Doch nicht etwa einen Schatz konnte er lokalisieren. Sondern etwas, was ziemlich beunruhigend ist.

Bergkamen: Junge sucht nach einem Schatz im Wald– und macht beunruhigende Entdeckung

Auf einem kleinen Nebenweg hat der Detektor dann angeschlagen. Aufgeregt hatte Ben seine kleine Schippe benutzt und etwa zehn Zentimeter tief gegraben, bis er nicht mehr weitergekommen ist. Er und seine Mutter haben dann mit der Hand weitergegraben – und eine Handgranate gefunden! Das berichten die „Ruhr Nachrichten“.

--------------------------

So läuft eine Bombenentschärfung ab:

  • Wer einen Blindgänger findet, muss die Polizei verständigen. Dann kommt das Sprengkommando (rund um die Uhr erreichbar)
  • Blindgänger müssen dann oft vor Ort entschärft werden, weil Transport zu gefährlich ist
  • mit Baggern und Schaufeln wird die Bombe freigelegt. Dann wird der Zündmechanismus identifiziert und ausgebaut
  • Zünder wird weggetragen und muss oft separat gesprengt werden
  • Sprengstoff wird vernichtet

--------------------------

Völlig erschrocken hat die Mutter ihren Ben von der Fundstelle weggezogen und die Polizei gerufen. Die wiederum hat das Ordnungsamt Bergkamen und den Kampfmittelbeseitigungsdienst (KBD) bei der Bezirksregierung verständigt.

Ein Experte hat dann die Handgranate gesichert, entschärft und mitgenommen. Es hat sich dabei um eine US-Granate aus dem Zweiten Weltkrieg gehandelt.

--------------------------

Mehr News aus NRW:

++ Ausgangssperre in NRW: Bleiben Moscheen im Ramadan nachts offen? Moslems sollten DAS beachten ++

++ Köln: Feuerwehr löscht Lagerhalle – erst als der Rauch sich verzieht, erkennen die Einsatzkräfte schockiert, wo sie sich befinden ++

--------------------------

Bergkamen: US-Handgranate im Wald gefunden – Fund ist äußerst selten

Es ist völlig unklar, wie die Handgranate der Amerikaner dahin gekommen sein könnte. Größere Gefechte zwischen der Wehrmacht und den Allierten hat es auf dem heutigen Stadtgebiet in Bergkamen nicht gegeben.

Möglicherweise habe sie ein US-Soldat beim Vormarsch am Ende des Zweiten Weltkriegs im Mühlenbruch schlicht verloren. Sie könne im Waldboden eingesunken und nicht mehr wiedergefunden worden sein.

--------------------------

Weitere Top-Themen:

Karl Lauterbach: „Werde kürzertreten“ – aus diesem Grund zieht sich der SPD-Experte erstmal zurück

Kate Middleton: Neues Bild von Prinz Louis! Fans erkennen DAS sofort

„Alles dicht machen“: Nach Shitstorm wegen Corona-Videos von Schauspielern – jetzt meldet sich der Macher zu Wort

--------------------------

Immer wieder werden zwar in Bergkamen Blindgänger gefunden. 1944 und 1945 sind die Chemischen Werke der Stadt bombardiert worden. Doch Handgranaten von Bodentruppen sind äußerst selten. (mg)

Nach der Einführung der Ausgangssperre in weiten Teilen NRWs stellt sich nun die Frage, ob Politiker beim Thema Flughafen Düsseldorf etwas vergessen haben. >>> Hier mehr dazu

NRW: Schüler laufen Sturm gegen „New York Times“-Autor – „Hat mein Examen gef****“

Ein Autor der „New York Times“ bekommt momentan massenhaften Zuschriften von Schülern aus NRW. Was es mit der Geschichte auf sich hat, erfährst du >>>hier.

Auf der Rüttenscheider Straße gab es eine ganz besondere Aktion. Welche speziellen Helden dort getroffen werden konnten, erfährst du hier.>>>