Rewe, Edeka und Co.: Vorsicht! Beliebte Wurstsorte wird zurückgerufen

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Rewe Group mit Sitz in Köln ist eine der größten Handelskonzerne Deutschlands. Zu ihr zählen nicht nur die Supermarktkette Rewe. Dazu gehört auch Penny, Toom, Billa in Österreich, DER Touristik Deutschland und Lekkerland.

Beschreibung anzeigen

Derzeit gibt es einen Rückruf bei Rewe, Edeka und Co.!

Auch wenn die Grill-Saison in Deutschland wieder startet und viele Würstchen bereits auf dem Rost gelandet sind, sollte man derzeit doch von einer bestimmten Sorte die Finger lassen. Denn bei einem Wurst-Produkt müssen die Kunden nun vorsichtig sein. Edeka, Rewe und Co. haben eine Wurstsorte von Meica, den bekannten „Bratmaxe“, zurückgerufen.

Edeka, Rewe und Co. rufen „Bratmaxe“ zurück

Wer bei Rewe, Edeka oder einem anderen Markt folgende Produkte gekauft hat, sollte die Würste lieber nicht auf den Grill legen:

  • Bratmaxe 5 Stück (313 g, MHD: 06.07.21 bis einschl. 14.07.21),
  • Bratmaxe 8+1 Stück (560 g, MHD: 08.07.21 bis einschl. 14.07.21),
  • Bratmaxe 12 Kleine (250 g, MHD: 13.07.21, 14.07.21),
  • Bratmaxe Geflügel 5 Stück (313 g, MHD: 30.06.21, 10.07.21, 12.07.21),
  • Bratmaxe Geflügel 8+1 Stück (560 g, MHD: 30.06.21, 10.07.21, 12.07.21),
  • Bratmaxe Würzgriller 5 Stück (414 g, MHD: 09.07.21, 15.07.21) und
  • Bratmaxe Mediterran 5 Stück (313 g, MHD: 30.06.21, 01.07.21, 07.07.21)

Keine Gesundheitsgefahr

Meica teilt mit: „Aufgrund eines technischen Defekts in einem Kühlraum ist es nicht auszuschließen, dass es bei nachstehend genannten Produkten vereinzelt zu geschmacklichen Abweichungen kommen kann. Betroffene Würstchen sind an einem bitteren Geschmack erkennbar.“

+++ DHL: Frau filmt Paketzusteller – und zieht bitteren Vergleich +++

Die genannten Würste sind daher nicht zum Verzehr geeignet. Gleichzeitig stellt das Unternehmen aber auch klar: „Eine Gesundheitsgefährdung ist aufgrund des bitteren Geschmacks und der sehr geringen eingetragenen Menge auszuschließen.“

Und weiter heißt es in der Mitteilung von Meica: „Es sind ausschließlich Produkte mit den oben genannten MHDs betroffen. Alle anderen Produkte können bedenkenlos verzehrt werden.“

---------------------

Mehr zu Rewe, Edeka und Co.

Rewe: Ärger um Bio-Gemüse – Supermarkt bremst: „Geht nicht mal eben so“

Rewe: Neue Zusammenarbeit mit Aral! Bestimmte Kunden können sich bald freuen

Edeka, Kaufland, Lidl und Co.: Krasse Änderung? Supermärkte und Discounter testen neues Einkaufskonzept

Edeka: Kunde nimmt Verpackungsaufschrift zu wörtlich – und macht lustige Entdeckung

---------------------

Umtausch bei Rewe, Edeka und Co. möglich

Wer eines der betroffenen Produkte erworben hat, kann die Ware auch ohne Vorlage des Kassenbons bei Rewe, Edeka und Co. umtauschen.

+++Lidl: Mann regt sich über Discounter auf – „Schauen wir mal, wann ein Auto zu Schaden kommt“+++

Neuer Lieferdienst kommt nach Deutschland

Rewe, Edeka und Co bekommen Konkurrenz! Ein neuer Lieferdienst kommt nach Deutschland. Hier mehr dazu>> (dhe)

Eine Expertin hat einen Ikea-Mythos zerlegt. Worauf Kunden achten sollten, liest du hier >>>

Mit einer Kennzeichnung wollte Lidl die Nachhaltigkeit eines Produktes nachweisen. Doch einigen Experten zufolge geht das nicht weit genug. Mehr liest du hier <<<.

Bei Aldi, Lidl & Co. wird sich ab 2022 einiges ändern. Hier mehr <<<.