Ikea, Lidl und Co. mit Konsequenzen: Für manche „Kunden“ wird es jetzt teurer!

Ikea: Die Erfolgsgeschichte des Möbelhauses

Ikea: Die Erfolgsgeschichte des Möbelhauses

Die schwedische Möbelhauskette Ikea erfreut sich in Deutschland bei Kunden großer Beliebtheit. Immer mehr Möbelhäuser entstehen und die Umsätze wachsen. Ikea erzielte im abgeschlossene Geschäftsjahr 2020 in Deutschland einen Einzelhandelsumsatz von 5,325 Milliarden Euro.

Beschreibung anzeigen

Ikea, Lidl und Co. ziehen Konsequenzen aus dem Verhalten von manchen Kunden ­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­– doch es betrifft nicht alle. Was ist da los? Hier erfährst du es!

Ikea, Lidl und Co. wollen unter anderem die Parkkosten erhöhen. Aber: Betroffen sind nur bestimmte Kunden.

Ikea, Lidl und Co.: Der kostenlose Spaß ist vorbei

Ikea, Lidl und Co. versuchen die Kunden auf verschiedenste Wege in ihre Filialen zu locken. So stellen die Märkte etwa Ladesäulen für E-Autos auf ihren Filialparkplätzen zur Verfügung – und das ohne jegliche Kosten für die Fahrer.

+++DHL: Kundin ärgert sich über Problem nach Neuerung – es betrifft alle Kunden+++

Damit nutzen viele Menschen die kostenlose Lademöglichkeit, ohne tatsächlich im Discounter oder Möbelhaus einkaufen zu gehen. Bei einer Ikea-Filiale etwa wurde beobachtet, dass schon eine Stunde vor Ladenöffnung alle Ladestationen belegt sind. Das betrifft vor allem die Schnellladesäulen mit 50 Kilowatt. Darüber berichtet das Onlineportal „Efahrer“.

Tatsächlich nutzen die Fahrer von Elektroautos die kostenlose Lademöglichkeit bei Ikea den ganzen Tag über. Während sie dadurch richtig Geld sparen, gehen die Händler leer aus. Wenn Ikea, Lidl und Co. durch das Laden eines E-Autos überhaupt Geld Umsatz machen, dann ist dieser meist nur minimal.

------------------------------------

Mehr News:

------------------------------------

Ikea, Lidl und Co: Märkte stoppen einfache Nutzung

Jetzt haben die Märkte die Faxen dicke. Lidl hat die abgegebene Strommenge bereits auf 15 Kilowattstunde begrenzt, anschließend setzten sie die Registrierung bei der Lidl-E-Charge-App voraus.

+++ Annalena Baerbock: „Der schmerzhafteste Tag!“ – Habeck gibt zu, wie er sich wirklich fühlt +++

Allerdings führen immer mehr Händler eine Freischaltung der Lademöglichkeiten mittels App oder eine Kundenkarte ein. Die kostenlosen Ladestationen im Einzelhandel könnten damit bald der Vergangenheit angehören, wie „Efahrer“ schreibt – und die kostenlosen Parkmöglichkeiten somit verschwinden. Das bedeutet, das in Zukunft auch Fahrer von E-Autos ein Parkticket lösen müssen, wenn sie tatsächlich bei Ikea und Co. einkaufen wollen. (nk)

Die Werbung von Ikea für ein neues Produkt machte eine Kundin stutzig. Über Facebook wendete sie sich an das Möbelhaus. Was dahinter steckt, erfährst du hier.>>>

Was ändert sich eigentlich durch die Notbremse für Supermärkte und Discounter wie Lidl, Rewe, Aldi und Co.? Die Antwort erfährst du HIER>>>

Ikea führt neue "Kötbullar“ ein - das sorgt für Diskussionen

Auch im Food-Sortiment bei Ikea ändert sich was. Für viele eine grandiose Nachricht, andere können DIESES Produkt nicht nachvollziehen.

Click & Collect: Kunde äußert sich zu Ikea-Summe

Für Diskussionen sorgt regelmäßig der Click & Collect-Service bei Ikea. Einige Kunden sprechen jetzt Klartext. Erfahre hier mehr >>>

Noch eine Gemeinsamkeit bei Lidl und Ikea: Sie hängt mit dem Bezahlsystem zusammen. Was kompliziert klingt, könnte für Kunden einen Vorteil bringen. Erfahre hier mehr >>>

Lidl bewirbt ein gefragtes Produkt im Sommer. Doch die Kunden sind frustriert. Klicke HIER<<< für weitere Infos.

Lidl: Änderung beim Discounter – DAS können Kunden schon bald neben dem Preisschild entdecken

Bei Lidl gibt es zudem noch weitere Veränderungen. Schon bald könnte eine ganz bestimmte Sache neben den Preisschildern der Produkte hängen. >>>Hier mehr dazu.

+++Aldi und Lidl sind HIER auf dem Vormarsch – Kunden begeistert: „Die Preise sind toll!“+++

Hast du dich mal gefragt, was sich für die Supermärkte wie Aldi, Lidl, Rewe und Co. durch die Notbremse ändert? Dann lies >>>hier weiter!