Bundestagswahl in Dortmund: Mit Promille zu Prozenten? SPD-Kandidat verteilt sein eigenes Bier

Olaf Scholz: Die Karriere des künftigen Kanzlers

Olaf Scholz: Führt er die SPD zurück ins Kanzleramt?

Mit Olaf Scholz als Spitzenkandidaten ist die SPD bei der Bundestagswahl stärkste Kraft geworden. Wir zeigen die bisherige Karriere des künftigen Kanzlers.

Beschreibung anzeigen

Mit Promille zu Prozenten? Muss man blau sein, um bei der Bundestagswahl die Roten zu wählen?

Zumindest versucht der SPD-Bundestagskandidat Jens Peick (38) in Dortmund mit seinem eigenen Bier Wählerinnen und Wähler für sich zu gewinnen. Wir haben beim Dortmunder Kandidaten nachgefragt, wie er auf die Idee für sein kurioses Wahlkampf-Werbemittel kam.

Bundestagswahl in Dortmund: SPD-Kandidat verteilt sein eigenes „Wegbier“

An den Wahlständen der Parteien gibt es normalerweise Stifte, Feuerzeuge, Luftballons oder für die Kleinen auch mal Bälle. Solide, aber auch recht langweilig. Etwas gewagter sind Kondome mit Parteislogans. Einen ganz anderen Weg geht Jens Peick. Er verteilt in der Bierstadt Dortmund sein eigenes „Wegbier“.

------------------------

Das ist Jens Peick:

  • Der Diplom-Verwaltungswirt ist seit 2005 bei der Stadt Dortmund angestellt, zuletzt im Impfzentrum.
  • Er ist seit 2000 Mitglied der SPD. Seit 2014 ist er stellv. Vorsitzender des SPD-Unterbezirks.
  • Peick engagiert sich auch in der Gewerkschaft ver.di und war Vorsitzender der DGB-Jugend in der Region Dortmund-Hellweg.
  • Er trägt den schwarzen Gürtel im Kampfsport Ju Jutsu und ist Teil der Bluesrock-Band „The Mojo Monsters“.

------------------------

Jens Peick erklärt gegenüber DER WESTEN, wie er auf die Idee kam: „Da einige Freunde – wiederum mit anderen Freunden – eine kleine Hobby-Brauerei betreiben, kamen wir auf die Idee, ein eigenes Wahlkampf-Bier zu brauen. Das passt zu mir und zu Dortmund."

„Pottländer“ heißt die Brauerei, die nun ein Bier für den SPD-Mann hergestellt hat. Auf dem Flaschenetikett ist zu sehen, worum es geht: Das Bier soll Peick bei seiner ersten Kandidatur auf dem Weg von Dortmund (symbolisiert durch den Florianturm und das Dortmunder U) nach Berlin begleiten (dargestellt durch Brandenburger Tor und Fernsehturm).

------------------------

Mehr aktuelle Nachrichten aus Dortmund:

------------------------

Laut Peick wird das Bier vor allem in Kleingärten verteilt. Wer es vor dem Wahlsonntag noch selbst kosten will, sollte sich am Samstagnachmittag im Westpark aufhalten. Da wird es zwischen 16 bis 18 Uhr nochmal eine größere Verteilaktion geben, hat uns der Sozialdemokrat verraten.

Bundestagswahl in Dortmund: Enges Rennen im Wahlkreis I

Ob das flüssige Wahlgeschenk am Ende den Ausschlag geben wird? Bei den Erststimmen dürfte es im Dortmunder Wahlkreis I nämlich eng werden. Normalerweise ist Dortmund auch bei Bundestagswahlen eine SPD-Hochburg, doch weil der bisherige Abgeordnete Marco Bülow nun nicht mehr für die SPD antritt, sondern für DIE PARTEI auf Stimmenfang geht, könnten Peick am Ende entscheidende Stimmen fehlen.

+++ Bundestagswahl in Dortmund: Schafft Marco Bülow (DIE PARTEI) die Sensation? +++

Schließlich tendieren auch immer mehr Dortmunder zu den Grünen, für die erneut Markus Kurth antritt. Die CDU schickt Klaus Wegener ins Rennen.