Dortmund

Dortmund: Mann am U-Turm getötet ! Verdächtiger freigelassen – Polizei hat wichtige Bitte

Mord oder Totschlag? Das ist der juristische Unterschied

Mord oder Totschlag? Das ist der juristische Unterschied

Beschreibung anzeigen

Dortmund. Am U-Turm in Dortmund ist am Sonntag die Leiche eines Mannes entdeckt worden.

Die Polizei Dortmund hat eine Mordkommission eingerichtet. Die Spuren am Fundort der Leiche deuten auf ein Gewaltverbrechen hin.

Dortmund: Mann tot aufgefunden – Spuren deuten auf Verbrechen hin

Nach Angaben der Polizei Dortmund fanden Passanten am Sonntag den leblosen Mann (45) und alarmierten sofort den Notruf.

Rettungskräfte versuchten noch den 45-Jährigen auf dem Weg ins Krankenhaus zu reanimieren - doch ohne Erfolg. Er verstarb nach kurzer Zeit in der Klinik.

Staatsanwalt Felix Giesenregen teilte gegenüber DER WESTEN mit, dass die Spuren ins Obdachlosen-Milieu der Stadt führen.

------------------------------------

Das ist die Stadt Dortmund:

  • wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt (als 'Throtmanni')
  • hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Westphal (SPD)

------------------------------------

Das Todesopfer habe ohne festen Wohnsitz in Dortmund gelebt. Auch der Tatverdächtige sei der Szene zuzuordnen.

Polizei Dortmund schnappt Verdächtigen

Dabei handelt es sich nach Angaben der Polizei Dortmund um einen 39-jährigen Obdachlosen. Der Tatverdächtige wurde noch am selben Tag festgenommen.

Die Dortmunder Mordkommission muss nun die Hintergründe der Tat ermitteln.

Dortmund: Verdächtiger wieder frei

Wie die Staatsanwaltschaft Dortmund und die Polizei in einer gemeinsamen Erklärung mitteilten, hätten sich jedoch die Beweise gegen den Verdächtigen nicht erhärtet. Er wurde am Abend wieder aus dem Polizeigewahrsam freigelassen

Die eingerichtete Mordkommission bittet die Bevölkerung nun um Hinweise: Wer hat am Sonntagmorgen (19. September) zwischen 8.45 Uhr und 11.15 Uhr an der Schlafstätte der Obdachlosen in der Emil-Schumann-Straße zwischen U-Turm und "BIG"-Krankenkasse verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise werden unter der Rufnummer 0231/132-744.

Mordkommission Dortmund ermittelt auch nach Leichen-Fund in Hamm

Es ist der zweite grausame Fall, mit dem sich Polizei und Staatsanwalt Dortmund seit dem Wochenende beschäftigen müssen.

Auch in Hamm wurde eine Leiche entdeckt. Ein Passant hatte dort sofort die Polizei gerufen, als er eine leblose, halbnackte Frau (†25) am Ufer eines Teichs in der Nähe des Oberlandesgerichts gefunden hatte.

------------------

Weitere Meldungen aus Dortmund und der Region:

Deutsche Bahn in Essen, Dortmund und Co.: Chaos zum Wochenstart im Ruhrgebiet – das müssen Pendler wissen

Hund in Dortmund einfach an Baum zurück gelassen – „So viel Angst und Misstrauen in seinen Augen“

Ruhrgebiet: Kult-Disco macht endlich wieder auf - „Wer hätte das gedacht“
------------------

Die Polizei geht mittlerweile von einem brutalen Verbrechen aus. Alles zu dem schrecklichen Fall aus Hamm liest du hier >>> (ak)