Bochum

Bochum: Public Viewing zur EM? Was dich am Bermudadreieck erwartet

Das ist das Bermudadreieck

Das ist das Bermudadreieck

Es ist die meistbesuchte Partymeile im Ruhrgebiet: Das Bermudadreieck. Doch wie kam es dazu?

Beschreibung anzeigen

Bochum. Die Temperaturen klettern, dazu sinkt die Corona-Inzidenz in Bochum stetig. Die Außengastronomie hat bereits unter Auflagen geöffnet, der VfL Bochum ist in die Bundesliga aufgestiegen und am Freitag beginnt auch die EM 2021 mit dem Auftaktspiel zwischen Italien und der Türkei.

Bei solchen Großturnieren war das Bermudadreieck in Bochum die erste Anlaufstelle, Public Viewing hat einfach dazu gehört. Doch wie wird das bei dieser EM? Wird es trotz aller Corona-Lockerungen Public Viewing in Bochum geben?

Bochum: Public Viewing zur EM? Was dich am Bermudadreieck erwartet

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt in Bochum bereits unter 50 (Stand 9. Juni), ein Übersteigen dieser Marke halten Experten wegen der Erfolge in der Impfpolitik und des bevorstehenden Sommers kurzfristig eher für unwahrscheinlich. Im Gegenteil: Pünktlich zum EM-Start könnten sogar weitere Lockerungen im Raum stehen. Steht dem Rudelgucken bei der EM also nichts mehr im Wege?

Leider schon. Denn Public Viewing wird es weder am Bermudadreieck noch sonst in Bochum geben. Ein Sprecher der Stadt antwortet auf DER WESTEN-Anfrage: „Wir als Stadt organisieren in diesem Sommer kein gesondertes Public Viewing, auch wenn uns der Fussball sehr wichtig ist. Wir haben bis jetzt auch keine offiziellen Anfragen seitens möglicher Organisatoren erhalten. Deshalb gehen wir davon aus, dass es in Bochum bei dieser EM kein Public Viewing geben wird.“

------------------------

Das ist die Stadt Bochum:

  • erste urkundliche Erwähnung im Jahr 890
  • mit 365.587 Einwohnern (Stand: Dezember 2019) die sechstgrößte Stadt in NRW
  • besitzt sechs Stadtbezirke
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Deutsches Bergbau-Museum, Kemnader See, Eisenbahnmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Eiskirch (SPD)

------------------------

Er könne sich aber vorstellen, dass einzelne Gastronomen eine Leinwand oder einen Großfernseher aufstellen, um Gästen einen Mehrwert bieten zu können. Das sei dann aber nur unter Einhaltung aller gängigen Corona-Regeln möglich und würde auch vom Ordnungsamt stichprobenartig kontrolliert werden, so der Sprecher.

Bochum: Gastronomen am Bermudadreieck wollen „richtige Balance finden“

Ronald Gottwald (39) ist Vorstandsmitglied im „ISG Bermuda3eck“, in der sich Gastronomen und Betriebe am Bermudadreieck organisiert haben. Er kennt die Belange und Probleme der Gastronomen vor Ort, sagt zu DER WESTEN: „Viele Gastronomen und Kollegen sind überhaupt froh, Kunden wieder im Außenbereich bewirten zu können. Wir hatten und haben eine schwere Zeit hinter und noch immer vor uns. Es gilt jetzt, die richtige Balance zu finden, ohne die Lockerungen und Öffnungen zu gefährden.“

Er ist sich aber sicher, dass das „Three Sixty“, eine große Sportsbar mit Außentischen, die EM-Spiele zeigen werde. Allerdings nicht so wie in den letzten Turnieren. Gottwald: „Auch das passiert unter Einhaltung aller Corona-Regeln, mit ausreichend Abstand also.“

Bochum: Sportsbar „Three Sixty“ zeigt auf jeden Fall EM-Spiele

Das bestätigt „Three Sixty“. Gegenüber DER WESTEN teilt die beliebte Bar mit: „Wir werden unseren Kunden Live-Spiele anbieten. Im Außenbereich entfällt die Testpflicht, wir werden aber ausreichend Abstand und Hygienevorschriften gewährleisten.“

Sollten pünktlich zum EM-Start für Bochum dann weitere Lockerungen erlaubt sein, würde auch der Innenbereich öffnen – zwar mit Testpflicht und Abstand, aber immerhin. Ein Mitarbeiter: „Das würden wir dann kurzfristig angehen. Hoffen wir erstmal, dass die Inzidenz so niedrig bleibt.“

------------------------

Mehr News aus dem Ruhrgebiet:

++ Centro, Limbecker Platz und Co.: Experte prophezeit schlimmes – „Einige werden in die Knie gehen“ ++

++ Bochum: Irres Video! So krass feiern VfL-Fans den 700. Geburtstag der Stadt ++

++ Zoo Dortmund: „Sommerfreude pur“ – dieses Video begeistert die Fans im Netz ++

------------------------

Die Polizei Bochum ist übrigens für alle Eventualitäten vorbereitet. Ein Polizeisprecher sagt zu DER WESTEN, dass man im Austausch mit der Stadt und den Kommunen sei. Dort werde die Pandemielage täglich bewertet. Und weiter: „Wir als Polizei werden angepasst auf mögliche Veranstaltungen im Zusammenhang mit der Fussball-EM reagieren.“

------------------------

Weitere Top-Themen:

++ Whatsapp: Ominöse Anrufe bei tausenden Nutzern – so kannst du dich schützen ++

++ Aldi: Schlechte Nachrichten für Kunden – droht DAS auch bei uns? ++

------------------------

Bleibt zu hoffen, dass die nächsten Tage und Wochen weitere Lockerungen mit sich bringen – um die EM doch noch zum Fussball-Märchen werden zu lassen...

Essen: Bordelle wieder offen – doch Betreibern droht neues Problem! „Sind doch hier kein Straßenstrich“

Die Bordelle sind nach dem langen Lockdown wieder offen - auch in Essen. Doch den Betreibern droht ein neues Problem! Hier mehr dazu >>>