Veröffentlicht inSportmix

Formel 1 – Monaco-GP: Knoten bei Vettel geplatzt! Bittere Mercedes-Pleite

Formel 1 Monaco-GP
Formel 1: Erster Teilerfolg für Sebastian Vettel beim Monaco-GP! Foto: imago images/Motorsport Images

Monte Carlo. 

Das nächste Rennen in der Formel 1 steht vor der Tür. Am Wochenende geht es beim ehrwürdigen Monaco-GP um Punkte in der Königsklasse des Motorsports. Endlich wieder! Im vergangenen Jahr war dieser wegen der Corona-Pandemie ausgefallen.

Vor allem für den viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel dürfte es bei dem Rennen an der französischen Mittelmeerküste darum gehen, endlich mit seinem Aston Martin in die Punkte zu fahren.

Formel 1 – Monaco-GP im Live-Ticker!

Gelingt Sebastian Vettel dies? Kann Mick Schumacher sein positives Auftreten fortführen und wie geht es im Kampf um den WM-Titel weiter?

Alle Fragen und Antworten rund um den Monaco-GP in der Formel 1 bekommst du hier bei uns im Live-Ticker!

————————

Zeitplan des Monaco-GP

  • 1. Freies Training, Donnerstag 11.30 Uhr
  • 2. Freies Training, Donnerstag 15 Uhr
  • 3. Freies Training, Samstag 12 Uhr
  • Qualifying, Samstag 15 Uhr
  • Rennen, Sonntag 15 Uhr

————————

Monaco-GP | Runde 78/78

  1. Verstappen
  2. Sainz
  3. Norris
  4. Perez
  5. Vettel
  6. Gasly
  7. Hamilton
  8. Stroll
  9. Ocon
  10. Giovinazzi
  11. Räikkönen
  12. Ricciardo
  13. Alonso
  14. Russell
  15. Latifi
  16. Tsunoda
  17. Mazepin
  18. Schumacher

OUT Leclerc

OUT Bottas

————————

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

Nach dem Rennen: Max Verstappen übernimmt die Führung in der Gesamtwertung, Vettel zieht an seinem Teamkollegen Stroll vorbei. In zwei Wochen melden wir uns wieder mit dem Rennen aus Baku!

Der Stand in der Gesamtwertung

  1. Verstappen (Red Bull) 105 Punkte
  2. Hamilton (Mercedes) 101 Punkte
  3. Lando Norris (McLaren) 56 Punkte
  4. Valtteri Bottas (Mercedes) 47 Punkte
  5. Sergio Perez (Red Bull) 44 Punkte
  6. Charles Leclerc (Ferrari) 40 Punkte
  7. Carlos Sainz (Ferrari) 38 Punkte
  8. Daniel Ricciardo (McLaren) 24 Punkte
  9. Pierre Gasly (AlphaTauri) 16 Punkte
  10. Esteban Ocon (Alpine) 12 Punkte
  11. Sebastian Vettel (Aston Martin) 10 Punkte
  12. Lance Stroll (Aston Martin) 9 Punkte

Ziel: Verstappen gewinnt, Sainz holt Platz zwei, Norris wird Dritter! Sebastian Vettel fährt erstmals im Aston Martin in die Punkte und sichert sich Platz fünf. Es scheint, als wäre der Knoten geplatzt. Mercedes erlebte einen rabenschwarzen Tag. Bottas flog wegen einer Panne beim Stopp raus, Hamilton landet nur auf Platz 7.

77/78: Verstappen begibt sich auf die letzte Runde. Der Holländer feiert seinen ersten Sieg in Monaco und übernimmt die Führung in der Gesamtwertung.

68/78: Stroll hat Glück gehabt – keine Strafe für den Kanadier. Derweil ist Perez nah dran an Norris – der Kampf ums Podium ist entbrannt!

64/78: Bittere Nachricht für Vettels Teamkollegen Stroll. Der Kanadier hat die Linie am Boxenausgang unerlaubterweise überfahren. Das könnte einen Strafe nach sich ziehen.

52/78: Eine Info am Rande: Unter den prominenten Gästen beim Monaco-GP ist auch BVB-Star Erling Haaland. Mit welchem irren Outfit er zum Rennen gereist ist und wie teuer das ist, erfährst du hier!

50/78: 50 Runden sind absolviert, 28 Runden sind noch zu fahren. Aktuell führt Verstappen vor Carlos Sainz und Lando Norris. Vettel verteidigt Platz fünf.

44/78: Schumacher hat offensichtlich Probleme. Er fährt deutlich langsamer als sein Teamkollege und ist weit abgeschlagen.

41/78: Sebastian Vettel fährt weiter vorne mit, kann Gasly und Hamilton auf Distanz halten. Perez ist nach seinem Stopp aber vor ihm geblieben. Platz fünf wäre für Seb#5 eine großes Erfolgserlebnis.

32/78: Wahnsinnsstopp von Sebastian Vettel! Der 33-Jährige schiebt sich an Pierre Gasly und Lewis Hamilton vorbei und liegt auf Rang fünf!

31/78: Drama bei Mercedes! Das war es für Valtteri Bottas. Der Finne kommt in die Box, aber der Reifen vorne rechts geht nicht ab! Zuvor war bei Lewis Hamilton noch alles gut gegangen.

26/78: Verstappen kann mittlerweile eigene Sekunden zwischen sich und Bottas legen. Vettel hält nach wie vor Rang sieben. Schumacher fährt auf Rang 18 vor seinem Teamkollegen Mazepin, ist mittlerweile aber schon überundet worden.

21/78: Damit würde man auf Anhieb nicht rechnen, aber interessant werden auch die Tracklimits. In Kurve 10 waren schon einige drüber. Norris, Gasly und Mazepin wurden bereits verwarnt.

12/78: Überholen ist schwer in Monaco, deswegen drehen die Fahrer gerade problemlos ihre Runden. Es braucht schon einen Fehler, um hier zu überholen. Vettel kann sogar Perez auf Distanz halten.

5/78: Verstappen und Bottas setzen sich gleich mal ab, Vettel verliert ein wenig den Anschluss an Hamilton und Perez sitzt ihm im Nacken. Unfälle gab es bis jetzt noch keine!

Start: Beim Start ist alles glatt gegangen. Verstappen kommt etwas langsamer weg, kann sich aber direkt vor Bottas setzen und übernimmt die Führung. Die Plätze 1 bis zehn bleiben gleich. Vettel-Teamkollege Stroll schiebt sich vor auf Platz elf.

15.00 Uhr: Die Einführungsrunde ist gestartet. Die Autos fahren in die Startaufstellung, in wenigen Minuten geht’s los.

14.55 Uhr: Die erste Startposition bleibt damit frei. Max Verstappen von Position zwei startet also von ganz vorne.

14.35 Uhr: Das war’s für Charles Leclerc. Der Monegasse kann bei seinem Heim-GP gar nicht an den Start gehen!

14.31 Uhr: Was ein Drama! Eigentlich war bei Charles Leclerc kein größerer Schaden gefunden wurden, Ferrari gab heute Vormittag sein Go für den Wagen des Monegassen. Doch offensichtlich war das eine Fehleinschätzung. Bei der Formation-Lap sind Probleme aufgetreten. Der Ferrari-Pilot kann die Boxengasse nicht rechtzeitig verlassen und muss aus der Box starten. Bitterer Rückschlag für Ferrari!

13.24 Uhr: Die Laune bei Sebastian Vettel ist nach dem gestrigen Qualifying offenbar deutlich besser geworden. Im Interview bei Sky witzelte er:„Schauen wir mal. Vielleicht können wir am Start einen Platz gut machen und den Lewis (Hamilton, Anm. d. Red.) vernaschen und danach wird es schwer, ihn dahinter zu halten. “

12.56 Uhr: Leclerc und Ferrari können aufatmen! Der Rennstall bestätigte am Sonntag, dass das Getriebe nicht gewechselt werden müsse. Leclerc behält die Heim-Pole.

09.43 Uhr: Charles Leclerc könnte seine Pole-Position wieder verlieren! Am Samstagabend teilte Ferrari mit, dass man das Getriebe am Auto noch genauer untersuchen müsse. Muss ein Wechsel vorgenommen werden, droht eine Strafversetzung um fünf Plätze. Leclerc war im Qualifying die Schnellste Zeit gefahren und dann in eine Mauer gekracht.

Sonntag, 08.56 Uhr: Raceday! Heute steigt der Große Preis von Monaco. Sebastian Vettel hat erstmals richtig gute Chancen Punkte für Aston Martin einzufahren, Mick Schumacher startet vom letzten Platz.

18.28 Uhr: Mick Schumacher nahm die Schuld für den Unfall auf seine Kappe. Was er dazu sagte, liest du hier!

16.07 Uhr: Etwas überraschend ist Ferrari an diesem Wochenende richtig stark! Mercedes hat Probleme in Monaco, der Gesamtführende Lewis Hamilton startet nur von Platz sieben!

16.00 Uhr: Pole für den Lokalmattador! Charles Leclerc (Ferrari) steht auf eins! Und das ausgerechnet weil der Monegasse crasht und das Qualifying abgebrochen wird. Sebastian Vettel landet auf Rang acht. Ein Erfolg für den 33-Jährigen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

15.44 Uhr: Sebastian Vettel schlägt damit zum zweiten Mal seinen Teamkollegen Stroll und stellt in den Quali-Duellen auf 2:3. Ein wichtiger Sieg für den vierfachen Weltmeister.

15.41 Uhr: Jetzt ist Sebastian Vettel deutlich besser unterwegs gewesen und schafft auf Platz neun den Sprung ins Q3. Damit schlägt er Teamkollege Lance Stroll, der auf Platz 13 liegt. Ebenfalls raus sind: Ocon, Ricciardo, Räikkönen und Russell.

15.20 Uhr: Q1 ist vorbei, raus sind Mazepin, Tsunoda, Alonso und Latifi. Das war eine ganz enge Kiste für Sebastian Vettel. Der 33-Jährige musste mächtig zittern. Auf Platz 15 rückt er vor in Q2.

15.01 Uhr: Los geht’s mit Q1!

14.29 Uhr: Sebastian Vettel ist damit die einzige deutsche Hoffnung im Qualifying von Monaco. Seine Vorgabe vom Boss: Top ten! In den Trainings konnte er das in allen drei Sessions erreichen.

13.54 Uhr: Sky-Reporterin Sandra Baumgartner berichtet aus Monaco: Mick Schumacher kann im Qualifying nicht an den Start gehen. Damit startet er am Sonntag von Position 20.

13.12 Uhr: Das Ergebnis des 3. Freien Trainings:

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

12.58 Uhr: Bittere Nachrichten für Mick Schumacher! Der 22-Jährige hatte einen heftigen Crash, sein Auto ist ziemlich demoliert. Ob die Haas-Mechaniker das Auto bis zur Quali um 15 Uhr wieder fit kriegen, ist fraglich. Die gute Nachricht: Mick Schumacher hat sich bei dem Unfall nicht verletzt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

12.42 Uhr: Ferrari dominiert bis jetzt das dritte Freie Training, der Scuderia scheint der Kurs in Monaco zu liegen. Sie könnten Red Bull und Mercedes in die Suppe spucken. Gerade gab es den ersten schlimmeren Unfall. Latifi im Williams ist in die Bande gekracht, die Session ist unterbrochen.

11.56 Uhr: In wenigen Minuten heulen die Motoren zum ersten Mal auf. Für die Teams zählt es im letzten Training vor dem Qualifying die optimale Abstimmung des Autos zu finden.

Samstag, 10.31 Uhr: Hallo und herzlich willkommen am Qualifying-Day! Heute geht es für Sebastian Vettel und Co. um eine gute Ausgangsposition für das morgige Rennen. In Monaco ist der Startplatz besonders wichtig, denn überholen ist auf dem engen Stadtkurs kaum möglich.

21.07 Uhr: Für Aston Martin und Sebastian Vettel gibt es am Samstag nur ein Ziel: Q3. Szafnauer erklärt: „Hoffentlich können wir aber am vorderen Ende sein. Idealerweise halten wir unsere Form und bekommen alles zusammen.“

20.51 Uhr: Morgen ab 12 Uhr laufen die Reifen wieder heiß in Monaco. Dann startet das 3. Freie Training. Drei Stunden später geht es dann um die Startposition.

18.07 Uhr: Der Freitag findet traditionell ohne eine Fahrt der Formel 1 statt. Dafür waren heute Lirim Zendeli und David Beckmann in der Formel 2 im Einsatz. Für die deutschen Fahrer gab es keine Punkte, Zhou sicherte sich den Sieg.

9.15 Uhr: Bei Haas scheinen sich die bösen Befürchtungen von Teamchef Steiner zu bestätigen. Schon vor dem Wochenende hatte der Sorgen geäußert, das schwer zu fahrende Auto könnte in Monaco womöglich schwierig auf der Stecke zu halten sein und in der Mauer enden. Genauso geschah es im FP2 mit Schumachers Wagen. Die Aussagen von Steiner kannst du hier nachlesen >>

Samstag, 8.01 Uhr: Guten Morgen am Freitag. Sessions stehen heute nicht an, frei haben die Fahrer aber auch nicht, wie McLaren-Pilot Daniel Ricciardo verrät: „Normalerweise ist ein solcher Freitag hier vollgestopft mit Terminen, wir verbringen den ganzen Tag an der Strecke, um Marketing-Auftritte und Autogrammstunden zu absolvieren.“ Dazu wird natürlich weiter fleißig gebüffelt und optimiert.

16.03 Uhr: Das 2. Training muss wenige Minuten vorher abgebrochen werden, Mick Schumacher hat die Kontrolle über das Auto verloren und ist gegen eine Bande gekracht. Der hintere rechte Reifen war platt, Schumi Jr. musste sein Auto abstellen. Die Session wurde in folge dessen kurz vor Schluss abgebrochen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

13.05 Uhr: Sergio Pérez gewinnt das 1. Training. Hinter ihm Carlos Sainz und Max Verstappen. Sebastian Vettel wird achter. Schumacher 18, hinter Teamkollege Mazepin.

12.20 Uhr: Noch rund 13 Minuten bleibt den Fahrern in diesem ersten Training. Max Verstappen mit einer neuen Bestzeit: 1:12.648.

11.58 Uhr: Gelbe Flaggen wehen. Fernando Alonso berührt in der letzten Runde die Mauer und beschädigt seinen Frontflügel.

11.35 Uhr: Besonders auffällig heute: Es gibt eine Sonderlackierung bei McLaren. Anlässlich des Grand Prix von Monaco fährt Rennstall McLaren in einer ganz besondere Lackierung. In Monte Carlo wird in einer einmaligen Retro-Lackierung aus blau und orange gefahren. Den Farben von Sponsor Gulf Oil.

11.30 Uhr: Los geht’s!

11.29 Uhr: In wenigen Augenblicken geht es im sonnigen Monte Carlo los.

10.40 Uhr: Aston Martin, das Formel-1-Team von Sebastian Vettel, hat einen Neuzugang verpflichtet. Um wen es sich handelt, liest du hier.

07.29 Uhr: Los geht es heute um 11.30 Uhr!

——————————

Mehr News aus der Formel 1:

Mick Schumacher: „Respekt“ vor Monaco-GP – DAS will er unbedingt vermeiden

Formel 1: Überraschende Regel-Änderung! Red Bull drohen Konsequenzen

Sebastian Vettel: Deutliche Ansage! Wenn ihm DAS nicht gelingt, muss Aston Martin ihn hinterfragen

——————————

07.21 Uhr: Wichtiger Unterschied zu anderen Rennen im Kalender: Der erste Trainingstag in Monaco steht nicht wie üblich am Freitag, sondern bereits am Donnerstag an. Der Freitag ist dafür frei.

07.11 Uhr: Nachdem der Grand Prix im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen musste, kehrt die Formel 1 an diesem Wochenende nach Monte-Carlo zurück. Allerdings ohne die übliche Atmosphäre. Im Fürstentum ist nur eine begrenzte Anzahl an Zuschauern erlaubt. Maximal 7.500 Zuschauer sind beim Grand Prix von Monaco am 23. Mai erlaubt.

07.05 Uhr: Auch an diesem Rennwochenende dürften sich die drei Kernfragen des Wochenendes, denen der Vorwoche ähneln:

  • Kann Sebastian Vettel endlich in die Punkte fahren?
  • Bestätigt Mick Schumacher seine starke Leistung?
  • Red Bull oder Mercedes: Wer ist in Monaco vorne?

06.44 Uhr: In Spanien konnte Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes mal wieder gewinnen. Den gesamten Grand Prix findest du hier noch Mal zum Nachlesen.

Donnerstag, 20. Mai, 06.09 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum Großen Preis von Monaco!