Veröffentlicht inSportmix

Formel 1 – Italien-GP im Live-Ticker: Verstappen siegt – FIA-Entscheidung sorgt für Entsetzen

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Strecken

Die Formel 1 trägt Jahr für Jahr ihre Rennen auf den spektakulärsten Rennstrecken der Welt aus. Wir zeigen euch die legendärsten Kurse der Königsklasse.

Die Formel 1 ist an diesem Wochenende in Monza zum Italien-GP zu Gast. Es ist auch gleichzeitig das letzte Rennen in Europa. Die restlichen sechs Rennen finden in Asien, Nord- und Südamerika statt.

Wie auch schon beim Großen Preis von Belgien wird es beim Italien-GP zahlreiche Strafen für einige Fahrer geben. Einige starten sogar von ganz hinten in der Staraufstellung. Auch Max Verstappen ist betroffen. Kann Charles Leclerc davon profitieren und die Formel 1 durch einen Sieg wieder spannender machen?

Formel 1 – Italien-GP im Live-Ticker

Antworten auf alle Fragen und noch viel mehr liefert das Wochenende beim Italien-GP. Die Fans der Formel 1 dürfen sich auf ein packendes Rennen auf der schnellsten Strecke der Motorsport-Königsklasse freuen. Alle Infos gibt es hier im Live-Ticker.

—————————-

Italien-GP – 53/53

  1. Verstappen (Red Bull)
  2. Leclerc (Ferrari)
  3. Russell (Mercedes)
  4. Sainz (Ferrari)
  5. Hamilton (Mercedes)
  6. Perez (Red Bull)
  7. Norris (McLaren)
  8. Gasly (Alpha Tauri)
  9. de Vries (Williams)
  10. Zhou (Alfa Romeo)
  11. Ocon (Alpine)
  12. Schumacher (Haas)
  13. Bottas (Alfa Romeo)
  14. Tsunoda (Alpha Tauri)
  15. Latifi (Williams)
  16. Magnussen (Haas)

OUT Vettel (Aston Martin)
OUT Alonso (Alpine)
OUT Stroll (Aston Martin)
OUT Ricciardo (McLaren)

—————————–

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

Ziel: Die Autos rollen über die Ziellinie. Verstappen siegt vor Leclerc.

+++ Formel 1: Fahrer sorgt für Hammer! Mick Schumacher muss zittern +++

53/53: Bei den Fans ist der Ärger über die Entscheidung ist riesig. An der Strecke sind die Pfiffe laut und deutlich zu hören.

52/53: Da kommt die Nachricht: Das Rennen wird hinter dem SafetyCar beendet. Verstappen ist der Sieger.

51/53: Ricciardos Auto steht immer noch auf der Strecke. Langsam werden die Runden knapp.

49/53: Jetzt wird es nochmal spannend! Fast alle kommen zum Boxenstopp.

47/53: Aus für Ricciardo! Der Vorjahressieger steht am Rand, das SafetyCar kommt.

41/53: Doppel-Ausfall bei Aston Martin: Stroll stellt sein Auto in der Garage ab.

39/53: Sebastian Vettel sagt zu seinem Ausfall, dass es ohnehin nicht gut lief. „Schlechter kann es nicht werden“, meint er. Die Fans sind nach seinem Ausfall tieftraurig (Hier mehr dazu!).

34/53: Zwei-Stopp-Strategie bei Leclerc. Der Monegasse kommt in die Box und holt sich die roten Reifen.

32/53: Bitter: Auch Alonso muss sein Auto abstellen.

30/53: Ob Strategie von Ferrari aufgeht? Leclerc muss das Rennen theoretisch auf den Mediums zu Ende fahren. Das ist noch ein weiter Weg.

26/53: Jetzt geht Verstappen in die Box und kommt hinter Leclerc und vor Sainz wieder raus.

13/53: Leclerc kommt unter VSC zum Boxenstopp und kommt auf Platz drei wieder raus.

12/53: Wie bitter! Motorschaden bei Sebastian Vettel. Er muss sein Auto abstellen.

11/53: Sainz pflügt weiter durchs Feld, ist jetzt schon Sechster.

9/53: Perez geht früh zum Boxenstopp. Plötzlich qualmt seine Bremse, das Problem scheint aber gelöst zu sein.

5/53: Sainz ist mit Siebenmeilenstiefeln unterwegs und liegt jetzt schon auf zehn.

5/53: Und da ist es auch passiert: Verstappen ist vorbei und macht sich auf die Jagd. Für Leclerc dürfte es schon bald ungemütlich werden.

4/53: Verstappen ist dran an Russell und wird gleich attackieren.

Start: Heißes Duell am Start und gleich eine Berührung zwischen Leclerc und Russell in Kurve zwei – aber ohne Folgen. Verstappen schiebt sich gleich nach vorne und liegt schon auf Rang drei.

15.00 Uhr: Die Einführungsrunde läuft: In wenigen Moment geht’s hier los!

14.45 Uhr: Auch heute gedenkt die Formel 1 noch einmal der Queen mit einer Schweigeminute.

14.43 Uhr: Mercedes gibt grünes Licht: Aus der Box heißt es, alles sei in Ordnung.

14.34 Uhr: Sorgen bei Lewis Hamilton: Der Brite meldet bei der Fahrt zur Startaufstellung Probleme mit seinem Motor. Noch ist unklar, welche Auswirkungen das haben könnte.

13.44 Uhr: Ein besonderen Blick werden die Teams an diesem Wochenende auf Nyck de Vries werfen. Der Niederländer fährt aufgrund des Ausfalls von Alex Albon (Blinddarmentzündung) sein erstes Formel 1-Rennen. Er gilt auch als Kandidat für ein Cockpit 2023.

12.45 Uhr: Das Monza-Wochenende hat einmal mehr eine Diskussionen um Sinn und Unsinn der Gridstrafen ausgelöst. Erneut wurde die Startaufstellung durch viele Platzierungsstrafen durcheinandergewirbelt. Und weil es schwer ist, bei den Regelungen den Durchblick zu behalten, sind viele Fans davon genervt.

10.40 Uhr: Bitter für Sebastian Vettel. Flatternde Teile an seinem Aston Martin hatten ihn in Q1 an die Box gezwungen. So blieb ihm nur noch eine einzige Chance für eine gute Runde. „Das hat mit Sicherheit nicht geholfen“, sagt er anschließend frustriert. „Hätte ich einen besseren Rhythmus gehabt, dann hätte ich vielleicht auch mehr Risiken eingehen können.“

Sonntag, 9.15 Uhr: Guten Morgen am Race-Day! Heute geht es rund, das letzte Rennen des Jahres in Europa verspricht viel Action, hohes Tempo und viele Überholmanöver. Wer hat beim Poker mit den Gridstrafen ein glückliches Händchen bewiesen?

22.16 Uhr: Was geht morgen für Nyck de Vries? Durch die vielen Strafen rutscht der Williams-Pilot auf Startplatz acht. Holt er in seinem ersten Rennen etwa direkt Punkte?

19.44 Uhr: Jetzt haben wir auch die bereinigte Startaufstellung. Und da ist einiges durcheinander gekommen. Leclerc bleibt unverändert vorne. Ihm sitzen Russell, Norris und Ricciardo im Nacken. Die großen Gewinner des Strafenhagels sind Latifi und Vettel. Sie starten von 10 bzw. 11. Damit hat der Heppenheimer vielleicht doch die Chance auf Punkte.

17.02 Uhr/Q3: Ferrari hat es geschafft! Leclerc donnert auf die Pole. Verstappen hat trotz schnellstem zweiten Sektor keine Chance. Aber der Niederländer muss ja ohnehin von weiter hinten starten.

16.53 Uhr/Q3: Abfahrt für den Kampf um die Pole.

16.43 Uhr/Q2: Die Schwarz-Weiße Flagge wird geschwenkt. Das war es mit dem zweiten Quali-Teil. Raus sind Ocon, Bottas, de Vries, Zhou und Tsunoda.

+++ Formel 1: Mick-Hammer? Teamchef gibt eindeutigen Hinweis +++

An der Startaufstellung wird sich durch die Strafen aber noch einiges verändern.

16.27 Uhr/Q2: Weiter geht es in Monza.

16.20 Uhr/Q1: Doppel-Aus. Schumacher wird chancenlos Letzter. Auch Vettel kommt nicht in die Top-15.

Ein dickes Ausrufezeichen setzt Nyck de Vries, der es anders als sein Teamkollege ins Q2 schafft.

16.12/Q1: Vettel und Schumacher müssen wie gewohnt zittern. Derzeit wären beide raus.

16.00 Uhr/Q1: Los geht es. Als erstes ist Lance Stroll auf der Piste.

15.54 Uhr: Die Qualifikation dürfte sehr spannend werden. Trotz der Strafen will Red Bull Vollgas geben, um dennoch mit beiden Piloten aus dem Mittelfeld zu starten.

15.13 Uhr: In gut einer Stunde geht die Quali los und es riecht erneut nach einem deutschen Desaster. Mick Schumacher hatte mal wieder mit Problemen zu kämpfen. Und auch Vettel scheint nicht konkurrenzfähig.

14.06 Uhr: Das dritte und letzte Training in Monza ist vorbei und dominiert haben einmal mehr Red Bull und Ferrari. Weltmeister Verstappen hat die schnellste Zeit in den Asphalt gebrannt, Leclerc, Perez und Sainz platzieren sich dahinter. Vettel landet nur auf Rang 17, Mick wird wieder einmal letzter.

13.00 Uhr: FP3 steht an, doch einer fehlt! Alex Albon hatte in der Nacht starke Schmerzen und muss operiert werden. Warum und wer ihn für das restliche Wochenende ersetzt, erfährst du hier.

11.24 Uhr: Die Strafe für Mick Schumacher ist für den Youngster bitter. Er muss alles raushauen, um sich für eine Vertragsverlängerung zu empfehlen und erleidet nun erneut einen Rückschlag, weil er nach hinten versetzt wird. Alles über Micks Kampf um seine F1-Zukunft hier.

Samstag, 9.44 Uhr: Guten Morgen! Heute steht das Qualifying an. Wer das Rennen um die besten Startplätze gewinnt und wer sich trotz Gridstrafe gut platzieren kann, erfahren wir ab 16 Uhr.

18.21 Uhr: Am heutigen Freitag wurde aber auch gefahren. Das 1. freie Training entschied Charles Leclerc vor seinem Teamkollegen Carlos Sainz und George Russell für sich. Im zweiten freien Training war Sainz der Schnellste vor Max Verstappen und Leclerc.

17.08 Uhr: Wie auch schon vor zwei Wochen in Belgien wird es beim Monza-GP viele Strafen geben. Motorenstrafen gegen sieben Fahrer sind es bislang: Lewis Hamilton, Valtteri Bottas und Yuki Tsunoda starten von ganz hinten. Max Verstappen und Sergio Perez werden zehn Plätze zurückversetzt und bei Carlos Sainz sind es 15 Plätze. Auch Mick Schumacher ist betroffen. Bei dem Deutschen werden die Getriebe ausgetauscht, er muss fünf Plätze nach hinten.

16.55 Uhr: Auch die Formel 1 trauert um Queen Elizabeth II. Die Königin wird von der Motorsport-Königsklasse geehrt >>> Hier mehr dazu.

15.14 Uhr: Die Sommerpause war schon interessant, aber auch danach gab es in der Formel 1 weiterhin Aufregung. Nachdem klar wurde, dass Fernando Alonso Sebastian Vettel bei Aston Martin ersetzen wird, kassierte Alpine erst einen Korb von Oscar Piastri und McLaren schmiss Daniel Ricciardo raus. Piastri wird dafür im nächsten Jahr im McLaren fahren. Es war einiges los auf dem Fahrermarkt.

—————————–

Nachrichten aus der Formel 1:

—————————–

14.21 Uhr: Der WM-Kampf zwischen Max Verstappen (Red Bull) und Charles Leclerc (Ferrari) scheint schon so gut wie entschieden zu sein. Mit 109 Punkten führt der Weltmeister deutlich vor seinem Konkurrenten.

Freitag, 13 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zurück zur Formel 1. Es ist das dritte und letzte Rennen des Triple-Headers in Monza.