Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Im Vettel-Team brodelt es gewaltig – kommt es jetzt zur Trennung?

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Die Formel 1 Saison 2021 steht in den Startlöchern. Mick Schumacher, Sohn der deutschen Formel 1-Legende Michael Schumacher, gibt sein Debüt. Doch welche Piloten gehen außerdem an den Start? Wir stellen Dir alle Fahrer und Teams vor.

Die erste Saison in der Formel 1 seit 1960 hat sich Aston Martin ganz anders vorgestellt. Erfolge sind Mangelware, der Fokus liegt voll und ganz auf dem neuen Auto für 2022.

Doch nun könnte ein Paukenschlag im Team von Sebastian Vettel alles durcheinanderwirbeln. Gerüchte über einen Abschied von Teamchef Otmar Szafnauer machen in der Formel 1 plötzlich die Runde.

Formel 1: Verlässt Otmar Szafnauer Vettel-Team Aston Martin?

Laut der französischen Fachzeitung „Autohebdo“ liebäugelt der Boss von Sebastian Vettel mit einem Wechsel zu Alpine. Dort liebäugelt Davide Brivio offenbar mit einer Rückkehr in die MotoGP.

Brivios Abschied nach nur einem Jahr in der Formel 1 gilt inzwischen als wahrscheinlich, auch weil Alpine-Boss Laurent Rossi bereits über Umstrukturierungen in seinem Rennstall spricht. „Es könnte am Ende der Saison Änderungen geben“, sagte er am Rande des Mexiko-Rennens.

Mit seinen ambitionierten Zielen, Alpine in 100 Rennen zu einem Spitzenteam zu machen, hat Rossi offenbar Aston-Martin-Teamchef Szafnauer ins Visier genommen.

—————————–

Mehr News aus der Formel 1:

Sebastian Vettel reicht es – diese Kritik an seinem Team hat es in sich

Formel 1: Mercedes-Boss schießt gegen Star-Pilot – „Du bist nicht die Sonne“

Formel 1: Max Verstappen sorgt bei Red Bull für Puls und kassiert deutliche Ansage – „Halt dich da raus“

—————————–

Ein Abgang vom Vettel-Team wäre nicht weniger als ein Paukenschlag. Szafnauer machte aus Force India (später Racing Point) ein Spitzenteam, hatte auch nach der Übernahme von Aston Martin große Pläne.

Vettel-Verpflichtung womöglich gegen den Willen Szafnauers

Eben diese Übernahme spielt jedoch laut „Autohebdo“ in den Abschiedsgedanken Szafnauers eine Rolle. Das Verhältnis zu seinem Chef Lawrence Stroll soll nicht frei von Schwierigkeiten sein. Der massive Erfolgsdruck, den der Besitzer ausübt, soll ihm ein wenig die Freude an der Arbeit genommen haben.

+++ Formel 1: Jetzt ist es offiziell! Besondere Rückkehr unter Dach und Fach +++

Und auch bei ihren wichtigsten Entscheidungen waren die beiden Führungsfiguren offenbar nicht einer Meinung. Experten munkeln, dass Szafnauer nur äußerst widerwillig Sergio Perez gehen ließ, um Sebastian Vettel zu verpflichten.

Zur Saison 2021 schloss sich Vettel dem britischen Rennstall an, nachdem Ferrari ihn unwürdig vor die Tür gesetzt hatte.

Welche Rolle spielt Martin Whitmarsh?

Mehrere Beobachter sehen bei den Abschiedsgedanken von Szafnauer eine tragende Rolle in Martin Whitmarsh.

Der Ex-McLaren-Teamchef war erst vor wenigen Wochen ins Team gekommen und sorgt dort womöglich für Unruhe. Nun keimt sogar ein böser Verdacht auf. Hier mehr >>

Formel 1: Fahrer-Mysterium gelüftet?

Nur noch ein Platz ist im Fahrerfeld für 2022 zu vergeben. Wer schnappt sich den Sitz bei Alfa Romeo? Nun sind verdächtige Fotos aufetaucht >>>

Formel 1: Red Bull schlägt Alarm – das Team treibt DIESE große Angst um

Nach dem Brasilien-GP herrscht bei Red Bull Ratlosligkeit und Ernüchterung. >>> Hier die Details!