Formel 1: Hässlicher Verdacht im Vettel-Team – soll ER rausgeekelt werden, weil sein Nachfolger schon wartet?

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Beschreibung anzeigen

Diese Nachricht löste in der Formel 1 einen mächtigen Wirbel aus. Otmar Szafnauer soll sich damit beschäftigen, Aston Martin zu verlassen.

Verliert Sebastian Vettel seinen Teamchef? Manch eine böse Zunge behauptet jetzt: Führende Persönlichkeiten im Formel 1-Rennstall könnten sogar ein Interesse daran haben, dass Szafnauer geht.

Formel 1: Soll Otmar Szafnauer bei Aston Martin rausgeekelt werden?

Ende September holte Aston Martin sich mit Martin Whitmarsh einen Star ins Boot. Vor zehn Jahren hatte sich der Brite mit großen Erfolgen als Teamchef von McLaren-Mercedes einen Namen gemacht. Nun soll er das Vettel-Team an die Spitze führen.

>>> Formel 1: Vettel-Team setzt IHN ins Auto – „perfekter Kompromiss“

Keine sieben Wochen nach Whitmarshs Amtsantritt bahnt sich der Abgang von Otmar Szafnauer an (>> hier mehr). Geht der Teamchef, gilt Whitmarsh bereits als Top-Kandidat auf dessen Nachfolge. Ein großer Zufall?

Sofort kam vielen Beobachtern der Formel 1 ein böser Verdacht: Szafnauer wird rausgeekelt, um Whitmarsh zum Teamchef zu machen.

------------------------------

Mehr News aus der Formel 1:

Formel 1: Wieder Ärger um Skandal-Pilot – Mazepin sorgt für nächsten Eklat

Formel 1: Mercedes-Chef knöpft sich Fahrer vor – „Du bist nicht die Sonne“

Formel 1: Kurzfristige Absage? Ausgerechnet DIESEM Rennen könnte das Aus drohen

------------------------------

Fest steht: Whitmarsh wurde Szafnauer als Performance-CEO vor die Nase gesetzt und die Befugnisse massiv beschnitten. Schon damals war zu hören, dass das dem Teamchef gar nicht gefallen habe.

Fest steht auch: Team-Besitzer Lawrence Stroll war schon früh in dieser Saison unzufrieden mit den Leistungen von Aston Martin und soll Szafnauer dafür verantwortlich gemacht haben. Ein Abgang käme dem Boss also nicht unbedingt ungelegen.

+++ Formel 1: Es ist amtlich! Auf diese besondere Rückkehr freuen sich Millionen Fans +++

Will Lawrence Stroll Whitmarsh als starken Mann?

Zudem kursierte schon vorher das Gerücht, dass der von Boss Stroll ausgeübte Erfolgsdruck Szafnauer ein wenig die Freude an seinem Beruf genommen habe – auch hier soll Whitmarsh eine Rolle spielen.

Aber: Die meisten Experten der Formel 1 sind sich einig, dass Whitmarsh das Team höchstens kommissarisch übernehmen würde. Langfristig sehe er sich nicht in dieser Position. Szafnauer rauszuekeln, um ihn zum Teamchef zu machen, ergäbe damit keinen Sinn.

---------------------------------

Die letzten Formel 1-Rennen 2021:

  • Katar-GP (21. November)
  • Saudi-Arabien-GP (5. Dezember)
  • Abu-Dhabi-GP (12. Dezember)

---------------------------------

Ob Nachfolger oder nicht – die Personalie Martin Whitmarsh scheint, bei Szafnauers Abschiedsgedanken eine Rolle zu spielen. Der böse Verdacht, das Team von Sebastian Vettel will seinen Teamchef loswerden, scheint nicht völlig aus der Luft gegriffen.

Kurzfristige GP-Absage?

Der Szafnauer-Abgang ist nicht das einzige irre Gerücht, dass derzeit für Wirbel sorgt. Auch die potenzielle kurzfristige Absage eines GP, der in wenigen Wochen erstmals stattfinden sollte, macht die Runde. Hier mehr dazu >>

Auch Formel 1-Boss Stefano Domenicali spricht jetzt über Probleme in Saudi Arabien, die Strecke rechtzeitig fertig zu kriegen. Die Zeit rennt – und sie rennt gegen Riad. Hier die Aussagen >>