Formel 1: Nico Hülkenberg überglücklich! Alpine-Boss posaunt es raus – „Glückwunsch“

Neue Generation in der Formel 1: Das sind die Boliden für 2022

Neue Generation in der Formel 1: Das sind die Boliden für 2022

Neue Regeln beim Auto-Design in der Formel-1-Saison 2022. Die neuen Boliden sollen beim Fahren weniger verwirbelte Luft hinterlassen. Dadurch soll das Ansaugen im Windschatten erleichtert werden. Wir stellen Dir in diesem Video alle Boliden vor.

Beschreibung anzeigen

Schon im ersten Rennen der Saison wurde Reservefahrer Nico Hülkenberg in der Formel 1 aktiviert. Er musste den coronakranken Sebastian Vettel im Aston Martin ersetzen.

Nico Hülkenberg war über sein Comeback in der Formel 1 selbst überrascht und mindestens genauso glücklich. Jetzt hat der Rennfahrer erneut Grund zur Freude. Auch Ex-Teamchef Otmar Szafnauer gratuliert dem Rennfahrer.

Nach Formel-1-Comeback – Weiteres Highlight für Hülkenberg

Die ersten beiden Rennen des Jahres saß Nico Hülkenberg anstelle von Sebastian Vettel im Boliden von Aston Martin. Und der Rennstall war durchaus zufrieden mit seinem Ersatzfahrer. Beim Grand Prix von Saudi Arabien landete er sogar einen Platz vor Teamkollege Lance Stroll auf dem 12. Rang.

Danach musste der 34-Jährige jedoch wieder Platz für den genesenen viermaligen Weltmeister machen. Doch wer glaubt, dass das schon der größte Höhepunkt in diesem Jahr für Hülkenberg war, der täuscht sich. Und die frohe Botschaft verkündet ausgerechnet Ex-Aston-Martin-Teamchef Otmar Szafnauer.

Endlich! Darauf hat F1-Star Nico Hülkenberg lange gewartet

Auf dem Instagram-Profil von Szafnauer gratulierte der seinem ehemaligen Piloten nämlich zur Hochzeit: „Glückwunsch Mr und Mrs. Hülkenberg“, schrieb er zu einem Bild des strahlenden Ehepaars. Nico Hülkenberg in einem schicken blau-weißen Anzug und Ehefrau Egle Ruskyte in einem schönen weißen Brautkleid mit hohem Beinschlitz.

+++ Karriere-Hammer bei Sebastian Vettel? Dieser Hinweis ist eindeutig +++

Bis kurz vor Beginn der Saison war der 57-jährige Szafnauer noch Teamchef von Aston Martin. Doch dann folgte die überraschende Trennung, seitdem hat er bei Alpine das Kommando. Die Beziehung zu seinem Ex-Fahrer scheint nach wie vor gut zu sein.

Verheiratet ist das langjährige Paar schon seit dem 18. Juni 2021. Doch die Zeremonie fand nur im kleinen Kreis statt. Die große Sause sollte folgen, sobald die Corona-Situation es zuließe. Und die große Hochzeitsfeier scheint nun nachgeholt worden zu sein.

--------------------

Noch mehr News aus der Formel 1:

Formel 1: Riesen-Skandal erschüttert die F1! Was Max Verstappen wohl dazu sagt?

Formel 1: Große Gefahr! Teamchef spricht offen – „Eine Katastrophe“

--------------------

Wo und wann genau die Hochzeitsfeier stattfand, ist bislang nicht bekannt. Auch nicht wer sonst noch zum erlesenen Kreis auf der Gästeliste gehörte. Denn von dem Ehepaar sind auf den Social-Media-Kanälen bislang keine weiteren Bilder oder Infos zu sehen. Doch das ist bestimmt auch nur eine Frage der Zeit.

Kurs-Comeback?

Derweil bahnt sich in der Formel 1 ein spektakuläres Comeback an. Nach 42 Jahren könnte ein Kurs in den Rennkalender zurückkehren, der nicht nur äußerst beliebt war, sondern einem Piloten auch ein Rennen in seiner Heimatstadt ermöglichen würde. Hier mehr dazu.

Formel 1: Nächster Star-Pilot vor dem Aus? „Es funktioniert nicht wirklich“

In der Formel 1 stehen einige Fahrer auf der Kippe. Manch einer kämpft um seine Zukunft im Renn-Business. Einem Piloten könnte es bald allerdings an den Kragen gehen (Hier die Hintergründe).