Formel 1: Hammer bahnt sich an! Spektakuläres Comeback steht bevor

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Strecken

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Strecken

Die Formel 1 trägt Jahr für Jahr ihre Rennen auf den spektakulärsten Rennstrecken der Welt aus. Wir zeigen euch die legendärsten Kurse der Königsklasse.

Beschreibung anzeigen

Diese Rückkehr würde tausende Fans der Formel 1 begeistern.

In den vergangenen Jahren kamen immer mehr neue Strecken in der Formel 1 dazu. Aber auch einige traditionelle Kurse kehrten zurück. Jetzt bahnt sich die Rückkehr eines weiteres Klassikers an.

Formel 1: Hammer bahnt sich an!

Gibt es 2023 das nächste Comeback in der Formel 1? Über einen Afrika-GP wird bereits spekuliert und jetzt könnte auch der Madrid-GP in der Motorsport-Königsklasse wieder stattfinden. Spaniens Hauptstadt will nämlich ein Formel-1-Standort werden.

------------------

Formel 1 | Die kommenden Rennen:

  • 24. Juli Frankreich-GP
  • 31. Juli Ungarn-GP
  • 28. August: Belgien-GP
  • 4. September: Niederlande-GP

------------------

Die Verantwortlichen aus Madrid haben sich am Donnerstag (23. Juni) in einem Brief an Formel-1-Geschäftsführer Stefano Domenicali gewandt. Unterzeichnet wurde dieser vom Minister für Präsidentschaft, Justiz und Inneres, Enrique Lopez.

Formel 1: Comeback nach 42 Jahren

Die Regierung der Autonomen Gemeinschaft Madrid unter der Führung von Präsidentin Isabel Díaz Ayuso habe „das größte Interesse daran. Wir sind bereit, mit Ihnen und Ihrem Team zusammenzuarbeiten, um die Formel 1 nach Madrid zu bringen“, heißt es in dem Brief.

Derzeit ist Spanien mit dem Circuit de Barcelona-Catalunya im Formel-1-Rennkalender vertreten. Der Kurs in Montmelo bietet aber meist eher unspektakuläre Rennen, zudem sorgte die Organisation bei dem Grand Prix zuletzt für Kritik. Besonders Ferrari-Pilot Carlos Sainz würde sich über ein Madrid-GP freuen, der dann erstmals ein Rennen in seiner Heimatstadt fahren würde.

----------------------------------------

Nachrichten aus der Formel 1:

---------------------------------------

Ein Madrid-Rennen wäre frühestens 2023 umsetzbar und würde auf dem Circuito del Jarama stattfinden. Die Rennstrecke befindet sich nördlich der Hauptstadt, neunmal war die Formel 1 dort bis dato zu Gast, zuletzt im Jahr 1981.

Keine Chance auf Deutschland-Comeback?

Aus deutscher Sicht wäre ein Madrid-Comeback in der Formel 1 keine gute Nachricht. Noch immer hoffen tausende Motorsport-Begeisterte auf ein Rennen in Deutschland. Doch die Verhandlungen stocken gewaltig. Hier mehr.

Mehr Freude dürfte den deutschen Fans da die Nachricht bescheren, dass Sebastian Vettel und Mick Schumacher bald gemeinsam in einem Team zu sehen sein werden. Die Hintergründe erfährst du hier.

Formel 1: Karriere-Hammer bei Sebastian Vettel? Dieser Hinweis ist eindeutig

In der Formel 1 plaudert der Teamchef von Sebastian Vettel aus dem Nähkästchen – und verrät dabei spannendes über die Zukunft des viermaligen Weltmeisters (Hier alle Infos).

Großes Glück bei Nico Hülkenberg. Endlich konnten er und seine Frau Egle Ruskyte ihre Hochzeitsfeier nachholen, die wegen Corona verschoben werden musste. Als erstes herausposaunt hatte es ein Teamchef aus der Formel 1. Wer es war, erfährst du hier.

Formel 1: Großes Comeback? Rennstall hält sich bedeckt

Viele Experten sehen Mercedes schon bald in die Spitze der Formel 1 zurrückkehren. Und der Rennstall? Will nichts davon wissen (Hier mehr erfahren).

Derweil sorgen sich viele Fans um Mick Schumacher. Droht dem deutschen F1-Youngster ein Ausfall beim nächsten Rennen? Hier die Details erfahren.

Formel 1: FIA mit neuer Regel – Fahrer sind verärgert

Mit einer neuen Regel verärgert die FIA aktuell viele Fahrer (Hier mehr dazu).