Bayer Leverkusen – Schalke 04: Trotz Niederlage – Huntelaar bewahrt S04-Trainer vor Negativ-Rekord!

Leverkusen – Schalke 04: Auch der „Hunter“ verzweifelt.
Leverkusen – Schalke 04: Auch der „Hunter“ verzweifelt.
Foto: imago images/Team 2

Nach fest zwei Wochen Länderspielpause heißt es endlich wieder: Bundesliga. Wobei für den FC Schalke 04 damit wieder der triste Alltag ansteht.

Rechnerisch kann Königsblau den Klassenerhalt noch schaffen. Die Mannschaft von Dimitrios Grammozis will mit einem Sieg gegen Bayer Leverkusen den ersten Schritt zum großen Wunder vom Klassenerhalt schaffen. Und beim Werksklub läuft es derzeit auch alles andere als gut. Mit Hannes Wolf kam vor der Länderspielpause ein neuer Trainer, der nun vor seinem Debüt steht.

Bayer Leverkusen – FC Schalke 04: Schlägt S04 Bayers neuen Trainer?

Für Dimitrios Grammozis hatte die Länderspielpause etwas Gutes. Der S04-Trainer konnte über einen längeren Zeitraum ungestört und intensiv mit seinen Spielern trainieren und ihnen seine Idee vom Fußballspielen weitervermitteln.

Hat diese Pause dem FC Schalke 04 etwas genützt? Kann gegen Leverkusen und den neuen Trainer Hannes Wolf tatsächlich der zweite Saisonsieg eingefahren werden?

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

------------------------------

Bayer 04 Leverkusen – FC Schalke 04 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Alario (26.), 2:0 Schick (72.), 2:1 Huntelaar (81.)

------------------------------

Die Aufstellungen:

Leverkusen: Hradecky - Bender, Tah, Tapsobah, Wendell - Aranguiz - Bellarabi, Palacios, Demirbay, Amiri - Alario

Schalke: Rönnow - Becker, Stambouli, Thiaw - Aydin (74. Schöpf), Mascarell, Kolasinac, Calhanoglu (46. Bozdogan) - Serdar (74. Paciencia) - Harit, Huntelaar

----------------------------

90.+3: Schluss. Aus. Vorbei. Schalke verliert erneut. Der Abstieg rückt in großen Schritten näher. Der Anschlusstreffer von Huntelaar kam zu spät. Immerhin verhindert er so, dass Grammozis mit einem Negativ-Rekord bei S04. Startet. Es war das erste Tor unter dem neuen Trainer.

90.: Die Nachspielzeit läuft. Drei Minuten bleiben Schalke, um doch noch einen Punkt mitzunehmen.

81.: Tooooooor für Schalke!

Es ist passiert. Der Negativ-Rekord für Grammozis ist abgewendet. Huntelaar trifft bei seinem Startelf-Comeback. Der Niederländer nimmt den Ball im Strafraum mit der Brust an und hämmert ihn dann rein.

74.: Grammozis reagiert und wechselt doppelt. Rein kommen Schöpf und Paciencia, der nach langer Verletzung sein Comeback feiern darf.

72.: Toooooor für Leverkusen!

Dafür rappelt es jetzt auf der anderen Seite. Der eingewechselte Schick schließt nach einem Zuspiel direkt von der Strafraumkante ab und lässt Rönnow keine Chance.

57.: Tor für Schalke, doch sofort geht die Fahne hoch. Harit bedient Bozdogan, der in den Strafraum zieht. Sein Querpass findet Huntelaar, der aus kurzer Distanz trifft.

Doch sofort geht die Fahne auch. Alle Diskussionen nützen nichts. Tatsächlich stand Bozdogan wenige Zentimeter im Abseits.

48.: Harit hat den Ausgleich auf dem Fuß! Kolasinac erobert den Ball und setzt den Marokkaner in Szene. Dessen Distanzschuss streift über den Querbalken.

46.: Weiter geht es. Die Gäste wechseln. Bozdogan kommt für Calhanoglu.

45.: Das war es aus der ersten Hälfte. Nach gutem Beginn liegt Schalke wieder zurück. Alario erzielt den bisher einzigen Treffer des Tages.

44.: Der Tabellenletzte holt immerhin eine Ecke heraus. Doch Harits Hereingabe wird postwendend raus geköpft.

40.: Fünf Minuten noch bis zur Pause. Leverkusen hat jetzt Kontrolle übernommen und drückt auf den zweiten Treffer. Passiert noch was vor der Pause?

28.: Droht den Schalkern nun wieder eine Klatsche? Auch gegen Gladbach und Wolfsburg begannen die Knappen gut. Am Ende hieß es 0:3 und 0:5.

26.: Toooooor für Leverkusen!

So schnell kann es gehen. Guter Seitenwechsel von Bayer Leverkusen vor dem Schalker Strafraum. Demirbay lässt Aydin stehen und findet in der Mitte Alario, der einnetzt.

22.: Bisher zahlt sich Grammozis' Entscheidung, auf Mustafi zu verzichten und dafür Aydin zu bringen, aus. Schalke steht hinten stabil und hatte nach vorne die bisher beste Chance des Spiels.

11.: Erste gute Chance für Schalke. Harit marschiert durch die Leverkusener Hälfte, schickt dann Aydin. Dessen Flanke findet Huntelaar, der knapp drüber köpft.

7.: Ruhige Anfangsphase in der BayArena. Auch den Gastgebern ist anzumerken, dass sie in jüngerer Vergangenheit nicht die Sterne vom Himmel gespielt haben. Schalke macht hinten zunächst einen geordneten Eindruck.

1.: Los geht's in Leverkusen.

15.10 Uhr: In gut 20 Minuten geht es los. Welche Auswirkungen haben die Entscheidungen von Grammozis?

14.40: Dagegen steht Shkodran Mustafi ebenso nicht im Kader wie der Brasilianer William. Bei Mustafi seien es sportliche, bei William disziplinarische Gründe, teilt der S04 mit.

14.32 Uhr: Überraschung in der Startaufstellung! Zum einen beginnt Huntelaar erstmals seit seiner Rückkehr von Beginn an, zum anderen verhilft Grammozis dem jungen Mehmet Aydin zum Bundesligadebüt! Hier die Aufstellung:

Schalke: Rönnow - Becker, Stambouli, Thiaw - Aydin, Mascarell, Kolasinac, Calhanoglu - Serdar - Harit, Huntelaar

14.09 Uhr: Gibt es heute wieder eine deutliche Niederlage für die Königsblauen? Bayer-Coach Wolf bleibt vorsichtig. Er erwarte eine „enge Kiste“ gegen Schalke 04.

13.19 Uhr: Übrigens: Hannes Wolfs bisher letztes Bundesligaspiel war am 27. Januar 2018. Gegner damals? Genau der FC Schalke 04. Die Königsblauen gewannen damals 2:0 durch Tore von Naldo und Harit. Fans dürften beim Blick auf die Tabelle von damals wehmütig werden. Schalke stand auf Platz 3.

13.11 Uhr: Nun ist auch bekannt, wer das Spiel am Samstagnachmittag leiten wird. Sven Jablonski ist der Unparteiische. Er wird unterstützt von Norbert Grudzinski und Mark Borsch an der Linie. Thorben Siewer ist der vierte Offizielle. Im Kölner Keller sitzen Günter Perl und Thorsten Schiffner. Das verkündete Königsblau vor wenigen Minuten.

12.19 Uhr: Hannes Wolf steht vor seinem Bundesliga-Comeback. Er ist bis Saisonende vom DFB an Bayer Leverkusen ausgeliehen. Der 39-Jährige soll die Teilnahme am europäischen Geschäft sichern. Je nachdem, wer am 13. Mai das DFB-Pokalfinale gewinnt, würde Rang 6 zur Teilnahme an der Europa League oder zumindest an der neu geschaffenen Europa Conference League genügen. Er setzt auf einen Befreiungsschlag gegen das hoffnungslos abgeschlagene Schlusslicht aus dem Pott: „Wir wollen ein gutes Spiel machen. Dann fällt der Druck ein bisschen weg.“

11.28 Uhr: Ein Spieler feiert heute seinen Geburtstag, der zuletzt für mächtig Ärger sorgte. Verteidiger William. S04 gratuliert der Leihgabe vom VfL Wolfsburg zum Geburtstag.

Was genau William vor der Länderspielpause abgezogen hat, kannst du nochmal hier nachlesen.

Samstag, 09 Uhr: Guten Morgen! Es ist Matchday! Dimitrios Grammozis steht vor seinem vierten Bundesligaspiel an Schalke-Trainer und es droht ihm eine historische Negativ-Marke. 0:0 gegen Mainz, 0:5 gegen Wolfsburg, 0:3 gegen Gladbach. Das sind die bisherigen drei Ergebnisse des Deutsch-Griechen. Schießt Königsblau am Samstag wieder KEIN Tor, startet Grammozis Bundesliga-Karriere gleich mit einem historischen Negativrekord. Vier Spiele zu Beginn ohne Tor, das ist in der Bundesliga-Geschichte noch keinem Trainer passiert!

Nur Christoph John (Köln/2002), Jan Kocian (Frankfurt/2004) und Ramon Berndroth (Darmstadt/ 2016) blieben schon in ihren ersten drei Liga-Spielen torlos, schreibt die BILD.

FC Schalke 04: Greift Grammozis auf IHN zurück?

20.35 Uhr: Acht Spiele bleiben Schalke noch, um das große Wunder vom Klassenerhalt doch noch zu verwirklichen. Und Dimitrios Grammozis weiß ganz genau, was bei den Königsblauen passieren muss, damit dieses Wunder Realität wird.

16 Uhr: Mit Hannes Wolf steht ein neuer Trainer bei Leverkusen vor seinem Debüt. Vor dem Spiel gegen Schalke sagt er zur vermeintlich aussichtslosen Situation bei Königsblau: „Du kannst Schalke von zwei Perspektiven betrachten. Du kannst die Tabelle angucken oder du guckst, wer dort spielt. Und wenn du Kolasinac, Harit, Mustafi, Serdar, Huntelaar oder Mascarell nimmst, dann sind das gute Spieler.“

15.20 Uhr: Im Hinspiel siegte die Werkself mit 3:0 in der VELTINS-Arena. Malick Thiaw unterlief in der ersten Halbzeit ein Eigentor, nach der Pause erzielten Julian Baumgartlinger und Patrik Schick die weiteren Treffer. Lukas Hradecky parierte zudem einen Elfmeter von Steven Skrzybski.

14.51 Uhr: Ein irres Gerücht über einen Ex-Schalke-Profi sorgte am Freitag für Aufsehen. Dieser Wechsel wäre ein absoluter Hammer.

12.25 Uhr: Könnte das Timing für dieses Aufeinandertreffen für Schalke kaum besser sein? Dimitrios Grammozis will davon nichts hören.

10.25 Uhr: Beim Hinspiel sah die Welt für Bayer 04 noch ganz anders aus. Der Verein siegte mit 3:0 bei S04 und kletterte somit auf Rang 2 der Liga. Leverkusen war mitten im Kampf um die CL-Plätze. Mittlerweile steht der Klub auf Rang 6 und hofft, sich noch für die Europa League zu qualifizieren.

10.24 Uhr: Ebenfalls im Kader und wieder eine Option ist Klublegende Klaas-Jan Huntelaar, der bislang lediglich zu zwei Einsätzen seit seiner Rückkehr kommt. Ist er vielleicht sogar eine Option für die Startelf?

10.09 Uhr: Viel ist offen bei Schalke 04: Dimitrios Grammozis durfte nach vielen Wochen und Monaten drei langzeitverletzte Spieler wieder willkommen heißen. Mark Uth, Goncalo Paciencia und Salif Sané kehrten allesamt auf den Trainingsplatz zurück. Auch Ralf Fährmann ist wieder fit und könnte für Rönnow ins Tor zurückkehren. Sollte Grammozis wieder auf den langjährigen Keeper setzen?

09.53 Uhr: Die Mannschaft von Grammozis will mit einem Sieg in Leverkusen den ersten Schritt zum großen Wunder vom Klassenerhalt schaffen.

09.45 Uhr: Im Pokal scheiterte die „Werkself“ bei Viertligist Rot-Weiss Essen. In der Europa League flog das Team gegen Außenseiter Young Boys Bern raus. Und in der Bundesliga verspielte Bayer zuletzt eine gute Ausgangslage im Kampf um die Champions-League-Plätze.

-------------------

Weitere Neuigkeiten zum FC Schalke 04:

FC Schalke 04: DIESE Buchta-Aussage fasst das ganze Schalke-Problem zusammen

FC Schalke 04: Mit diesem Coup überzeugte Peter Knäbel den Aufsichtsrat

FC Schalke 04: Wichtige Personalie – sagte ER dem Verein ab?

------------------

09.40 Uhr: Es treffen zwei Krisenklubs der Bundesliga aufeinander. Schalke steht weiterhin auf Tabellenplatz 18. Königsblau hat zehn Punkte nach 26 Spieltagen und 14 Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Die Leverkusener gewannen nur eines ihrer vergangenen acht Pflichtspiele.

09.30 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen im Live-Ticker zur Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04 am 27. Spieltag. Hier gibt's alle News zum Spiel und alle Highlights.