Borussia Dortmund: Selbst Rose kommt nicht mehr mit! Diese Szene spricht Bände – „Helft mir bitte“

Marco Rose: Das ist die Karriere des neuen BVB-Trainers

Marco Rose: Das ist die Karriere des neuen BVB-Trainers

Erfolgscoach Marco Rose und Borussia Dortmund sind sich einig. Der 44-Jährige wird Cheftrainer des BVB. Doch wie gelang ihm der Weg zum Profi-Trainer? Wir stellen euch seine Karriere vor.

Beschreibung anzeigen

Diese Szene ist bezeichnend für die Situation von Borussia Dortmund.

Auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Mainz 05 (Samstag, 15.30 Uhr) zeigt sich: Selbst Trainer Marco Rose hat bei der immensen Zahl von Verletzten bei Borussia Dortmund den Überblick verloren.

Borussia Dortmund kämpft mit irrer Verletzten-Misere

Gleich zu Beginn der PK wird Rose um ein personelles Update gebeten. Und der Trainer gerät angesichts der irre hohen Zahl an angeschlagenen oder verletzten Spielern ins Straucheln.

„Erling Haaland will unbedingt, doch die Zeit wird immer knapper. Mo Dahoud wird sicher noch ausfallen. Thomas Meunier hat nach wie vor mit seiner Zehe größere Probleme“, beginnt der BVB-Coach.

Dann geht ihm der Überblick verloren. „Dann haben wir noch… helft mir bitte!“

Also helfen die Journalisten kräftig mit, rufen Rose die Namen der fraglichen BVB-Profis zu, damit dieser ein Update geben kann.

---------------------------------------------

Mehr BVB-Themen:

Borussia Dortmund: Champions-League-Kracher gegen Ajax wird zum brisanten Duell – ER ist der Grund

Borussia Dortmund: Youngster verlängert nicht – will er zum BVB?

Nach schrecklicher Verletzung – DIESES Bild macht den BVB-Fans Hoffnung

---------------------------------------------

Doch dieses Update klingt auch weiterhin nicht toll. Raphael Guerreiro und Youssoufa Moukoko, die sich auf Länderspielreise Muskelverletzungen zugezogen hatten, fallen sicher aus. Thorgan Hazard konnte am Mittwoch erstmals wieder trainieren und bleibt fraglich. Bei Manuel Akanji sieht es besser aus, er konnte zuletzt wieder mittrainieren.

+++ Borussia Dortmund: Fan-Wende? BVB steht plötzlich vor einem mysteriösem Problem +++

Comeback von Zagadou, Coulibaly, Morey und Schmelzer noch nicht absehbar

Den ein oder anderen Profi von Borussia Dortmund erwähnt Rose in seiner langen Aufzählung nicht einmal. Gregor Kobel ist nach Sehnenreizung wohl zurück im Tor, auch Stefan Tigges hat seine Verletzung auskuriert. Giovanni Reyna dürfte entgegen aller Hoffnungen noch fehlen.

Bei Dan-Axel Zagadou, Soumaila Coulibaly, Mateu Morey und Marcel Schmelzer wird der Weg zurück trotz guter Fortschritte noch eine Weile dauern.