NRW: Trotz Corona-Infektion – Profi-Fußballer schickt Kinder in Kita!

Coronavirus: Verdachtsfall? Das musst du jetzt tun!

Coronavirus: Verdachtsfall? Das musst du jetzt tun!

Du befürchtest, dich mit dem Coronavirus infiziert zu haben? Dann musst du das jetzt tun.

Beschreibung anzeigen

Meerbusch. Ein Vorfall aus Meerbusch in NRW sorgt für große Empörung bei vielen Eltern und auch anderen Menschen.

Ein Profi-Fußballer ist positiv auf das Corona getestet worden – und hat seine Kinder dennoch weiter in den Kindergarten in Meerbusch (NRW) geschickt. Nun zieht das Konsequenzen nach sich.

NRW: Profi-Fußballer hat Corona – und schickt Kinder trotzdem in Kita

Der Fußballer lebe mit seiner Familie in Meerbusch, heißt es in dem Bericht. Seinen positiven Corona-Test habe er bereits Ende März bekommen. Der nächste Test fiel negativ aus, ehe kurz darauf ein positives Ergebnis vorlag.

Seine Kinder sollen die ganze Zeit über in die Kita gegangen sein. In der Gruppe seien insgesamt 19 Kinder.

+++ Hund in Dortmund: Vorsicht, wenn du HIER mit deinem Vierbeiner spazieren gehst – Gefahr! +++

-------------------------

Das ist das Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW):

  • ist das bevölkerungsreichste Bundesland mit 17.947.221 Einwohnern (Stand: Dezember 2019)
  • Landeshauptstadt: Düsseldorf
  • größte Stadt: Köln
  • seit 1949 ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland
  • Ministerpräsident ist Armin Laschet (CDU), Regierungsparteien sind CDU und FDP

-------------------------

+++ Grünen-Politikerin veröffentlicht kuriosen WhatsApp-Chat – diese Nachricht ihrer Mutter überrascht +++

Das Gesundheitsamt habe dann Tests für alle Kinder in der Gruppe angefordert. Jetzt zieht die Kita selbst weitere Konsequenzen: Die Einrichtung ist derzeit komplett geschlossen und bleibt auch nach dem Wochenende zunächst zu.

Danach wolle man laut „RP Online“ nur noch Kinder mit negativem Testergebnis in die Kita lassen.

-------------------------

Mehr Themen aus NRW:

NRW: Schüsse auf 11-Jährigen! Junge muss operiert werden ++ Mordkommission ermittelt

Oberhausen: Schilder-Chaos in der Innenstadt – „Was gilt hier eigentlich?“

Deutsche Post in Bochum: Dreiste Kundin dreht völlig durch – Polizei muss eingreifen

-------------------------

Corona in NRW: So ist der Kita-Besuch geregelt

Kitas in NRW können nach den Osterferien nach wie vor die pauschal um zehn Wochenstunden reduzierten Betreuung in festen Gruppen anbieten. Familienminister Joachim Stamp (FDP) begründete die andauernde Reduzierung mit „der derzeit unsicheren Entwicklung des Infektionsgeschehens“.

Zu einem „Notbetrieb“, bei dem nur für Eltern bestimmter Berufsgruppen und besonders Bedürftige ihre Kinder in die Kita bringen dürfen, komme es nicht. Nach den Osterferien soll es zudem kostenlose Selbsttests auch für die Kinder geben.

In unserem Corona-Blog halten wir dich über alle Entwicklungen in NRW auf dem Laufenden. Hier geht es lang>>> (vh/mit dpa)

NRW: 14-jähriges Mädchen seit Ostern vermisst

Ein anderer Vorfall in NRW sorgte über die Ostertage eher für Bange als Ärger. Ein 14-jähriges Mädchen war spurlos verschwunden. >>> HIER erfährst du was nun aus ihr geworden ist

NRW: Einbrecher will Tür aufhebeln – er ahnt nicht, was ihn dann erwartet

In NRW hat es zudem einen außergewöhnlichen Einbruch gegeben. Was dort passiert ist, liest du hier.

Hund in NRW: WDR sucht Zuhause für diesen Vierbeiner

Auf eine andere Nachricht reagieren die Menschen aus NRW extrem emotional. Die tragische Geschichte von der Hündin Frina nimmt so einige Hunde-Fans mit. >>> Mehr dazu erfährst du hier.

NRW: Jugendlicher pinkelt in Hauptbahnhof – Polizisten können nicht fassen, was sie herausfinden

Am Düsseldorfer Hauptbahnhof hat die Polizei einen 17-Jährigen dabei erwischt, wie er in das Bahnhofsgebäude pinkelte. Als sie den Jugendlichen kontrollierten, machten sie eine unerwartete Entdeckung. >>> Mehr dazu hier.