Dortmund

Hund in Dortmund: Vorsicht, wenn du HIER mit deinem Vierbeiner spazieren gehst – Gefahr!

Achtung! Wer mit seinem Hund in Dortmund unterwegs ist, sollte zurzeit besonders gut aufpassen! (Symbolbild)
Achtung! Wer mit seinem Hund in Dortmund unterwegs ist, sollte zurzeit besonders gut aufpassen! (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Eibner Europa; Arche 90 (Montage: DER WESTEN)

Dortmund. Achtung! Wer mit seinem Hund in Dortmund unterwegs ist, sollte zurzeit besonders gut aufpassen!

Denn ein Tierhasser in Dortmund-Obernette hat es auf Vierbeiner abgesehen und Köder ausgelegt, die für jeden Hund zu Gefahr werden können.

Hund in Dortmund: Gefährliche Köder ausgelegt!

Die Tierschutzorganisation „Arche 90“ warnt auf Facebook eindringlich vor der Gefahr: „In Obernette wurden Wurst-Köder ausgelegt, die mit scharfen Stecknadeln gespickt waren.“

Dazu teilte der Verein ein Foto der Köder. Die Nutzer in den Kommentaren können es nicht fassen.

„Was stimmt mit den Menschen nicht? Warum ist man so aggressiv auf Tiere und hat Mordgelüste? Schrecklich sowas“, schreibt eine geschockte Userin. Auch eine andere Nutzerin kann einfach nicht fassen, was jemanden zu einer solchen Tat bewegen kann: „Wie kommt man auf so kranke Ideen?“

Täter bereits geschnappt

Eine erste Entwarnung gibt es zwar bereits: Der Täter wurde von Passanten auf frischer Tat ertappt und konnte bereits festgenommen werden. „Die Polizei kümmert sich um den Fall“, schreibt „Arche 90“.

Doch damit ist die Gefahr nicht automatisch gebannt. Denn noch ist nicht bekannt, wie viele Köder an wie vielen verschiedenen Orten platziert worden sind.

Gefahren für Hunde UND Menschen

Daher appelliert der Verein an alle Hundehalter, besonders vorsichtig zu sein, wenn man in Obernette mit seinem Vierbeiner unterwegs ist.

----------------------

Weitere Hunde-Nachrichten:

Hund beunruhigt Paar! Die Polizei muss anrücken und traut ihren Augen nicht

Hund in NRW ist dem Tod geweiht – doch dann geschieht ein Wunder

Hund crasht Live-TV-Nachrichtensendung – und sorgt für kuriose Szene

-----------------------

Und nicht nur Tierbesitzer sollten aufpassen. Wie „Arche 90“ mitteilt, könnten sich auch kleine Kinder, die nichtsahnend nach den Ködern greifen, daran verletzen. (at)