Hund crasht Live-TV-Nachrichtensendung – und sorgt für kuriose Szene

Hunde sind klüger als Katzen, hier ist der Beweis

Hunde sind klüger als Katzen, hier ist der Beweis

Sind Hunde klüger als Katzen? Eine Studie liefert die Antwort.

Beschreibung anzeigen

Kuriose Szenen mitten in Live-TV-Nachrichtensendung!

Eine Reporterin hat live im Fernsehen berichtet, als plötzlich ein Hund die Sendung crashte. Es folgten kuriose Szenen vor laufender Kamera.

Hund crasht Live-TV-Nachrichtensendung und sorgt für kuriose Szene

Nadezhda Serezhkina moderierte gerade in einem Außenbereich die Wettersendung, welche live im russischen Sender „Mir TV“ übertragen wurde. Dabei sprang sie der Hund völlig unerwartet an.

+++ Hund: Diese Rasse ist stark gefragt – Experte schlägt Alarm: „Reagieren empfindlich“ +++

Dieser hatte es glücklicherweise nicht auf die Reporterin dafür aber auf ihr Mikrofon abgesehen. Er schnappte danach, woraufhin Nadezhda Serezhkina aufschrie und leicht nach hinten kippte. Darüber berichtet die US-amerikanische Nachrichtenseite „Mediaite“.

-------------------------

Der Haus-Hund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben 9 Millionen als Haustiere

-------------------------

Die Reporterin versuchte, das Mikrofon nicht aus ihrer Hand zu verlieren, doch der Vierbeiner ließ ebenfalls nicht los und schaffte es schließlich, das Gerät in seinen Besitz zu bringen. Er rannte mit dem Mikrofon im Maul davon, woraufhin Nadezhda Serezhkina dem Hund hinterherlief.

Eine Moderatorin, die den Vorfall aus dem Studio mitverfolgte, blickte schockiert auf. Doch nicht nur sie, sondern auch die Öffentlichkeit bekam die kuriosen Szenen zu sehen. Denn ein Kameramann filmte den Vorfall.

-------------------------

Mehr News zu Hund:

Hund kriegt neues Styling beim Friseur – und soll jetzt aussehen wie ER

Hund erreicht sein neues Zuhause – du ahnst nicht, wovor er gerettet wurde

Hund: Paar sperrt sich aus Angst vor Haustier ein und ruft Polizei – „So etwas habe ich noch nicht erlebt“

-------------------------

Hund: Hintergründe bleiben unklar

Nach ein paar Sekunden sagte die Moderatorin im Studio: „Es sieht so aus, als hätten wir die Verbindung zu unserem Korrespondenten verloren.“ Und weiter: „Wir werden versuchen, sie in Kürze zu erreichen.“

Schließlich war Nadezhda Serezhkina zurück in der Sendung und teilte mit, dass niemand verletzt worden sei. Aber das Mikrofon hat „ein oder zwei Bisse mitgenommen“. Woher der Hund kam und wohin er unterwegs war, blieb laut „Mediaite“ unklar. (nk)