NRW: Schüsse auf 11-Jährigen! Junge muss operiert werden ++ Mordkommission ermittelt

NRW: Schrecklicher Vorfall in Königswinter! Ein 11-Jähriger musste mit Schussverletzungen operiert werden. (Symbolbild)
NRW: Schrecklicher Vorfall in Königswinter! Ein 11-Jähriger musste mit Schussverletzungen operiert werden. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Tim Oelbermann

Königswinter. Schrecklicher Vorfall in Königswinter (NRW)!

Mitten in der Nacht erhielt die Polizei Bonn (NRW) einen Anruf aus einem Siegburger Krankenhaus. Ein 11-jähriger Junge war mit einer Luftdruckwaffe angeschossen worden und musste zeitnah operiert werden!

NRW: 11-Jähriger nach Schussverletzungen in Klinik

Die Tat soll sich am vergangenen Donnerstag (8. April) zwischen 14 und 17 Uhr abgespielt haben. Der 11-Jährige sei zu dieser Zeit mit einigen anderen Kindern an der „Friedrichshöher Straße“ und der „Florianstraße“ in Königswinter-Bockeroth unterwegs gewesen.

Als er gegen 17 Uhr nach Hause kam, stellten seine Eltern Verletzungen am Oberkörper ihres Sohnes fest und suchten sofort ein Krankenhaus auf.

---------------------

Weitere Nachrichten aus NRW:

NRW: Tragödie in Ostwestfalen! Mädchen (2) stirbt bei Unfall – Polizei ermittelt

NRW-Modellregionen: Diese Städte und Kommunen haben den Zuschlag erhalten – und das bedeutet es für sie

NRW: Arzt betritt seine Praxis – was er dort erblickt, macht ihn fassungslos!

Wetter in NRW: Wie fies! Das sind die Pfui-Aussichten fürs Wochenende

-----------------------

Und das hatte Folgen: Wie es in der Mitteilung der Polizei heißt, übernahm „aufgrund der Gesamtumstände“ eine Mordkommission die Ermittlungen in dem Fall, in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft.

Polizei bittet um Hinweise

Wie genau der Junge zu seinen Verletzungen kam, steht noch nicht fest. Daher fragt die Polizei: Wer hat am 08.04.2021, in dem Zeitraum zwischen 14 und 17 Uhr im Bereich der genannten Straßen relevante Beobachtungen gemacht?

Falls du Hinweise zu dem Geschehen hast, die den Ermittlern weiterhelfen könnten, kannst du dich unter der 0228/150 bei der Polizei Bonn melden. (at)