Maischberger (ARD): Karl Lauterbach mit düsterer Prognose für Ungeimpfte – „In den nächsten anderthalb Jahren“

Karl Lauterbach: Das ist der Corona-Mahner

Karl Lauterbach: Das ist der Corona-Mahner

Seit der Corona-Pandemie ist Karl Lauterbach Dauergast in den Talkshows von ARD und ZDF. Wir stellen den SPD-Politiker vor.

Beschreibung anzeigen

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach ist am Mittwochabend zu Gast bei Sandra Maischberger. Er zeichnet ein düsteres Bild der kommenden Monate für Ungeimpfte.

In der ARD-Talkshow von Maischberger macht Karl Lauterbach klar, welche Gefahr von der Delta-Variante ausgeht.

Maischberger: Karl Lauterbach gibt Ungeimpften keine Chance – „In den nächsten anderthalb Jahren“

Die Delta-Variante sei so aggressiv, dass „wir realistischerweise gar keine Herdenimmunität mehr erreichen werden“, gibt sich der Politiker und Epidemiologe pessimistisch. Ein Infizierter atme „tausendmal so viel Virus aus“ im Vergleich zur Alpha-Variante des Coronavirus.

+++ Corona in Deutschland: Tausende betroffen – RKI meldet bedenkliche Zahlen bei Impfdurchbrüchen +++

----------------------

Sandra Maischberger (ARD):

  • Die 55-jährige TV-Moderatorin stammt aus München
  • Seit 2003 moderiert sie in der ARD die Sendung „maischberger.die woche“
  • Zuvor hieß die Talk-Sendung „Maischberger“ und „Menschen bei Maischberger“
  • Die Talkshow läuft jeden Mittwochabend im Ersten.

----------------------

+++ Maischberger: Robert Habeck überrascht die Zuschauer – „Der erste Politiker, der es ausspricht“ +++

Lauterbach: Geimpfte sind genauso ansteckend, wenn sie sich mit der Delta-Variante infizieren

Deswegen würde es bald nur noch zwei Gruppen von Menschen geben: Geimpfte und „hoffentlich Genesene, aber auf jeden Fall Infizierte“. Lauterbach: „Von dem, was wir jetzt wissen, werden die Ungeimpften sich in den nächsten anderthalb Jahren - einschließlich unserer Kinder – alle anstecken.“

----------------------

Aktuelle Politik-Nachrichten:

----------------------

Auch er als Geimpfter habe in Innenräumen das Risiko sich anzustecken, wenn er auf hohe Viruslast trifft. Dann wäre er genauso ansteckend wie jemand, der nicht geimpft sei.

+++ Sandra Maischberger privat: Ein familiärer Schicksalsschlag traf sie besonders hart +++

Lauterbach erklärt bei Maischberger (ARD) den Sinn der Impfung

Jedoch habe eine Impfung zwei Vorteile: Ein weitaus geringes Risiko sich anzustecken und der Schutz vor einem schweren Krankheitsverlauf. „Darum versuchen wir so viele herüber zu schaufeln aus dem Lager der Ungeimpften in das Lager der Geimpften“, erklärt Lauterbach.

Die ganze Talkshow von Sandra Maischberger kannst Du hier in der ARD-Mediathek sehen.

Robert Habeck stellt Störer vor der Bühne kalt – „Tatort“-Macher beeindruckt: „Zugegeben: Großartig“

Was für ein imposanter Wahlkampf-Auftritt von Grünen-Chef Robert Habeck. Auch ein „Tatort“-Macher feiert ihn dafür.

Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl: Wann ist er endlich online? Darum dauert es noch Wochen

Wo bleibt der Wahl-O-Mat? Darum lässt die beliebte Wahlhilfe auf sich warten.