Urlaub in Spanien: Erneute Eruption! Alle Flüge zu kanarischer Insel gestrichen

Der Cumbre Vieja auf La Palma in Spanien ist erneut ausgebrochen.
Der Cumbre Vieja auf La Palma in Spanien ist erneut ausgebrochen.

Der Urlaub in Spanien kann aktuell für all jene zur Gefahr werden, die sich auf der Insel La Palma befinden.

Der Vulkan Cumbre Vieja brach dort bereits am Sonntag aus und versetzte Einheimische und all jene, die ihren Urlaub in Spanien auf der Insel verbrachten, in Angst und Schrecken. Nun ist es zu einer erneuten Eruption gekommen.

Kein Urlaub auf den Kanaren: Erstmals Flüge wegen Vulkanausbruch auf La Palma gestrichen

Der erneute Vulkanausbruch auf La Palma hat nun auch für den Flugverkehr Konsequenzen, denn am Freitag sind alle Flüge von und zu der Kanareninsel gestrichen worden. Sieben Flüge der Fluggesellschaften Binter, Canaryfly und Iberia hätten starten sollen, doch sie wurden nun abgesagt. Das teilte die spanische Flughafenbetreibergesellschaft Aena mit. Das Streichen von Flügen ist seit der ersten Eruption des Cumbre Vieja vor 50 Jahren einmalig.

+++ Urlaub in Spanien: Experten warnen – so gefährlich wird es, wenn die Lava das Meer erreicht! +++

Kein Urlaub in Spaniens Kanarengebiet: Behörden ordnen weitere Evakuierungen an

Über 6000 Menschen haben bereits ihre Häuser verlassen müssen. Die Lava hat massive Schäden angerichtet und hunderte Häuser und weite Teile der Landschaft zerstört. Der Schaden wird von den regionalen Behörden auf weit über 400 Millionen Euro geschätzt.

Die Behörden haben nun weitere Evakuierungen für Teile der Ortschaft El Paso angeordnet. Aufgrund der „aktuellen eruptiven Phase“ bestehe ein „erhöhtes Risiko für die Bevölkerung“, teilte die Regionalregierung mit.

Nachdem es am Sonntag (19. September) bereits zu einer Eruption gekommen war, spuckte der Vulkan auch an diesem Freitag dicke Wolke schwarzer Asche in die Luft. Und der Spuk hat noch lange kein Ende. Das kanarische Vulkanforschungsinstitut Involcan schätzt, dass die Eruptionen noch zwischen drei und zwölf Wochen andauern könnten.

-------------------------

Weitere Auslands- und Urlaubs-Themen:

Urlaub auf Kreta: Familie zieht in Hotel ein– sie erwartet ein Horror-Zimmer

Urlaub in den USA: Studentin macht Instagram-Selfies im Meer – plötzlich taucht ein Hai auf!

Urlaub an der Nordsee: Tourist läuft nichtsahnend über Insel und wird „angefallen“ – „Musste ja so kommen“

Urlaub in der Türkei: Unfassbar! Touristen übertreiben – „war sehr geschockt“

-------------------------

Lange kein Urlaub auf den Kanaren mehr möglich: Der schlafende Vulkan ist erwacht

Die Kanaren, zu denen neben La Palma auch die beliebten Ferieninseln Gran Canaria, Teneriffa und Lanzarote gehören, sind vulkanischen Ursprungs. Der letzte Ausbruch des Cumbre Vieja liegt ziemlich genau 50 Jahre zurück – er hatte sich 1971 ereignet. Überhaupt war er im 20. Jahrhundert nur zweimal ausgebrochen: 1971 und zuvor 1949. Ansonsten galt er als schlafender Vulkan. Zuletzt gab es in der Region 2011 einen Vulkanausbruch am Meeresboden vor der Insel El Hierro. (alp mit dpa)

>>> Ob die Vulkan-Wolke des Cumbre Vieja über Mallorca für Urlauber und Einheimische zur Gefahr werden kann, liest du hier <<<