Veröffentlicht inOberhausen

Oberhausen: Anwohnerin geht spazieren und ist total überrascht, als sie DAS sieht – „Muss ich jetzt eine Machete mitnehmen?“

Die Geschichte des Gasometers - beinahe gäbe es ihn nicht mehr

Der Gasometer in Oberhausen ist die höchste Ausstellungshalle Europas.

Oberhausen. 

Dieser Anblick in Oberhausen hat eine Frau sehr schockiert!

Eines muss man dem Frühjahr lassen. Dank des Regenwetters grünt und blüht es überall, auch in Oberhausen. Doch da scheint das Gras jetzt sprichwörtlich ins Kraut zu schießen. Eine Anwohnerin fühlt sich auf einem Gehweg in der Straße „An der Schwarzen Heide“ in Oberhausen schon fast wie im Wald.

Oberhausen: Anwohnerin total perplex nach dieser Beobachtung

„Muss ich jetzt eine Machete mitnehmen?“, fragt die Facebook-Nutzerin und unterlegt ihre Beobachtung gleich mit mehreren Fotos. Darauf zu sehen: Graue Gehwegplatten in Zweierreihe, rechts und links davon Gras. Hohes Gras.

Auf Nachfrage von DerWesten verrät die Nutzerin, dass es etwa einen Meter hoch sein soll. Auf der einen Seite grenze die Straße an den Bürgersteig, auf der anderen das Grundstück eines Bauern. Und da stehen laut Aussage der Facebook-Nutzerin auch noch Brennnesseln, die ebenfalls gut einen Meter hoch sind.

————————–

Mehr News aus Oberhausen

Centro Oberhausen: So geht es mit der Neuen Mitte weiter

Oberhausen: Diesen Drive-In kann es nur im Ruhrgebiet geben – „Was ne geile Aktion“

Oberhausen: Furchtbarer Unfall auf E-Scooter! Mann schwebt in Lebensgefahr

————————–

Andere Mitglieder der Facebook-Gruppe zeigen sich überrascht. Doch die Meinungen gehen weit auseinander, wie mit dem Grünzeug umzugehen sei.

Einige wählen einen humoristischen Ansatz: „Das ist das neue Dschungelkonzept der Stadt Oberhausen“, schreibt eine Nutzerin. Ein Mann antwortet: „Sofort alles asphaltieren, und zwar SOFORT! Ich als Bürger habe das Recht, überall hinzulatschen oder zu fahren, ohne dass ich von Grünzeug belästigt werde.“ Das Ganze ist eindeutig als Ironie gekennzeichnet.

Eine andere Userin sucht eine passende Erklärung: „Ich denke, dass durch den vielen Regen vorher und die tropischen Temperaturen aktuell die Natur einfach explodiert. Im Garten komme ich auch nicht hinterher.“

——————

Das ist die Stadt Oberhausen:

  • der Bereich des heutigen Stadtgebiets Oberhausen gehörte bis Ende des 18. Jahrhunderts zu unterschiedlichen Herrschaften
  • knapp 211.000 Einwohner, drei Stadtbezirke und 26 Stadtteile
  • trägt wegen der 1758 in Betrieb genommenen Eisenhütte St. Antony (der ersten im Ruhrgebiet) den Beinamen „Wiege der Ruhrindustrie“
  • Wahrzeichen unter anderen: der Gasometer, das Centro-Einkaufszentrum und das Schloss
  • Oberbürgermeister ist Daniel Schranz (CDU)

—————–

Oberhausen: User betonen die Bedeutung der Natur

Dann ist da noch der Kurze-Hosen-Träger, der anbringt: „Mich stört das Grün eigentlich nicht weitergehend. Nur gerade heute konnte ich einen Weg im Alsbachtal nicht weitergehen, weil er von beiden Seiten mit Brennnesseln zugewachsen war.“

Viele weisen darauf hin, wie wichtig das Grün und die Natur heutzutage seien: „Wenn der Tag kommt, wo gar nichts mehr wächst, weil es zu trocken geworden ist, dann jammert ihr wieder. Freut euch an der überbordenden Natur“, fordert eine Nutzerin. „Je mehr Grün, desto weniger Stein heizt sich auf. Hat alles Vor- und Nachteile“, gibt ein weiterer Kommentator zu bedenken.

In die dritte Kategorie Kommentatoren fallen dann noch die, die dazu raten, selbst Hand anzulegen: „Bitte mach das mit der Machete“ oder „Es gibt Akku-Kantentrimmer für kleines Geld. Wenn es dich stört, organisiere dir einen.“


Es ist sicherlich wahr, dass es in den Städten zu wenig Grünflächen gibt, mehr Pflanzen gut für die Umwelt sind und die Menschen davon profitieren. Doch wenn das Gras so hoch wuchert und die Wege für Menschen mit Kinderwagen oder Rollstühlen sie nicht mehr benutzen können, dann sollte doch bitte auch gemäht werden. (evo)

Neues vom Centro Oberhausen!

Von der Neuen Mitte in Oberhausen gibt es Neues! Erfahre hier, was sich jetzt am Centro tut.

Duisburg: Zwei Leichen in niederländischem Fluss entdeckt – Drama nimmt trauriges Ende

Nachdem vergangenes Wochenende zwei Leichen in einem niederländischen Fluss gefunden worden waren, hat das Drama um die vermissten Mädchen aus Duisburg ein trauriges Ende genommen. Hier mehr dazu >>>

Wichtig zu wissen: Vorsicht vor DIESER Nachricht von DHL, Hermes und DPD. Sie möchte dich in eine Falle locken. Hier weiterlesen