Veröffentlicht inMülheim

Mülheim: Anwohner bemerken peinlichen Fehler auf Schild – „Ups…“

Große Belustigung in einer Mülheimer Facebook-Gruppe: Dort teilte eine Frau ein Foto eines Schildes. Einwohner erkennen den Fehler sofort.

u00a9 IMAGO/Jochen Tack / C. Giehler / Fotomontage: DER WESTEN

Nordrhein-Westfalen: Wetten, diese 5 Fakten hast du über unser Bundesland noch nicht gewusst?

Wir haben fünf Fakten über das bevölkerungsreichste Bundesland gesammelt, die du garantiert noch nicht gewusst hast.

Ups, was ist denn da passiert? Die Stadt Mülheim erlaubte sich bei einem Schild eine peinliche Panne. Einer Anwohnerin fiel der Fauxpas sofort auf.

Das sollte SO wohl nicht sein: Ein Schreibfehler auf einem Schild führte zur großen Belustigung der Anwohner in Mülheim. Eine Frau teilte in einer Facebook-Gruppe ein Foto des Schildes.

Mülheim: Falsche Bezeichnung sorgt für Gelächter

Auf dem Schnappschuss ist ein gelbes Schild zusehen – darauf ein Fußgänger, ein Fahrrad und ein Pfeil, der nach links zeigt. Direkt über dem gelben Schild hängt eine weiße Tafel. Dazu die Aufschrift „Saarner Koppe“.

+++Mülheim: Rettungseinsatz nach Tier-Drama an der Ruhr – es geht um Leben und Tod+++

Doch die Aufschrift ist falsch – richtig müsste es heißen „Saarner Kuppe“. Die Fotografin des Malheurs schreibt witzelnd zu dem Post: „Gerade auf der Saarner Kuppe fotografiert! Saarner Koppe in ‚Mühlheim‘“.

Dieses Schild sorgt in einer Facebook-Gruppe für Lacher. Foto: C. Giehler

SO reagiert die Stadt Mülheim

Der Beitrag sorgte für zahlreiche Reaktionen der Facebook-Community. „Schade, dass sowas passiert. Einheimische fragen vorher“, meint eine Frau in der Kommentarspalte. Eine andere Userin scherzt: „Jetzt sehe ich den Fehler auch: Die Ö-Striche fehlen über dem O…“ Ein weiterer Facebook-User: „Wenn man in der Stadtverwaltung sitzt und nicht aus Mülheim kommt, kann das schon mal passieren.“ Eine Person schrieb schlicht und einfach „Ups…“ in die Kommentare.


Mehr Themen und News:


DER WESTEN hat bei der Stadt nachgefragt, wie das passieren konnte – und eine Antwort bekommen: „Es handelt sich um ein im Zuge der Baumaßnahme im Bereich des Schulzentrums Saarn temporär aufgestelltes Umleitungsschild für Fußgänger und Radfahrer. Dieses Schild wurde durch ein vom ausführenden Bauunternehmen beauftragten Verkehrssicherer aufgestellt und irrtümlich falsch beschriftet. Diese Fehler können passieren und sind, insbesondere da es sich um Schilder einer temporären Umleitung handelt, die vermutlich in der nächsten Woche wieder entfernt werden, nicht außerordentlich tragisch.“ Unabhängig davon habe der Verkehrssicherer versichert, dass der Fehler bereits korrigiert wurde.