Mülheim

Edeka in Mülheim: Frau betritt neue Filiale – doch DAS passt ihr gar nicht

Edeka: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Edeka: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Edeka-Gruppe ist die größte Supermarktkette Deutschlands. Gegründet wurde die Edeka AG & Co. KG 1907 in Leipzig. Heute hat sie ihren Hauptsitzt in Hamburg.

Beschreibung anzeigen

Mülheim. Kürzlich hat ein neuer Edeka in Mülheim-Saarn eröffnet.

Die Freude bei den Kunden ist groß – so auch bei einer Frau aus Mülheim, die der Edeka-Filiale einen Besuch abstattet. Doch die gute Stimmung hält nicht lange an.

Edeka in Mülheim: Kundin kritisiert Filiale nach Neueröffnung

Zunächst ist sie begeistert von dem neuen Supermarkt, doch eine Sache nervt sie dann doch ganz schön.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Edeka: Kunde geht im Markt einkaufen – und fällt bei DIESEM Anblick vom Glauben ab

Edeka: Supermarkt mit DIESER seltenen Idee – sie hat einen ernsten Hintergrund

Edeka: DIESE Werbung löst große Diskussionen unter Kunden aus – ist das Theater wirklich berechtigt?

Edeka: Mann entdeckt DAS – es ist hundert Jahre alt

-------------------------------------

Und zwar ein Problem, das für viele Supermärkte besonders zu Beginn der Pandemie ein kaum überwindbares Hindernis darstellte: der nicht einzuhaltende Abstand der Kunden an zwei nebeneinander liegenden Kassen.

Viele Märkte trennten die Kunden mit von der Decke hängenden Plastikfolien, machten nur jede zweite Kasse auf, manch ein Markt ignorierte das Problem auch einfach aus Platzgründen.

Neuer Edeka fällt Kundin in einer Sache negativ auf

Der neue Edeka in Saarn fällt der Kundin negativ auf im Kassenbereich. Sie beschreibt die Szenerie folgendermaßen: „Bei den regulären Kassen treffen sich die Kunden zwischen 2 Kassen in der Mitte A...... an A....... das kann auch kaum einer verhindern. (...) Wählt besser die SB Kassen.“

>>> Mülheim: „Ich war völlig baff!“ – Das bedeuten die bunten Zettel an Bäumen

Sie stört vor allem, dass der Supermarkt während der Pandemie gebaut wurde und dementsprechend hätte wissen müssen, dass dort mehr Abstand einzuplanen ist.

Edeka reagiert auf die Kritik

Edeka hat auf Anfrage von DER WESTEN die Situation etwas anders beschrieben.

„Zum Schutz unserer Kunden sowie unserer Mitarbeiter richten wir uns selbstverständlich nach den geltenden Verordnungen. (...) Die Schutzmaßnahmen in der Kassenzone sind mit dem Ordnungsamt abgestimmt. Insgesamt hat Edeka Paschmann im Saarn-Center vier ‚normale‘ Kassen und fünf SB-Kassen. Zwei der vier ‚normalen‘ Kassen sind Einzelkassen. Die anderen beiden Kassen sind nicht direkt nebeneinander, sondern versetzt angeordnet. Aufgrund dessen halten die Kunden automatisch den Mindestabstand ein. Aktuell sind die Kassen nur in Ausnahmefällen beide geöffnet, sodass die von der Kundin beschriebene Situation selten vorkommt.“ Man bedanke sich dennoch für den Hinweis und wolle prüfen, ob es darüber hinaus zusätzliche Schutzmaßnahmen geben sollte.

>>> Mülheim: Massenschlägerei! Dutzende Jugendliche und Erwachsene prügeln sich in der Innenstadt

Alleine in der Eröffnungswoche seien 7000 Kunden in den neuen Edeka in Mülheim-Saarn einkaufen gegangen. (fb)

Seltsames Ding an der Schlossbrücke in Mülheim

An der Schlossbrücke hat eine Frau zuletzt ein seltsames Objekt in den Ruhrwiesen entdeckt, dass sie nicht zuordnen konnte. Hier mehr dazu erfahren >>>