Edeka: Mann entdeckt DAS – es ist hundert Jahre alt

Edeka: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Edeka: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Edeka-Gruppe ist die größte Supermarktkette Deutschlands. Gegründet wurde die Edeka AG & Co. KG 1907 in Leipzig. Heute hat sie ihren Hauptsitzt in Hamburg.

Beschreibung anzeigen

Das ist ja schon fast antik!

Ein Mann hat eine Entdeckung gemacht, bei der er wohl genauer hinsehen musste. Sie ist 100 Jahre alt und sorgt jetzt für Verwunderung. Eine Zeitreise zurück in die Edeka-Geschichte...

Edeka: Mann macht hundert Jahre alten Fund

Der Mann wandte sich mit einem außergewöhnlichen Anliegen über Facebook an Edeka. „Habe ich gestern im Familiennachlass gefunden“, schreibt er. Und er fragt: „Kann ich die ausnahmsweise auch noch 100 Jahre später einlösen?“

----------------------------------

Das ist Edeka:

  • Edeka wurde 1907 in Leipzig gegründet
  • Edeka steht für Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler
  • Der Hauptsitz von Edeka ist in Hamburg
  • 376.000 Menschen arbeiten bei Edeka (Stand 2018)

----------------------------------

Dazu hat er ein Foto mitveröffentlicht, das zwei sichtbar alte Edeka-Gutscheine zeigt. Darauf ist in Altdeutscher Schrift geschrieben: „Edeka-Gutschein im Werte von 5 Pfennig“ und: „Edeka-Gutschein im Werte von 10 Pfennig“. Weiter heißt es darauf: „Dieser Gutschein wird von allen durch obige Edeka-Märkte kenntlichen Geschäften bei allen Einkäufen verrechnet. Bareinlösung findet nicht statt.“ Gültig waren die Gutscheine bis zum 31. Dezember 1921.

----------------------------------

Mehr News zu Edeka:

Edeka verschenkt Lebensmittel an Kunden – das hat der Supermarkt nun davon

Edeka: Rückruf im Supermarkt – Vorsicht, Metallteile in Eigenprodukt-Marke!

Edeka-Kunde verwirrt über Aufdruck auf Saftgetränk – „Wo liegt der Sinn?“

Edeka, Rewe und Co.: DAS haben fast alle Supermärkte gemeinsam – Kunden fällt es oft gar nicht auf

----------------------------------

Edeka reagiert humorvoll

Auf die Frage des Kunden hat Edeka eine humorvolle Antwort parat: „Danke für die kurze Reise in die Vergangenheit! Historisch betrachtet ist das Gold wert – wir würden es an deiner Stelle lieber behalten.“ Das soll wohl bedeuten, dass die 100 Jahre alten Gutscheine keinen Geld- und bloß noch einen Sammlerwert haben.