Mülheim

Mülheim: Frau entdeckt seltsames Objekt mitten in der Stadt – doch was steckt dahinter?

Mülheim: Nahe der Schlossbrücke zieht eine gelbe Holzbox die Blicke auf sich. Was steckt dahinter?
Mülheim: Nahe der Schlossbrücke zieht eine gelbe Holzbox die Blicke auf sich. Was steckt dahinter?
Foto: picture alliance / Jochen Tack; Privat (Montage: DER WESTEN)

Mülheim. Sehr seltsamer Anblick in Mülheim!

Bei einem Spaziergang durch Mülheim fiel einer Frau ein ungewöhnliches gelbes Objekt nahe der Schlossbrücke am Ruhrufer auf. Was steckt dahinter?

Mülheim: Frau entdeckt seltsames Kunstwerk am Ruhrufer - was ist das?

Im Netz bat die verwunderte Frau die Community um Hilfe. „Kann mir jemand weitere Aufschlüsse über dieses Kunst-Projekt geben?“, fragte sie in einer Mülheimer Facebook-Gruppe. „Soll das wirklich im Juni auf der Schlossbrücke aufgestellt werden?“

Was steckt hinter der gelben Holzbox am Ruhrufer? DER WESTEN hat nachgefragt – und landete schließlich bei einem Theaterprojekt der Stadt Mülheim.

„Das Objekt ist Teil des Stadtprojektes des Impulse Theater Festivals“, erklärte Sprecherin Sina Langner. Der Name des Projekts: „Die große Schere“.

Das steckt hinter der „großen Schere“ in Mülheim

Die Künstlergruppe „Club Real“ plant, zum Abschluss des Impulse Theater Festivals am 13. Juni 2021 eine 120 Meter hohe Stahlskulptur einer Schere an der Ruhrbrücke zu enthüllen. Sie soll die sich immer weiter öffnende Schere zwischen Arm und Reich in unserer Gesellschaft symbolisieren.

---------------------

Fakten über Mülheim an der Ruhr:

  • wurde 1093 erstmals urkundlich erwähnt
  • 1808 wurden die Stadtrechte verliehen
  • hat 170.632 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • besteht aus neun Stadtteilen in drei Stadtbezirken

---------------------

„Mülheim an der Ruhr ist der ideale Standort für dieses Projekt“, erklärten die Künstler auf einer Pressekonfrenz. „Unter den nordrhein-westfälischen Großstädten ist die Stadt jene mit der höchsten Pro-Kopf-Verschuldung und zugleich Wohnort von drei Multi-Milliardären. Wo ließe sich das Auseinanderdriften der Gesellschaft besser betrachten als hier?“

Doch bei der Schere wird es sich nicht einfach um eine reguläre Skulptur handeln: „Die Schere ist beweglich, sie öffnet und schließt sich, je nachdem, wie weit Arm und Reich sich voneinander entfernen. Wenn die Schere sich zu weit öffnet, dann kann ihr Mechanismus die Spannung nicht mehr halten. Dann saust die obere Klinge herab und wird die Brücke zerschneiden. Das ist ein drastischer Akt, aber es ist notwendig, den Fokus auf diese Problematik zu richten.“

Holzbox bietet Vorschau auf Kunstprojekt in Mülheim

Nun ähnelt die gelbe Holzbox zwischen Schlossbrücke und Wasserbahnhof allerdings keinesfalls einer Schere. Das soll sie allerdings auch gar nicht – denn bis zur Enthüllung des Bauwerks dient die Box nur als eine Art „Vorschau“.

---------------------

Mehr News aus Mülheim:

Mülheim: „Ich war völlig baff!“ – Das bedeuten die bunten Zettel an Bäumen

Edeka in Mülheim: Kundin betritt neue Filiale – doch DAS passt ihr gar nicht

Mülheim: Massenschlägerei! Dutzende Jugendliche und Erwachsene prügeln sich in der Innenstadt

---------------------

Das heißt: In der Box können Interessenten bereits vorab eine Visualisierung der großen Schere betrachten – durch eine Glasscheibe, die exakt auf die Stelle gerichtet ist, wo die Stahlschere später stehen soll.

Gleichzeitig kann man sich über einen Audioguide weitere dazugehörige Infos abholen. (at)

Die Mitarbeiter der Stadt Mülheim müssen sich in Zeiten von Corona einiges an Kritik anhören. Doch nicht selten vergreifen sich die unzufriedenen Bürger dabei im Ton. Mehr dazu hier <<<.

Edeka öffnet neue Filiale in Mülheim-Saarn

Eine Frau hat die neue Edeka-Filiale in Saarn betreten. Doch eine Sache gefiel ihr dabei nicht. Hier mehr lesen >>>