Aldi: SO sparst du viel Zeit beim Einpacken an der Kasse

Warum Aldi in Österreich Hofer heißt

Warum Aldi in Österreich Hofer heißt

Aldi Süd expandierte 1968 zum ersten Mal ins Ausland. In Österreich heißen die Filialen des Unternehmens Hofer.

Beschreibung anzeigen

Die Kassiererinnen und Kassierer bei Aldi erledigen ihren Job an der Kasse oft in Rekordgeschwindigkeit. Dir geht beim Einpacken deiner Ware die Puste aus?

Das musst nicht sein. Ein Kunde von Aldi in Großbritannien hat jetzt bei TikTok einen einfachen Trick verraten, mit dem die Kunden viel Zeit einsparen können – und so bestens für die Herausforderung an der Kasse auch bei Aldi Nord und Süd gewappnet sind.

Aldi: Kunde verrät Trick, wie du an der Kasse schneller bist

Für diesen simplen Trick ist es egal, ob du nur wenige Artikel auf das Kassenband legst oder deinen Großeinkauf machst. Wichtig ist allerdings, dass du mit Wagen oder Einkaufskorb unterwegs bist und ein gut vorbereitetes Auto auf dem Parkplatz stehen hast.

+++ Aldi-Kundin bestellt Ware – dann passiert DAS! „Komme mir verarscht vor“ +++

Wozu das nötig ist? Das verrät der TikTok-Nutzer in einem Video. Darin nimmt uns der Einkäufer auf eine schnelle Runde durch den Discounter mit, den Wagen füllt er bis oben hin mit Lebensmitteln. An der Kasse geht es dann fix los: Ein Produkt nach dem anderen landet auf dem Band.

-----------------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht-Discount: 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit
  • Regelmäßig informiert das Prospekt Kunden über die neuesten Angebote

-----------------------------

Der Mitarbeiter zieht die Waren über den Scanner, der Kunde lädt die Produkte ähnlich fix in den Einkaufswagen – ebenso rasend schnell. Denn er beachtet dabei die wichtigste Regel: „Bemerkst du, wie alle Kunden immer schon dort ihre Waren in Tuten sortieren? Das musst du überspringen!“

+++ Aldi: Kunden versuchen, mehr über Produkt herausfinden – dann kommt diese Nachricht! „Von wegen“ +++

TikTok-Nutzer spart Zeit bei Aldi – das ist sein Trick

Wer die Ware an dieser Stelle nicht direkt sortiert einpackt, spare Zeit, schreibt der TikTok-Nutzer – und sorgt damit dafür, dass alle Kunden schneller bedient werden. Den chaotisch gefüllten Wagen schiebt er dann direkt zum Auto zurück.

Sein Fahrzeug hat er vor dem Einkauf mit zwei Wäschekörben bestückt. Die belädt er jetzt ähnlich fix wie an der Kasse mit seiner Ware.

-----------------------------

Mehr Themen:

Aldi: Wohnen über dem Discounter – HIER ist es bald möglich

Aldi: Schlechte Nachrichten für Kunden – droht DAS auch bei uns?

Aldi, Lidl und Co.: Beliebtes Produkt wird plötzlich zum Ladenhüter!

-----------------------------

Damit geht es dann ab nach Hause und die Produkte wandern aus den Wäschekörben direkt in Kühlschrank, Vorratsschrank und Co.

Insgesamt spare er mit dieser Technik nicht nur Zeit, schreibt der Kunde bei TikTok, „sondern auch Geld und es ist gut für die Umwelt.“ Win-Win-Situation für Aldi und den Kunden! (vh)

Deutsche Post: Es wird teurer

Deutsche Post-Kunden aufgepasst! Bestimmte Paket-Bestellungen werden ab dem 1. Juli teurer. >>> Hier mehr.

Kaufland ist unterdessen einen harten Schritt gegangen. Mehrere Produkte wirst du bald nicht mehr dort kaufen können. Um welche es sich handelt, liest du hier>>>