Mülheim

A40 bei Mülheim: Nach heftigem Lkw-Brand – Autobahn in Kürze wieder gesperrt

A40 bei Mülheim: Die Autobahn wird für Bauarbeiten erneut vollgesperrt.
A40 bei Mülheim: Die Autobahn wird für Bauarbeiten erneut vollgesperrt.
Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Mülheim. Autofahrer müssen sich wieder auf Sperrungen einstellen. Der Grund: Ein heftiger Unfall, der sich vor fast einem Jahr ereignete.

Im September 2020 hatte ein schwerer Lkw-Unfall einen Brand auf der A40 bei Mülheim ausgelöst. Mehrere Brücken sind dabei beschädigt worden, es kam zu Sperrungen auf der Autobahn sowie zu Einschränkungen im Bahnverkehr.

Nun ist bekannt, dass die A40 bei Mülheim erneut gesperrt werden muss. Hier alle Einzelheiten zu der bevorstehenden Sperrung.

A40 bei Mülheim: Deutsche Bahn kündigt Bauarbeiten an

Der schwere Lkw-Brand unterhalb der Eisenbahnbrücken in Mülheim-Styrum sorgt auch noch fast ein Jahr später für Einschränkungen im Verkehr. Die Deutsche Bahn wird nun die Brücken für den Güterverkehr und die S-Bahn von und nach Oberhausen einheben.

---------------------------

Das ist die Bundesautobahn A40:

  • verläuft fast genau in West-Ost-Richtung von der niederländischen Grenze bei Straelen über den linken Niederrhein durch die Ruhrgebiets-Städte Moers, Duisburg, Mülheim a.d. Ruhr, Essen, Bochum bis nach Dortmund
  • gehört mit mehr als 100.000 Autos täglich bundesweit zu den Autobahnen mit dem höchsten Verkehrsaufkommen
  • Strecke zwischen Essen und Dortmund ist die mit den meisten Staukilometern in ganz Deutschland
  • ist 95,4 Kilometer lang
  • die heute bekannte Strecke wurde 1992 aus der A430 und Teile der A2 gebildet

---------------------------

Dazu werden zunächst 750-Tonnen Kräne aufgebaut. Diese sollen die 42 Tonnen schweren Hilfsbrückenteile auf eine Höhe von etwa sieben Metern einheben. Anschließend werden die Teile montiert und auf einer Gesamtlänge von rund 27 Metern verschweißt. Danach werden darauf drei Gleise installiert. Die Deutsche Bahn bittet für alle Unannehmlichkeiten in Form von Baulärm um Verständnis.

A40 bei Mülheim: Straßen- und Bahnverkehr vollgesperrt

Die Baumaßnahmen sollen zehn Tage dauern. Deshalb wird die A40 von Freitag, den 13. August, 20 Uhr bis Montag, den 23. August um 5 Uhr ab Kreuz Kaiserberg in beide Richtungen gesperrt. Damit kann die Ausfahrt Mülheim an der Ruhr (15) aus Richtung Duisburg nicht erreicht werden. Auch die Ausfahrt Kaiserberg wird gesperrt.

---------------------------

Mehr News:

Phantasialand: Freizeitpark macht wichtige Ankündigung – was Besucher jetzt wissen sollten

Wetter in NRW: Achtung, hier kann es gleich richtig krachen

Dortmund: Autofahrer verstirbt nach Unfall – Polizei hat eine Bitte

Essen: Fahrradfahrer verstirbt nach Sturz – Polizei steht vor einem Rätsel

Rhein-Ruhr-Zentrum in Mülheim mit Info für die Kunden – „Schaut heute unbedingt bei uns vorbei“

---------------------------

Zudem wird die Bahnstrecke von Sonntag, den 15. August um 6 Uhr bis Freitag, den 20. August um 6 Uhr vollgesperrt. Die Züge des Fernverkehrs werden zwischen Dortmund bzw. Gelsenkirchen und Duisburg bzw. Köln umgeleitet. In Bochum, Essen und Mülheim entfallen alle ICE-/IC-Halte. Einzelne Züge entfallen abschnittsweise.

Weiter kündigt die Deutsche Bahn veränderte Ankunfts- und Abfahrtszeiten sowie verlängerte Fahrzeiten von bis zu 20 Minuten an. Ab Bochum bzw. Essen bestehen Umsteigeverbindungen zu den Fernverkehrsbahnhöfen Dortmund und Gelsenkirchen mit den Zügen des Nahverkehrs. Am 6. September sollen die Hilfsbrücken schließlich wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Hochwasser in Mülheim: Ehemaliges Kultschiff „Moornixe“ bereitet weiter Sorgen – aus diesem Grund

Das Hochwasser hat das Kult-Schiff mitgerissen. Jetzt liegt es auf dem Grund der Ruhr - und bereitet den Menschen Sorgen. HIER kannst du die ganze Geschichte lesen >>>

Ein anderes Schiff konnte dagegen bereits wieder aufs Meer gelassen werden. Alle Infos hier >>> (nk)